Wo werden Luxus-Oldtimer gehandelt und sind Gewinne steuerpflichtig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Privatmann an Privatmann, kein professioneller Handel!

Wenn du so ein Fahrzeug kaufst, um es zu verkaufen und das dann nochmal und nochmal..... dann ist das gewerblich. Auch bei einem einzigen Auto kann es gewerblich sein.

Aber wenn du deinen Privatwagen, der zu der Kategorie gehört, verscherbelst, dann ist der Verkauf ein privates Veräußerungsgeschäft und das ist nach einem Jahr Haltedauer nicht mehr steuerverstrickt.

Bei einem "normalen" Privatfahrzeug kommt es gar nie zur Steuerverstrickung.

Wie du siehst: Es kommt darauf an.

Solche Angebote gibt es ua hier:

http://www.christies.com/lotfinder/lot_details.aspx?intObjectID=4950161

Zur steuerlichen Bewertung hat Dir EB schon etwas gesagt. Ich erlaube mir daher nur darauf hinzuweisen, dass Oldtimer keine standardisierten Objekte sind. Wer da ohne Sachkenntnisse einsteigt, kann sein Geld auch schon gleich zum Fenster hinaus werfen,denn er wird mit einiger Wahrscheinlichkeit zu teuer einkaufen.

Abgesehen davon erwäge ich, als alter Zausel eine Lederkappe zu kaufen und einen 1934er Adler oder sowas und damit durch die Geographie zu kurven.

0
@EnnoBecker

1934er Adler

Ist das ein Rollator aus Vorkriegsproduktion? Schlaue Wahl: Die Qualität von früher gibts heute garnicht mehr!

0

Was möchtest Du wissen?