Wohngeld, Ausbildung und Nebenjob?

1 Antwort

Die veränderte Einkommenssituation ist an die Wohngeldstelle zu melden.

Danach wird das Wohngeld neu berechnet.

Was darf ich verdienen, wenn meine Frau ALG2 bekommt?!?

Liebe Forumsmitglieder, nun die Frage, die mich sehhhhhr interessiert!!!

Wir sind eine junge Familie, beide Studenten und wir haben vor kurzem Nachwuchs bekommen. Ich arbeite neben dem Studium und verdiene/bekomme: 400 EUR + 91 EUR (Wohngeld) + 300 EUR (Elterngeld). Ich habe keinen Anspruch auf ALG II, da ich Student bin.

Meine Frau befindet sich zur Zeit im Mutterschutz und ist außerdem noch an der Uni immatrikuliert, aber beurlaubt und bekommt: 353 EUR (Regelbedarf) + 133,34(Kaltmitte) + 14,24(Nebenkosten) + 53,34 (Heizkosten) = 553,92 EUR Das Kind bekommt: 229 EUR (Regelbedarf) + 133,34(Kaltmitte) + 14,24(Nebenkosten) + 53,34 (Heizkosten) = 429,91 EUR - 184 (Kindergeld) = 245,91 EUR

In der Summe bekommt meine Frau und das Kind vom JC: 799,83 EUR monatlich.

Unsere kleine Wohnung ca. 45 qm: Kaltmitte: 400 EUR Betriebskosten: 52,43 EUR Strom:40 EUR Gas: 160 EUR

**Ab September mache ich mein Pflichtpraxissemester und muss da mind. 8 Stunden am Tag arbeiten und verdiene dabei 700 EUR.

Jetzt nun die Frage, was bleibt uns dann übrig?

Wenn ich nur 700 verdiene Wenn ich 700 + 400 verdiene Wenn ich 700 und + z.B. 200 verdiene

Ich will natürlich nicht umsonst arbeiten! - das kostet mir sehr viel Zeit und viel Nerven!

-- Es ist verdammt schwer 8 Stunden mit Ingenieurverantwortung zu arbeiten. Außerdem möchte ich mein Nebenjob nicht verlieren, da ich nach dem Praxissemester weiter arbeiten möchte. ...**

Vielen Dank im Voraus Daniel

...zur Frage

836 Euro Nettolohn. Steht mir noch was vom Amt zu?

Hallo an alle,

also folgende Situation. Ich habe nach langer Arbeitslosigkeit einen Job gefunden, wo ich ca. 1085€ Brutto verdiene. Laut dem Brutto-Netto Rechner bleiben mir, bei einer Lohnsteuerklasse 1, ca. 836 €.

Davon würde noch meine Miete, Strom, Gas, Telefon, Versicherungen usw. runter gehen. Alles in allem, bleiben mir noch 348 € zum Leben, wovon ich meine Fahrkosten zur Arbeit noch nicht abgezogen habe.

Letzte Woche erhielt ich einen Brief von der ARGE, dass sie mir ab sofort alle Leistungen gestrichen haben (was ja auch klar ist). Außerdem soll ich meine Lohnabrechnung und meine Kontoauszüge im Dezember abgeben.

Nun ist meine Frage, ob mir noch eine Unterstützung für Miete oder sonstiges zusteht?

P.S ich wohne alleine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?