Wohnsitz nun im Ausland, KEST fällig,wenn Lebensversicherung vor Ablauf von 12 J. gekündigt wird?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt drauf an, in welchem Ausland, EU, oder nidcht ist hier die Frage.

Der Eu-Auslaänder hat die wahl zwischen Abschlag und meldung an sein Heimatfinanzamt.

Also ggf. mit dem dortigen Berater klären. Ohne Landesanabe kann man nichts sagen

Kann fällige Lebensversicherung direkt auf mein Konto in den USA überwiesen werden (Wohnsitz in den USA)?

Ich lebe seit 20 Jahren in den USA. Meine LV wird nun fällig (Abschluss vor 2005, Laufzeit mehr als 12 Jahre). Kann dieses Geld nun direkt auf mein Konto in den USA überwiesen werden. Von der Versicherung wurde mir mitgeteilt dass ich dafür eine Unbedenklichkeitserklärung vom deutschen Finanzamt vorlegen muss... Ich habe keinerlei eigene Konten in Deutschland (Nur noch ein Sparbuch meiner Frau). Mein Schwiegervater hat die monatlichen Zahlungen an die LV über sein Girokonto abgewickelt. Es besteht also die Möglichkeit die LV auf sein Konto zu überweisen und von dort in die USA. Mein Schwiegervater hat jedoch Bedenken dass dann Schenkungssteuer anfallen könnte. Vielen Dank schon mal vorab. David

...zur Frage

Schufa Eintrag wenn Kreditkarte in Raten bezahlt?

Hallo zusammen,

wie verhält es sich mit den Ratenrückzahlungen von Kreditkarten und der Schufa?

Man kann ja bei der Kreditkarte ankreuzen, dass man die Beträge bspw jeden Monat 10% tilgt (damit machen ja wohl die KK-ausgebenden Banken u.a. ihr Geld). Setzt das schon einen negativen Schufa-Eintrag?

Wie verhält es sich, wenn man eine Teilzahlung verpasst hat? Ich hatte mich zu dem Zeitpunkt nämlich im Ausland befunden, und die Zahlung komplett vergessen, so auch die Mahnung nicht selbst erhalten. Als ich dann zurueckkam, war die Mahnungsfrist schon abgelaufen und ich hatte einen Brief erhalten, dass ich doch den gesamten Betrag auf einmal zurückzahlen soll, und meine Karte - bis dies geschehen ist - gesperrt wird. Das habe ich natürlich auch umgehend gemacht.

Nun aber meine Frage, ob die Bank hierfür bereits bei der Schufa einen negativen Eintrag veranlasst hat?

PS: Das man mittlerweile gratis einen Schufa-Bericht erhalten kann, ist mir bewusst, allerdings muss ich dafür in D sein, was ich derzeit leider nicht bin, daher meine Frage hier vorab.

Danke euch im Voraus für Antworten auf meine "beiden" Fragen :)

...zur Frage

Verzweifle an Tageszinsberechnung in OpenOffice

Guten Tag, mein Chef hat mich beauftragt, eine Tabelle zu erstellen für die Ratenzahlung eines Kunden. Ist wohl ein privater Kredit. Der Kunde soll monatlich den Betrag X zurückzahlen, insgesamt 54 Raten. Die Verzugszinsen betragen fix 2%. Nun möchte mein Chef, dass bei jedem Zahlungseingang auch die Tageszinsen korrekt berechnet werden, falls die Zahlung zu spät oder unvollständig kommt. Der Kredit selbst wurde nicht verzinst.

Eine Tabelle hatte ich mir schon gebastelt. Ich habe allerdings Schwierigkeiten, wenn der Kunde statt 200 Euro vielleicht nur 80 zahlt und das auch noch 12 Tage zu spät. Dann müssten die Verzugszinsen ja quasi für 12 Tage und einen Betrag von 120 EUR berechnet werden. Dann ist 18 Tage die nächste Rate fällig und da weiss ich nicht, wie ich das als Formel in die Tabelle bringe. Weil ich für die Berechnung der Tageszinsen ja zwei Datumsangaben brauche und ich da grad auf dem Schlauch stehe, von welchem Datum ich überhaupt ausgehen muss. Ich hab mich scheinbar heute auch schon zulang damit befasst.

Hat da jemand einen Tipp, wie man das einfach und übersichtlich lösen kann?

...zur Frage

Mit anderen Worten, kann mir Firma 1 verbieten mit einem anderen Unternehmen einen Vertrag abzuschli

Ich arbeite auf selbständiger Basis im Handel, d.h. ich habe einen Hauptpartner (Firma1) und 4 Kooperationspartner von Firma 1 sowie 3 sogenannte Fremdfirmen die ungefähr die gleichen Waren vertreiben wie Firma 1. An die 4 Kooperationspartner schicke ich separate Provisionsrechnungen. Die 3 Fremdfirmen werden über Firma 1 abgerechnet. Jetzt hat mir eine der 3 Fremdfirmen ein super Angebot gemacht mit einer Provision von 12 statt vorher 8,5 %. Kann ich dieses Angebot annehmen und einen eigenen Vertrag mit dieser Firma machen, obwohl im Vertrag von Firma 1 steht: \"Der Handelsvertreter versichert, dass er zu keinem der unter 3.1. (also die o.g. Kooperationspartner) genannten Unternehmen Vertragsbeziehungen unterhält, das im unmittelbaren oder mittelbaren Wettbewerb zu Firma 1 steht und das er ggf. nicht mehr einer Konkurenzklausel untersteht.\"

Mit anderen Worten, kann mir Firma 1 verbieten mit einem anderen Unternehmen einen Vertrag abzuschließen?

...zur Frage

Spekulationssteuer bei teilweiser Schenkung/ Kauf und anschl. Verkauf?

Hallo! Ich habe folgenden Sachverhalt, zu dem ich eine Antwort benötige:

Eine vermietete Wohnung war im Besitz der Großmutter (Anteil 3/4) und des Vaters (1/4). Die Wohnung wurde an den Enkel verschenkt (Anteil Oma) bzw. das Viertel des Vaters käuflich erworben; beides bereits notariell abgewickelt. Wert Wohnung grundsätzlich: ca. 65 000 €, angegebener Wert im Vertrag: 50 000 €, so dass 12 500 € bezahlt wurden. Ziel war es ursprünglich, Eigenbedarf anzumelden und die Wohnung selber zu bewohnen. Dies ist jedoch gescheitert (der ursprüngliche Mietvertrag kam mit einem 3. zustande und das Mietrecht ging nicht durch die Schenkung/ den Kauf auf den Enkel über..), so dass als rentabelste Lösung der Verkauf an die Mieter stattfand (68 000 €).

Muss für den Verkauf Spekulationssteuer entrichtet werden und wenn ja, ggf. nur anteilig? Zu 3/4 wurde die Wohnung ja verschenkt und ich habe gelesen, dass es sich dabei nicht um einen steuerpflichtigen Erwerb i.S.d. EStG handelt?! Liegt ggf. auch aufgrund des Kaufpreises eine gemischte Schenkung vor? Kann es sein dass die gescheiterte Klage wegen Eigenbedarf zu Gunsten des Enkels ausgelegt werden kann (er hatte ja keine Möglichkeit die Immobilie selbst zu nutzen und so vor dem Ablauf der 10-Jahresfrist die Steuer zu umgehen!)

Ich hoffe auf eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?