Wohngeld,Kinderzuschlag!!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Wohngeld du Kindergeldzuschlag beantragst und es erhältst, kannst du das dann nur bei der Kindergeldkasse einreichen. Wenn du etwas vom Arbeitsamt möchtest bleibt dir nur die Möglichkeit Hartz IV zu beantragen, aber dann fallen Wohngeld und Kindergeldzuschlag weg.

Grundsätzlich würde ich in solch einer Situation die Beratung des VDK in Anspruch nehmen....aber auch die Ämter sind in der Pflicht zu rechnen....

Hi muni1, wenn die EM-Rente niederiger als das Alg II ist, dann kannst Du entweder aufstockend Sozialhilfe beim Sozialamt oder aber, wenn es reicht Wohngeld und Kinderzuschlag beantragen. Von der Wohngeldstelle würde Dir keine Nachzahlung der Nebenkosten übernommen, vom Sozialamt schon.

Zum Arbeitsamt schon mal nicht, denn Du bist ja erwerbsunfähig.

Hast Du die Idee, nachträglich irgendein Sozialgeld (so nenne ich das nun mal) zu beantragen? Wenn ja: Nachträglich gibt es nichts.

Wenn Du nicht mehr, aber so "viel" wie ein Hartz-ler hast, bekommst Du nichts obendrauf.

Dich bei einem Sozialverband zu erkundigen, hat man Dir ja schon empfohlen. (Da musst Du einen Jahresbeitrag bezahltn, um Auskunft zu bekommen.

Du kannst aber auch beim Diakonischen Werk um einen Beratungstermin bitten.

Wichtig ist sicher für Dich zu wissen, dass Du ein Recht darauf hast, von der GEZ (so wie sie früher hieß) ganz oder teilweise befreit zu werden:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/geringverdiener-gericht-erweitert-befreiung-von-rundfunkgebuehren-a-805307.html

Was möchtest Du wissen?