Wohngeld- Nebenjob um Schulden zu bezahlen?

1 Antwort

dass ich meine Einnahmen offen legen soll und ein Strafverfahren gegen mich eröffnet ... Kann einfach tatsächlich ein Strafverfahren gegen mich eröffnet werden ... Soll ich ein Schreiben verfassen und die ganze Sache erklären und Belege mitschicken, oder ist das aussichtslos?

An Deiner Stelle ist jetzt die bedingungslose Wahrheit angebracht, wie ich finde. Das kann Dir sogar Pluspunkte bei der Behörde einbringen. Also nicht nur die Einkommen, sondern auch allerlei Hintergründe offenlegen; inbesondere bzgl. der Auskunft der vorherigen Sachbearbeitung. Deren Aussage ist sicherlich menschlich nachvollziehbar, aber sie war vll jung und unerfahren. Daher ist die nur mündliche Aussage von ihr für Dich praktisch wertlos. Es macht den Betrug ja nicht legal - die Dame hat sich nur mit verbrüdert/verschworen.

Da jetzt heftigtste Nachzahlungen ins Haus stehen, versuche mal Prozesskostenbeihilfe zu beantragen oder alternativ einen Beratungsgespräch bei einem Anwalt zu ergattern. Wenn die Behörde / der Staat ohne Umschweife ein Strafverfahren androht, ist das von Dir nicht mehr in Frage zu stellen. Einfach, oder? Durch das Verfahren wird die Anlegenheit für Dich wirklich gefährlich in Bezug auf sehr hohe Kosten und Rückforderungen.

Hoffe für Dich, dass Du das finanziell mit einer Vollzeitarbeitstelle irgendwie kompensieren kannst, und sei es mit irgendeinen Job, Hauptsache Einnahmen!

Was möchtest Du wissen?