wohngemeinschaft oder bedarfsgemeinschaft

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ihr seid keine Bedarfsgemeinschaft (ist formal unmöglich), sondern bildet allensfalls eine Haushaltsgemeinschaft.

Da deine Mutter dir in dieser Situation nicht unterhaltspflichtig ist, reicht in der Tat eine wahrheitsgemäße Erklärung um der möglichen Unterhaltsvermutung nach § 9 abs. 5 SGB II wirksam entgegenzutreten.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/Gesetzestext-07-SGB-II-Berechtigte.pdf

Was möchtest Du wissen?