Wohnungsbrand?

1 Antwort

Die Schäden am Gebäude zahlt die Gebäudeversicherung des Hauseigentümers. Dazu zählt zum Beispiel die Trocknung der durch Löschwasser durchfeuchteten Wände und das Anstreichen, bzw. Kleben neuer Tapeten.

Die Schäden an Deinem Hausrat zahlt der Eigentümer des Hauses oder der Mieter der darüber liegenden Wohnung nur dann, wenn ein Verschulden vorliegt. Und dann wird nur der Zeitwert der Sachen bezahlt, nie der Neuwert.

Die wenigsten Brände aber sind verschuldet. Dann bleibt der Schaden an Dir hängen. Gerade um so etwas zu verhindern sollte man eine Hausratversicherung haben. Die würde im übrigen auch den Neuwert des Inventars ersetzen.

Welche Hausratversicherung bezahlt den Neuwert? Die will ich haben! Denn auch die HRV zahlt nur den Zeitwert, weshalb sie eigentlich nicht sonderlich empfehlenswert ist.

0
@Privatier59

Aha, dann scheint der Versicherungsvertreter, der mich beraten hat, sein eigenes Geschäft zu schädigen, weil er mir davon abriet.

0

Was möchtest Du wissen?