Wo trage ich bei der Steuererklärung in Anspruch genommene Pendlerpauschale ein?

2 Antworten

Danke schon mal für die Antworten. Vielleicht habe ich mich ein wenig unglücklich ausgedrückt. Für das Jahr 2011 habe ich 3000 EUR für die Wegstrecke eintragen lassen. Tatsächlich liegt der Anspruch nur bei 2500 EUR. Muss ich überhaupt was eintragen in diesem Fall, wenn ja welche Zellennummer soll das sein?? Vom WOrtlaut habe ich leider keine entsprechende Zelle gefunden in ANlage N.

Wenn Du das Formular "Antrag auf Lohnsteuerermäßigung" genau anschaust, dann werden in diesem die entsprechenden Positionen genau unter den Titeln eingetragen, wie sie auch im Mantelbogen, in den Anlagen N, Unterhalt, etc. angegeben werden müssen.

Es gibt keine "Pendlerpauschale" als Fixbetrag, den man geltend macht, sondern das sind (auch im Formular zur Lohnsteuerermäßigung, d.h. Bewilligung eines Freibetrags) Wege zur Arbeit bzw. Dienstreisen in Anlage N.

Liegst Du nun mit den tatsächlichen Zahlen deutlich unter den für den Freibetrag veranschlagten, so dürftest Du im nächsten Jahr ein Problem haben, den Freibetrag in gleicher Form bewilligt zu bekommen.

Es gibt keine "Pendlerpauschale"

Sehr richtig. Sowas gibt es nicht.

0

zusätzliche Einkünfte in Steuererklärung eintragen

Hallo,

ich habe eine Frage zur Steuereklärung. Ich arbeite als angestellte Ärztin und habe einen kleinen Nebenverdienst durch die Austellung von Rehaanträgen und einem BG Antrag. Wo trage ich diese in der Steuererklärung ein: steuerpflichtiger Arbeitslohn ohne Lohnsteuerabzug oder als steuerfreie Aufwandsentschädigung oder wo ganz anders?

Vielen Dank!

...zur Frage

Pendlerpauschale ungleich Freibetrag?

Moin,

ich habe mir beim Finanzamt meine Pendlerpauschale eintragen lassen. Laut diversen Rechnern habe ich einen Freibetrag von 2436€.( 35km, 232 Tage)

Laut Finanzamt erhalte ich aber nur einen Freibetrag von 1436€...Grund: 1000€ stehen jeden zu. Jetzt die Frage, erhalte ich trotzdem einen Freibetrag von 2436€ (Pendlerpauschale + Werbungskostenpauschale) oder sind es wirklich nur 1436€ ?

Danke schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Freibetrag 195€ aber nur 50€ mehr netto?

Hi also habe folgende Frage. Ich habe etwa 1700€ Brutto ca. 150€ Lohnsteuer. Jetzt habe ich mir einen Freibetrag eintragen lassen (Pendlerpauschale) von 195€ mönatlich. Habe aber nur 50€ mehr Netto? Müsst ich nich meine gesamte Lohnsteuer wiederbekommen? Versteh icht wie nur auf 50€ mehr kommen?

...zur Frage

Ist es eine Dienstreise, einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben?

Hallo,

Ich trage momentan die Daten für die Steuererklärung 2015, die ich schon habe, in das Prognose-Tool des WISO-Steuersparbuches ein. Jetzt habe ich Anfang diesen Jahres einen Arbeitsvertrag bei einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben, direkt danach angefangen zu arbeiten, und musste ein paar Wochen später nach der Arbeit wegen einer Unterweisung den Sitz der Zeitarbeitsfirma aufsuchen.

Meine Frage: Wie trage ich die Fahrtkosten:

  1. den Arbeitsvertrag zu unterschreiben und
  2. an der Unterweisung teilzunehmen

ein? Sind das Dienstreisen?

An dem Tag, an dem ich die Unterweisung hatte, trage ich die Kosten für den Weg von der regelmäßigen Arbeitsstätte zur Zeitarbeitsfirma ein und wieder zurück (nach Hause oder zurück zur Arbeitsstätte, auch wenn ich danach Feierabend hatte?) oder wie bei der normalen "Weg zur Arbeit"-Angabe nur die einfache Strecke?

Ich danke Euch im Voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Freibetrag eintragen lassen oder nicht?

Was bringt es mir, wenn ich mir einen Freibetrag auf der Steuerkarte eintragen lassen, und wie errechne ich die Höhe des eventuell einzutragenden Betrages?

...zur Frage

Werkvertrag und Steuererklärung?

Ihr Lieben,

ich mache grade meine Steuerklärung für letztes Jahr und bin darüber gestolpert, wo ich die Einnahmen aus einem Werkvertrag angeben sollte.

Das war eine einmalige wissenschaftliche Tätigkeit, auf Basis eines Werkvertrags (1000 EUR). Da ich eine Steuernummer brauchte, habe ich am Anfang des Jahres 2017 beim Finanzamt eine freiberufliche Tätigkeit angemeldet. Jetzt frage ich mich, ob ich dies überhaupt machen musste, wenn es sich um eine einmalige Tätigkeit handelt..

Ich muss jetzt klären, wo ich die 1000 EUR bei der Steuererklärung eintragen sollte. Müsste ich die Anlagen S und EÜR ausfüllen? Oder könnte ich die 1000 EUR bei der Anlage SO angeben?

Bin für jeden Tipp dankbar!

LG Eva

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?