Woher kommt eigentlich Inflation?

3 Antworten

ine gewisse preissteigerung (so ca. 1-2,5 %) ist für ein wachsen der Wirtschaft förderlich. das kommt daher, dass das Gedl angebot immer eine Wenigkeit größer sein sollte als das Angebot an Waren, wodurch immer etwas mehr nachfrage, als Angebot ist.

Das umgekehrt wäre die DEflation wo mehr Warenangebot als Geld vorhanden ist, was dann zu Produktionsrückgang und Arbeitslosigkeit führt.

Die Zentralbanken haben die Aufgabe die Geldmenge zu regulieren. Aber nicht nur die Geldmenge ist entscheidend, sondern auch die Umlaufgeschwindigkeit.

Die Inflationsgefahr, die man zum Ende der Krise erwartet, geht zu einem großen Teil auf die Erhöhung der umlaufgeschwindigkeit zurück. Die Umlaufgeschwindigkeit ist auch das, was eine Hyperinflation immer weiter beschleunigt.

Aber vor eine Hyperinflation braucht zur Zeit keiner angst zu haben.

Unter Inflation versteht man ein anhaltendes Steigen des Preisniveaus. Es gibt verschiedene Arten. Die offen I. , die verdeckte I. nach Art der Schnelligkeit die schleichende I. und die galoppierende I.

Was konkret eine Inflation ist findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Inflation Im letzten Jahr hatten wir aufgrund der hohen Energie- und Rohstoffpreise eine relativ hohe Inflationsrate. Dieses Jahr ist sie trotz der Krise( oder vieleicht wegen der Krise) relativ niedrig. Sicher spielen da auch psychologische Aspekte eine Rolle, die Preise sinken, weil die Menschen Zukunftsangst haben und ihr Geld zurückhalten.Inflation ist das kleinere Übel. Das Gegenteil wäre eine Deflation... absolutes Gift für jede Volkswirtschaft

Was möchtest Du wissen?