Wohnung mit 18 vorraussetzung?

3 Antworten

Hallo,

kann ich durchaus nachvollziehen. Du kannst dir aber nur eine eigene Wohnung nehmen, wenn du sie auch durch dein Einkommen eigenständig finanzieren kannst. Daran kann dich niemand hindern. Da du aber unter 25 Jahre alt bist, würdest du momentan (mit Minijob) von jeder Behörde wieder auf die Wohnung deiner Eltern verwiesen werden. (Lt. Gesetz)

Es gibt zwar Ausnahmen, die einen vorzeitigen Auszug aus einer BG möglich machen aber *Liebe zum Kind* gehört nicht zu den akzeptablen Gründen !

Tipp: Versuche einen gut bezahlten Vollzeitjob zu bekommen und deinem Wunsch nach Selbständigkeit steht der Weg offen. Denn.....kann man seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten, wird niemand gezwungen in einer BG leben zu müssen.

Google auch mal nach: "erste eigene Wohnung" und mach dich schlau, ob dein Plan momentan auch umsetzbar ist.

Wenn dein Freund eine eigene Wohnung beziehen darf, müssen Gründe vorgelegen haben, von denen er dir nichts gesagt hat.

Gruß!

Vielen Dank ich schau mal

1

Deine Eltern beziehen offenbar ALG-II ? Die befürchtete Anrechnung Deines Einkommens wird nicht stattfinden. Wenn Du Dich selbst ernähren kannst, fällst Du aus der BG raus und müßtest von Deinem Lohn nur einen Mietanteil zahlen, der bei den Eltern abgezogen wird. (Und privat ggf. anteilig Essensgeld, Stromanteil etc.).

Ansonsten hat gänseliesel natürlich Recht. U 25 wird Dir kein Amt eine Wohnung aponsoren, aber das ist ja auch gar nicht nötig. Mit Vollzeitstelle könntest Du eine Wohnung selbst finanzieren und wenn Du - noch zuhause lebend - schonmal damit anfängst, kannst Du Geld ansparen für Kaution und Möbel etc..

Aber hast Du mit 18 schon eine Ausbildung absolviert? Das wäre doch erst einmal wichtiger. Und nur mit Ausbildungsgehalt plus Kindergeld wird die Finanzierung einer eigenen Wohnung schon etwas schwieriger. Dann würde ich lieber doch noch zuhause wohnen bleiben.

Auch das Ausbildungsgehalt würde nicht auf die BG angerechnet, wenn es (evtl. zusammen mit KG) für Deinen Lebensunterhalt ausreicht, aber vom KG wird dann ein Teil wohl Deinen Eltern ggf. angerechnet.

Du bist volljährig und kannst machen was Du willst.

Suche dir einen Vollzeitjob und wenn Du den hast, eine eigene, kleine Wohnung oder einen Platz in einer Wohngemeinschaft. Was Du dann verdienst, wird keinem anderen angerechnet.

Wenn Du noch in Ausbildung bist, könnte die Ausbildungsvergütung zusammen mit dem Kindergeld dazu auch ausreichen. Viele Studenten habe auch nicht mehr.

Die einzige Dienstleistung, die Du von einer Behörde in Anspruch nehmen solltest, wäre die Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche.

Es wäre schön, wenn wenigsten Du aus der Reihe tanzt und keine Staatsknete in Anspruch nehmen will. 

Was zahlt ARGE ?

Bin 25 und habe eine 5 Jährige Tochter. Bin von meinem Lebenspartner ausgezogen. Jetzt wohnen wir bei meine Tante im Berlin und habe zum ersten mal einen antrag auf Hartz IV gestellt. Was kannich vom Amt erwarten dh. was bezahlen die mir ? Zahlen die mir eine Wohnung ? wenn ja, wieviel ? Wie groß darf die Wohnung sein ? habe auch keine Möbel oder sonstige Wohnungseinrichtung ! Bekomme ich das vom Amt ? Bitte um Hilfe oder Ratschläge. Gibt es für die mehraufwändungen Anträge vielleicht Vorlagen im Internet ? Hab ich recht auf Ausbildung ? Habe nur Oberschulenabschluß !? Ich möchte gern eine Ausbildung zur Krankenschwester machen.

...zur Frage

Wie kann ich sparen/Geld anlegen und flexibel bleiben?

Seit kurzem (knapp ein Jahr) bin ich in der Situation unfassbar gut zu verdienen - also im Vergleich zu davor. Ich merke aber, dass ich kein Interesse habe, meinen Lebenswandel anzupassen. Ich wohne weiterhin in meinem WG-Zimmer, habe kein Auto, koche selbst, mein Sport kostet nicht viel und auch Reisen sind locker im Budget drinne.

Daher werde ich absehbar weniger arbeiten und weniger verdienen. Im Moment verdiene ich aber noch mehr. So hab ich so viel Geld über, dass der Betrag aufm Konto jetzt gerad 5-stellig ist und bei 0,1% vor sich hingammelt.

Ich möchte - vermutlich - irgendwann eine 1 - 2 Zimmer Wohnung kaufen (200.000 Euro), brauche ne Altersvorsorge und möchte flüssig sein für Reisen. Ich brauch nicht viel - aber hätte gerne eine gewisse Sicherheit, dass ich in meinem Stadtteil wohnen kann. Eine Genossenschaft wäre eine Alternative - versuche ich auch - zumindest bei denen, die noch Anfragen annehmen.

Was könnt ihr mir raten? In welche Richtung sollte ich mich informieren/investieren? Ich hab an einen Bausparvertrag gedacht, aber die machen heutzutage ja kaum noch Sinn, oder?

Ich bin was investieren angeht noch völlig grün hinter den Ohren...

Danke schon mal für alle Tipps!

...zur Frage

ALG2 Job in EU Ausland unterhaltspflichtig?

Folgender Fall:

Ich lebe zurzeit mit meiner Frau und zwei Kindern in Deutschland und beziehe ALG2. Nun habe ich die Möglichkeit einen Job in EU Ausland anzunehmen zu sofort (Nettoverdienst 900 €). Ich würde also jetzt schon nach EU Ausland gehen, während eine Frau noch hierbleibt und den Umzug organisiert. Die Wohnung würden wir zum Monatsende mit drei Monaten Kündigungsfrist kündigen, also zu Ende Juli. Anfang August würde meine Frau mit den Kindern also nachkommen nach EU Ausland.

Jetzt meine Frage: Wenn ich nun morgen zum Amt gehe und meine Situation schildere, was passiert dann genau? Erhält meine Frau für sich und die Kinder weiter Leistungen bzw. wird die Wohnung für die drei Monate noch gezahlt (es ist eine zwei Zimmer Wohnung/ 60 qm, sie stünde also laut Regeln des Amtes auch meiner Frau+Kindern alleine zu…) ? Bin ich mit einem Nettoeinkommen von 900 € monatlich unterhaltspflichtig? 

...zur Frage

Darf man während der Elterzeit bei einem anderen Arbeitgeber als Teilzeitkaft arbeiten und zusätzlich eine Kleingewerbe anmelden?

Hallo Ich bin derzeit im dritten Erziehungsurlaub bekomme kein Gehalt mehr von der Elterngeldstelle. Ich möchte jetzt nebenbei als teilzeitkraft bei einem anderen Arbeitgeber arbeiten und zusätzlich eine Kleingewerbe anmelden.

Die Frage ist , 1. wie viel Stunden darf ich als Teilzeitkraft arbeiten und bis wie viel Euro? 2. kann ich zusätzlich eine kleingewerbe anmelden ?? Wenn nicht , dann bitte ich um eure hilfe , wie und was kann ich machen??

...zur Frage

Darf ich als Sozialhilfeempfängerin eine 3-Zimmer-Wohnung nehmen?

Ich bin 24 Jahre alt und aufgrund einer Krankheit erwerbsunfähig, d.h. ich kann nicht arbeiten. Eine kurze Info zu meinen Lebensunterhalt: Ich bekomme Sozialhilfe, was mir das Arbeitsamt zahlt. Ich möchte nächstes Jahr ausziehen nach meinen 25. Geburtstag. Ich möchte dann gerne eine 3 Zimmer Wohnung nehmen. Und falls ihr euch jetzt fragt, warum ich eine 3 Zimmer Wohnung möchte obwohl ich allein bin. Ich weiß dass eine 3 Zimmer Wohnung eigentlich zu groß für mich allein ist, aber ich habe einen großen Kinderwunsch und plane nächstes Jahr mein erstes Kind, also ich will nächstes Jahr schwanger werden. Und weil ich dann nicht nochmal umziehen möchte, möchte ich gleich eine Wohnung mit Kinderzimmer nehmen. Daher jetzt meine Frage. Darf ich obwohl ich Sozialhilfe bekomme und alleine bin eine 3 Zimmer Wohnung nehmen da ich einen Kinderwunsch habe?

...zur Frage

Zahlt das Amt Zuschüsse, wenn man nur Teilzeit arbeiten WILL?

Hallo,

eine Freundin von mir trennt sich gerade von ihrem Freund. Sie hat zwei Kinder im Kindergartenalter und arbeitet als Friseurin in einem Teilzeitjob.

Nun muss sie ausziehen und da beide die KInder abwechselnd bekommen, haben sie das geteilte Sorgerecht. Es erhält also niemand UNterhalt.

Sie sagte mir nun, dass sie zum Amt müsse, um einen Zuschuss zu beantragen, damit sie sich mit dem geringen Gehalt überhaupt eine Wohnung leisten kann. Jetzt meine Frage:

Kann man überhaupt einen Zuschuss beantragen, wenn man einen Teilzeitjob hat? Ich sagte ihr, sie solle doch Vollzeit arbeiten und darauf antwortete sie, dass ihr die 30 Stunden in der Woche ausreichen.

Zahlt das Amt Zuschüsse, wenn man nur Teilzeit arbeiten will?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?