Wochenendfahrten zur Familie von der Steuer absetzen?

2 Antworten

Das ist ein Fall der doppelten Haushaltsführung, aber nur, wenn am Hauptwohnsitz der Lebensmittelpunkt ist. Eigene Wohnung (nicht nur ein Zimmer bei den Eltern). IUnd natürlich wenn das auch der Hauptwohnsitz ist.

Hier sind die besonderen Bedingungen für ledige StPfl. genannt:

http://www.presseportal.de/pm/69585/2260980/bfh-erleichtert-die-anerkennung-der-doppelten-haushaltsfuehrung-bei-ledigen

Bei verheirateten geht man grundsätzlich von einer doppelten Haushaltsführung aus.

Die abzugsfähigen Kosten umfassen die Miete, die Heimfahrten mit 30 Ct. pro gefahrenem Kilometer und bei Einrichtung der doppelten Haushaltsführung auch die Maklergebühr nur mal als Beispiel.

Die anderen Beiträge sind bereits sehr umfassend. Tolle Antworten. Es sei von meiner Seite noch gesagt, ich hatte nie Probleme die Doppelte Haushaltsfürung anerkannt zu bekommen (auch als Single). Lebensmittelpunkt (Freunde, Familie, Vereinsaktivitäten) das sind alles Gründe, die dafür sprechen. Bisher kenne ich, auch in meinem Bekanntenkreis, keinen abgelehnten Fall.

ok danke für die hinweise. also ich kann das anwenden, wenn ich nur in frankfurt miete zahle und nach hamburg zu meiner familie zum besuch fahre, aber bei meinen eltern keine miete zahle? oder muss man bei der "doppelten haushaltsführung" immer 2 wohnungen zur miete haben?

0

Alternativen zur doppelten Haushaltsführung

Liebe Community,

ich bin vor 3 Monaten aus meinem Studienort weggezogen, da ich an einem anderen Ort eine neue Arbeit gefunden habe. Während des Studiums habe ich zuletzt zusammen mit meinem Freund in einer WG gelebt.

Ich habe den neuen Ort zu meinem Erstwohnsitz erklärt, mein Lebensmittelpunkt befindet sich aber aufgrund von Freund und Freunden noch an meinem Studienort. Aufgrund dessen fahre ich meist an den Wochenenden die Distanz >500 km per Bahn.

Zum Jahresende stelle ich mein Handeln nun aus steuerlichen Gründen in Frage: Kann ich meine wöchentlichen Fahrtkosten eigentlich auch von der Steuer absetzen? Wäre es schlauer gewesen, den neuen Wohnsitz nur als Zweitwohnsitz zu melden? Sollte ich mein altes WG- Zimmer, das ich immer noch zum Teil zahle, als offiziellen Zweitwohnsitz aufrechterhalten? Kann ich mein Handeln rückwirkend noch verbessern?

Über Tipps wäre ich dankbar.

...zur Frage

Wie kann ich Bahncard 100 und Zweitwohnsitz von der Steuer absetzen?

Ich wohne derzeit in Berlin, mit meiner Freundin zusammen, und müsste für einen neuen Job nach Frankfurt pendeln. Sprich, Montags morgens hin, Freitags zurück. Dafür würde ich mir a) eine Bahncard 100 holen und b) einen Zweitwohnsitz in Frankfurt zu legen.

1) Kann ich in dem Fall die Bahncard dann von der Steuer absetzen? Es ist ja in dem Sinne keine Fahrt die ich für meine Firma mache, sondern zu meinem Zweitwohnsitz

2) Kann ich die Miete für den Zweitwohnsitz absetzen?

3) Wenn sie abgesetzt werden können, wie funktioniert das? Als Betriebsausgaben? Als Werbekosten? Und wie funkioniert das dann tatsächlich? Bekomme ich die vollen Kosten zurück? Oder nur anteilig, abhängig vom Steuersatz?

4) Macht das ggf. mehr Sinn, diese vom Arbeitgeber zahlen zu lassen und dafür ggf. weniger Gehalt in Kauf zu nehmen?

Ich habe hier schon einige Fragen zu dem Thema gefunden, aber noch nichts, was das wochenendpendeln in dieser Vollständigkeit abgedeckt. Das meiste bezieht sich auf das täglich pendeln.

Vielen Dank für eure Unterstützung

Andi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?