Wofür brauche ich einen Depotjahresauszug?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es gibt eine version, die klar deklariert ist für die steuererklärung. die kannst du bei der steuer mit einreichen, sofern du zu viel steuern bezahlt hast und du willst die steuererstattung. hast du zu wenig bezahlt, musst du diese version mit einreichen.

besteht dein depot vor dem 1.1.09, so kann es zu fragen seitens des finanzamtes kommen - so sehe ich das. damit kannst du in erklärungsnöte kommen, sofern das finanzamt behauptet, du habest zu versteuernde gewinne nicht deklariert. hast du das depot erst nach dem 1.1.09, so unterliegt alles der abgeltungsteuer und damit ist alles seitens der quelle versteuert. dann liegt es an dir, was du mit der erklärung machst.

ich würde ihn aufbewahren, so oder so.

Ist nur zur Information und Abstimmung.
Es gibt außerdem noch eine Erträgnisaufstellung, also Aufstellung aller Zinsen, Dividenden und der abgezogenen Steuern.
Die brauchst Du ggfls. für Deine Steuererklärung.

es könnte ja sein, das sich die bank zu deinem depot, einer falschen buchung schuldig gemacht hat. dafür bekommt man diese auszüge auch um zu überprüfen das die stückzahlen der einzelnen anteile übereinstimmen.

als letzter satz steht auch immer mit drunter: wenn man einwände hätte, dann bitte innerhalb von 4 wochen nach zugang des auszugs schriftlich anzeigen / reklamieren. der dient für den kunden, zum abschluss eines jahres noch mal zur kontrolle.

Was möchtest Du wissen?