Woher kommen die Unterschiede bei den Visagebühren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

jedes Land ist hier souverän und kann selbst entscheiden, was das kostet. Denke an die unterschiedlichen Prozesse, den Aufwand, die Kostenstruktur, die Gesetze... Alles unterschiedlich.


Übrigens: wieso kostet Milch in D nicht überall gleich viel? Oder Butter?

Wieso kosten Behördendienstleistungen in D jetzt Geld, wo sie doch vor Jahren kostenlos waren? Wieso kostet der Kirchenaustritt nicht überall gleich viel in D? Wieso kostet eine Aufenthaltsgenehmigung in D ca. 150 Euro? Das war vor kurzem noch deutlich günstiger.

Auch in D gibt es diese 'Willkür'...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Kann jedes Land das komplett willkürlich entscheiden?

Willkür ist das natürlich nicht, sondern jedes Land darf seine eigenen Paß-und Visagesetze machen, und auch die Gebühren selbst festlegen.

Deutschland ist da sogar ein absolutes Negativbeispiel: ein Schengenvisum bekommt man als Bürger eines Landes wie der Ukraine oder Weißrussland nur, wenn man die offizielle Einladung eines deutschen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Deutschland vorlegen kann - dies kostet hier 25 € und man muss als Einlader sein regelmäßiges Einkommen belegen. Außerdem verpflichtet man sich, für sämtliche Unkosten aufzukommen. Also Hartz IV Tourismus ist nicht.Dazu kommt eine Krankenversicherung, sowie die Visagebühr von ca. 80 € in vor Ort in der deutschen Botschaft in € bar bezahlt werden muss. Manchmal warten mehrere hundert Leute 8 und mehr Stunden, um überhaupt vorgelassen zu werden.

  • Also . du jammerst auf hohem Niveau
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?