Wo verkaufe ich am besten Gold?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...Das kommt auf den Schmuck und den Goldgehalt an. Sind die Stücke noch wie neu oder mit erheblichen Gebrauchsspuren, vielleicht sogar beschädigt ?? Goldschmuck mit 333 gestempelt, will heute keiner mehr. Der GOldgehalt ist zu gering. Es ist eher schon "Modeschmuck". Goldschmuck mit 585 oder 750 gestempelt, also 14 bzw. 18 Karat (kt), ist handelbar, abhängig von Art und Zustand....

Wenn es sich um wertvollen Schmuck handelt, müssten für die Stücke auch Belege über die Anschaffung und ihre Qualität vorhanden sein.

Handelt es sich um "Durchschnittsstücke" ohne besonderen Wert, wird ein Auktionator ablehnen, ein Juwelier evtl. in Kommission nehmen, falls er Kunden hat, die sich auf alten Schmuck spezialisiert haben. Im Ankauf wird ein Juwelier ein Schmuckstück lediglich zum Metallpreis (Goldpreis) erwerben. Es dürfte sich deshalb eher um kleines schnelles Geld handeln....

G o l d a n k a u f,

wußten Sie, daß ein erfolgreiches Auktionshaus und dazu auch noch ein öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer der IHK weder einen Goldankauf tätigt, noch Wertsachen aller Art: z.B. Antiquitäten - Gemälde - Münzen - Silber u.a. ankauft?

  1. Es besteht keine Notwendigkeit.

  2. Der vereidigte Versteigerer möchte, daß Sie über eine Auktion den Höchstpreis erzielen.

  3. Sollten Sie niemals wertvolle Objekte (auch nicht die geerbten verkaufen - ohne vorher einem Versteigerer/Sachverständigen diese zur Begutachtung und Wertermittlung vorgelegt zu haben).

  4. Die vereidigten Versteigerer/ Sachverständigen der IHK / Handwerkskammer werden ständig von den Behörden überwacht. Der Gesetzgeber hat die Institution der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen / Versteigerer geschaffen, um der Allgemeinheit schlechthin Spezialwissen zur Verfügung zu stellen. Somit soll die Bestellung nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, Publikum, Behörden und Gerichten die Möglichkeit geben, sich solcher Personen zu bedienen, die aufgrund behördlicher Überprüfung die Gewähr für Zuverlässigkeit und besonderer Sachkunde bieten und daher für bestimmte Sachgebiete als unparteiische Gutachter geeignet sind.

Der erste Weg mit Schmuck sollte zu einem Juwelier gehen.

Es gibt auch Juweliere, die Gold (wenn es als Schmuck nciht verwertbar ist) einfachim Goldwert ankaufen.

Zwei, oder drei sollte man schon fragen.

Wo kann man Zahngold am besten umtauschen?

Was macht man am besten mit Zahngold? Also ich meine, wie kann man das am lukrativsten umtauschen. In der Stadt shee ich immer klene Geschäfte mit Gold Ankauf, aber ich weiß nicht, ob die so seriös sind.

...zur Frage

Worauf achten bei Gold- und Schmuckverkauf?

Hallo liebe Community,

meine Tante ist vor einigen Wochen gestorben und wir haben noch einiges an Schmuck und Gold übrig, was wir jetzt gerne verkaufen möchten. Worauf muss man achten, wenn man Gold verkauft? ist es besser, das online zu machen oder lieber vor Ort? Ich habe mir hier mal einen Anläufer herausgesucht: Werbung durch Support gelöscht Ist der seriös? Habt ihr Alternativideen?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Geld oder Gold? Wo anlegen?

Hallo Comiunity ick hatte schon mal gefragt ob ihr mir sichere "Parkplätze für Erbe und Geld mit links vorschlagen könnt aber das waren alle samt Fonds, Festgeldkonten und alle möglichen Geldanlagen. Danke dennoch! ABER : Ich habe mit meiner Bankberaterin über ein Dutzend Optionen geplaudert. Also bis auf eine maximale Grenze von 20.000 € pro Kunde jibbet NICHTS an sicherheit wenn die Bank absaufen sollte! Das heisst auf meine konkrete Frage "Was passiert wenn die Bank oder der Fonds pleite gehen oder Kurse abstürzen" so wie die Deutsche Bank die mal bei 90 € wahr und jetzt bei 11 € dümpelt....Da war die Dame auch mit ihrem Latain am Ende. Wusste auch nüscht mehr zu sagen als "Ach jaa wenn also wenn alle Pleite gehen dann geht doch eh die Welt unter" :-D also 500.000 € gebe ich KEINER Bank. Werde mich dann für den Tip Goldbarren entscheiden. FRAGE : Darf ich denn Gold in ein Tresor zuhause aufbewahren oder gibt es Vorschriften wo und wie ? Die Bank sagte mir nämlich, dass jeder "Goldbesitz über einen Gesamtwert von 3500,- € als Barren/Unzen ÖRTLICH anzeigepflichtig sei. D.h. ich MÜSSE der Bank und dem Finanzamt den ORT benennen. Auf die Frage "warum" sagte sie nur "Gesetz". Kennt das jemand ??? Vielen Dank.

...zur Frage

Pflegefall und Schulden

Meine Tante ist seit einer Woche nach einem Krankenhausaufenthalt ins Seniorenwohnheim gezogen. Aufgrund einer Demenz wurde ihr Pflegestufe 1 bewilligt. Ihre Rente beträgt 1.040,00 € und sie bekommt 400 € von der Zusatzversorgungskasse. Sie hat kein Vermögen außer in Ihrer Mietwohnung 40 Jahre alte wertlose Möbel. Sie hat noch ein Auto was vielleicht 1.000 € Wert ist. Und noch eine Mietkaution von 1.138 €. auf dem Girokonto sind noch 700 €. Ihre Mietwohnung muss jetzt gekündigt werden und lt. Mietvertrag renoviert übergeben werden. Sie hat 40 Jahre darin gewohnt: einen neuen Mietvertrag für die gleiche Wohnung allerdings im Jahr 2000 unterschrieben. Ich bin die nächste Verwandte. Zu allem Unglück hat sie noch Kreditschulden von 24.000 €. Die Ratenzahlung hierfür habe ich gestern eingestellt und das Sozialamt kontaktiert. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das ganze finanzielle am besten gerade biege?

...zur Frage

Wie 1kg Goldbarren in einer Kriesenzeit liquidieren?

Es wird doch so oft geschrieben, daß man sein Vermögen auch in physisches Gold anlegen sollte. Nehmen wir mal an ich kaufe mir als Sicherheit einen 1 kg Goldbarren. Das macht ja sinn, da die kleinen Stückchen einen enormen Aufschlag haben. Damit die Goldanlage auch einen Sinn macht, prognostiziere ich eine Weltwirtschaftskriese und es kommt zu einer Hyperinflation. Das kg Brot kostet 1 Mio Euro. Ich habe keine Arbeit und Geld habe ich auch nicht mehr, da es ja nichts mehr Wert ist. Zum Glück habe ich aber das Gold als Sachwertanlage. Ich habe hunger und will mein Gold liquidieren. Wie gehe ich vor? Zum Bächer gehen um 1kg Brot zu kaufen geht wohl nicht mit 1kg Barren. In Geld umtauschen, das in den nächsten Wochen auch wieder nichts mehr Wert ist? In Waren also andere Sachwerte tauschen und dann zum Tauschhandel übergehen? Gold in kleine Stücke teilen und Stückchenweise tauschen? In der Bank in kleinere Stückelungen tauschen? Wer weiss wie man dann das Gold am besten liquidiert um möglichst lange davon leben zu können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?