Wohnung angeschaut, Balkon wird in m²-Preis mit eingerechnet?

6 Antworten

Also ich habe in meiner alten Wohnung auch für den Balkon gezahlt... :s sag mir jetzt nicht dass ich 3,5 Jahre zu viel gezahlt habe?!?

Was heißt zuviel gezahlt? Nach der Rechtsprechung ist es so, dass Wohnflächenminderwerte von bis zu 10% hingenommen werden müssen, insbesondere nicht zu Minderungsansprüchen führen.

0

Wenn Du die anderen Antworten und die Wohnflächenverordnung liest, dann kann die Balkonfläche in der Regel zu 25, aber höchstens zu 50 % in die Wohnfläche einbezogen werden. Gut, dass Du Dich vor der Anmietung drum kümmerst.

Dann mußt Du weder die Wohnung nehmen, noch hinterher meckern.

Bei der Diskussion, ob nun 25 oder 50 %-Flächenanrechnung gegeben sind, fand ich bislang nur diese Info:

"Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen erläutert: „Eine Abweichung von der Regelanrechnung zu einem Viertel ist nur dann zulässig, wenn besondere Umstände des Einzelfalls dies rechtfertigen. Die Anrechnung von mehr als einem Viertel bis zur Hälfte kommt insbesondere bei besonders guten Lagen oder aufwändigen Balkon- oder Terrassengestaltungen in Betracht, die zu einem besonders hohen Wohnwert führen. Auch Abweichungen nach unten sind denkbar, etwa wenn ein Balkon auf Grund seiner Lage nicht oder nur sehr eingeschränkt nutzbar ist (z.B. Hochparterrelage an stark befahrener Straßenkreuzung). “ Quelle: Bundesbaublatt Nr. 2, Februar 2004"

Quelle: http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps-a-z/artikel/balkon.html

Nein, das ist so richtig, wie dass der Vermieter gemacht hat.

Woher du das mit den Loggien hast??? So was hat sich im Laufe der Jahrzehnte hin und wieder geändert und für (große) Terrassen gilt wieder etwas anderes.

Ein Balkon - egal ob überdacht oder nicht, geht jedenfalls laut Berechnungsverordnung bei der Flächenberechnung zur Hälfte ein.

Wohngedl trotz ca. 1500 Einkommen ?

Hi Ich(19) mache momentan eine Ausbildung und würde gern mit meinem Freund zusammen ziehen, er ist fest angestellt und verdient netto 1200 €; ich bekomme 389 Bafög und 180 kindergeld. jedoch wurde mir auf dem amt gesagt zählt nur die hälfte des bafögs als einkommen. Die wohnung kostet kalt 299 €. Würd ich Wohngeld bekommen ?

LG Sophie

...zur Frage

Grundbuchamt braucht zu lange - Wohnung gekündigt - und nun ?

Hallo,

  • wir haben ein Problem....... :

Wir haben uns ein Haus zum 1.7.2011 gekauft und den Kaufvertrag am 13.5.2011 unterschrieben. Das Haus gehört ( im Grundbuch eingetragen ) zur Hälfte der verstorbenen Frau des Verkäufers. Dieser hat dann die Erben ( Töchter der verst. ) ausbezahlt und die Löschung aus dem Grundbuch wurde beantragt. Anschliessend sollte unsere Neueintragung für die Bankfinanzierung stattfinden - wussten wir alles. So weit , so gut, ABER : Der Notar sagte uns, das die Löschung / der Alleinige Besitzanspruch des Verkäufers, sowie die Neueintragung nach 4-6 Wochen abeschlossen sei. dies ist nun 9 Wochen her, und heute hat der Verkäufer schriftlich erhalten, das er nun neuer Eigentümer sei. Laut unserem heutigen Telefonat meinte die zuständige Bearbeiterin in Amtsgericht, das die Umschreibung auf uns und die Bank noch mind. 2 Wochen dauern wird.... . Problem : Wohnung zum 01.074.2011 gekündigt, da wir uns ja auf die Notaraussage verlassen haben, das zeitlich für alles genug Luft ist. Nachmieter haben wir auch schon zu diesem Termin, Urlaub ist eingereicht, Adressänderungen sind alle raus........

Frage ist : Ist das Grundbuchamt oder der Notar für die entstehenden MEHRkosten haftbar ? Evtl. müssen wir ja nun 2 mal umziehen, 1 Monat länger Miete zahlen falls wir eine bleibe inkl. Hausrat so kurzfristig finden sollten.

...zur Frage

Risikominimierung einer Grundschuldeintragung wenn der Ehepartner nicht im Kaufvertrag ist

Mein Mann möchte für uns eine Immobilie erwerben. Die Hälfte des Kaufpreises zahlt er, die andere Hälfte nehmen wir mein Mann und ich als Kredit auf, den er zurückzahlen will. Als Selbstständiger hätte er Schwierigkeiten gehabt, den Kredit so zu bekommen, so dass ich auch mit im Kreditvertrag stehe. Im Kaufvertrag möchte er jedoch allein eingetragen werden, da er die Wohnung bezahlt bzw. den verbleibenden Kredit bezahlen will. Die Bank fordert, dass ich als Kreditnehmer auch für eine Buch-Grundschuld in Höhe von 100.000 € (Höhe des Kredits) eingetragen werde. Daraus ergeben sich für mich nur Verpflichtungen (und Risiken???) aber keine Rechte. Welche Möglichkeiten habe ich noch das Risiko für mich (z. B. im Fall einer Trennung oder Insolvenz meines Mannes) zu minimieren? Einen Ehevertrag haben wir nicht abgeschlossen. Noch habe ich den Grundschuldeintrag nicht unterschrieben, dafür aber den Kreditvertrag.

Vielen Dank für hilfreiche Hinweise und Ratschläge. Maja

...zur Frage

Fallen beim Verkauf einer geschenkten bzw. vererbten Wohnung Steuern an?

Diese Frage wurde so ähnlich bereits gestellt. Mein Fall ist jedoch so, dass ich die Wohnung von meiner Mutter 2008 geschenkt bekommen habe, diese die Wohnung im Erbverfahren von Ihren Eltern zur Hälfte 2006 und zur zweiten Hälfte 2008 vererbt bekommen hat. Die Wohnung war immer vermietet. Ich möchte die Wohnung nun 2015 verkaufen. D.h. auch wenn ich die Haltedauer des Schenkers anschaue, dann komme ich nicht auf 10 Jahre. D.h. ich muss Steuern bezahlen?

...zur Frage

Hausfinanzierung! Wer weiß Rat? Keine Bank will uns helfen!

Hallo Zusammen! Ich habe eine Frage betreffend meines Immobilienkredit. Wir haben vor fast 10 Jahren ein Kredit für unser Haus zur Hälfte von Sparkasse und anderer Hälfte von einem großen Versicherungsunternehmen bekommen. Jedoch aufgrund finanziellen Schwierigkeiten (mein Mann hat durch seine Firma Schulden, da die Kunden nicht bezahlt haben- fast 6000,00 Euro) können wir seit 5 Monaten die Raten für die Versicherungsunternehmen nicht bezahlen. Obwohl wir 9 Jahre problemlos bezahlt haben, wollen die uns kein Kompromiss machen und wollen dass wir entweder ganzes Kredit abzahlen oder viel höhere Raten bezahlen. Duch die Schufaeintragung wegen meinem Mann können wir nun kein Kredit bekommen. Die Banken, bei deren wir um das Geld baten, wollen uns kein Kredit geben, wei alle sagen, die Eintragung muss erstmal weg. Auch Sparkasse will uns nicht helfen und meint, wir sollen es selber mit dem Versicherungunternehmen klären. Jedoch fehlt uns gerade die Summe von 6000,00 Euro, damit wir das Geld bekommen und den Kreid ablösen können. Mein Mann kann jetzt nicht mehr arbeiten, hat schon 3 Bandscheiben- OP hinter sich und ich bin ebenfalls wegen Depression seit 2 Monaten krankgeschrieben. Mir wurde noch vor 2 Monaten gekündigt. Wir haben noch eine Wohnung im Haus, das wir aktuell vermieten, jedoch Sparkasse will nichts davon hören, uns finanziell zu unterstützen, wobei wir um die Ablöse baten. Und das Haus möchten wir gerne behalten. Was sollen wir machen? Danke im Voraus!

...zur Frage

Kann man vom Mietpreis einer Wohnung auf ihren Kaufpreis schließen?

Ich mag meine Wohnung, in der ich wohne sehr gerne und überlege, ob ich sie kaufen kann. Zumindest könnte ich dem Vermieter vorschlagen, sie zu kaufen. Wie kann man berechnen, was die Wohnung ungefähr wert ist? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Miet- und Kaufpreis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?