Wohngeld und Kindergeld

2 Antworten

Es gehört nciht dazu, denn es ist weder in § 14, 15, noch 16 des Wohngeldgesetzes als anzurehcnendes einkommen genannt.

Hallo! Die Angabe ist deswegen vonnöten, weil Du, um Wohngeld zu bekommen, nachweisen mußt, daß Du Deinen Lebensunterhalt selbst finanzieren kannst. Ist dies nicht der Fall, wird der Anspruch auf Wohngeld versagt. Daher sind erst einmal alle Einnahmen anzugeben, unabhängig davon, ob sie später angerechnet werden oder nicht. Bekommst Du das Kindergeld direkt von der Kindergeldkasse, ist es zwar anzugeben, aber wird bei der eigentlichen Wohngeldberechnung nicht berücksichtigt.

Immernoch Wohn und kindergeld anspruch?

Ich bin 19 Jahre alt und meine mutter und ich beziehen Wohngeld und Kindergeld, ich möchte nun weil ich auch schon länger nicht mehr schulpflichtig bin und keine luste mehr auf schule habe die schule abbrechen. Bekommen wir den Trotzdem noch Wohngeld und Kindergeld?

...zur Frage

Umzug in größere bzw teuerere Mietwohnung-Wird Wohngeld angepasst?

Hallo. Zu meiner Situation: Ich befinde mich in schulischer Ausbildung und beziehe Bafög. Mein Partner ebenso. Wir haben auch ein gemeinsames Kind. Bevor hergezogen wird: Wir sind beide 25,fast 26 und es ist bei beiden die 2.Ausbildung. Da das BaföG und das Kindergeld für unseren Sohn nicht ausreicht, müssen wir zusätzlich Wohngeld beziehen. Momentan leben wir in einer 3-Raum-Wohnung, 58,30qm mit einer Warmmiete von 395€. Wohngeld bekommen wir ca. 242. Nun müssen wir, auch auf Rat unseres Vermieters aus dieser Wohnung ausziehen, da starker Schimmelbefall ist. (Es kommt echt selten vor, das ein Vermieter einem so etwas rät. Aber die werden in diesem Haus nichts mehr reinstecken, da es in paar Jahren abgerissen werden soll). So wir haben uns gesagt, gut dann ziehen wir aber gleich in eine Wohnung um, die renoviert bzw. saniert ist. Weil nochmal das ganze Gerenne mit Schimmel wollen wir nicht, vor allem wegen dem Kind nicht.

Die Fragen: Nun fragen wir uns aber, wie es ist, wenn wir in eine Wohnung ziehen, die (sehr viel) teurer ist, als unsere jetzige (eine von 5 kostet 770€ warm, ist die teuerste von allen, aber auch eine die uns am besten gefällt). Wird das Wohngeld dem angepasst? Wenn ja, mit wie viel könnnen wir rechnen? Und hat man auch einen bestimmten Freibetrag den man sich dazu verdienen kann, ohne das dies angerechnet wird, wie bei Alg2?

Falls es wichtig ist zu wissen, wir kommen aus Mecklenburg Vorpommern.

Ich dank euch schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Bekomme ich bei einem FSJ noch Unterhalt, Kindergeld und Wohngeld?

Da ich zuhause ausziehen muss, jedoch grade mein Fachabi mit einem FSJ abschließen will, stellt sich mir die frage wie ich meine Wohnung/Alltagskosten bezahle. Bekomme ich also beim FSJ (welches für mein Fachabi ist, also zur Ausbildung gehört) Unterhalt, Kindergeld und Wohngeld gestellt? Und gibt es noch andere Wege diesen Schritt zu finanzieren?

...zur Frage

steuerfreies Fahrgeld wird auf Wohngeld angerechnet

Hallo zusammen,

Eckdaten zu mir: Ich arbeite 25 Std/Woche, habe einen Arbeitsweg von 23 km einfache Strecke "Auslöse" pro Tag 13 €

Ich beziehe seid 1 Jahr Wohngeld für mich und meinen Sohn. Jetzt habe ich einen Antrag auf Verlängerung des Wohngeldes gestellt und mein Wohngeld wurde um knapp 60 % gekürzt. Nach einem Telefonat mit der Sachbearbeiterin der Wohngeldstelle ist mir mitgeteilt worden, dass mein steuerfreies Fahrgeld, dass mein Arbeitgeber mir bezahlt mit angerechnet wird. (Was beim Erstantrag noch nicht bekannt gewesen ist)

Leider habe ich Online nichts über diese Ansetzung gefunden, vielleicht kann mir jemand zu Auskunft geben

Grüße Claudia

...zur Frage

Wohngeld Anspruch ?

Also ich bin Alleinerziehend mit 2 kids und habe folgende Gelder:

Elterngeld 379

Lohn 200

Unterhalt 280

Kindergeld 384

Kann mir jemand sagen ob mir Wohngeld zusteht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?