Wo steht der PIN meiner Visa-Kreditkarte?

3 Antworten

Auch wenn seit 2009 viel Wasser den Rhein herunter gelaufen ist, so hat sich doch nichts geändert: Die PIN gibt es nur durch separates Schreiben. Wenn das nicht mehr auffindbar ist, muß man sich an die Bank wenden.

Ich hab aber alle Unterlagen auf einem Haufen von der Dt. Bank, aber da war nie was von nen PIN von der Kreditkarte dabei. NUR online banking, girokonto und tan nummern. Also hat der Girookonto-pin nix mit dem kreditkarten-pin zu tun?

Dann muss ich wohl doch mal die Bank anrufen. Danke für die Antwort.

Gehe doch einfach mal mit Deiner Kreditkarte an einen Geldautomaten und probiere die Dir bekannte Pin aus. Läßt Dich dann der Automat Geld abheben, dann kannst Du den Vorgang abbrechen und Du weißt Deine Pin wieder. Kommt jedoch die Meldung Pin falsch, dann breche einfach den gesamten Vorgang nach dem ersten Versuch ab und weende Dich an das Kartenunternehmen - möglicherweise wurde Dir gar keine Pin bisher zugeschickt.

0

Auch wenn es schon der ein oder andere gesagt hat, hier noch einmal zum Untermauern :):

Die Pin wird dir in einem separaten Schreiben von der Bank zugesendet. Hast du den Brief verloren, musst du dich an deine Bank wenden. Entweder du bekommst einfach eine neue PIN, in der Regel bekommst du aber sowohl neue PIN als auch eine neue Karte und musst dafür auch bezahlen. Aber am besten nachfragen, dann weißt du mehr.

Einige Banken bieten mittlerweile (ich glaube das gab es 2009 noch nicht ;)) auch an, dass man sich die PIN frei wählen kann. Das wäre vielleicht ne Überlegung wert, da fällt das Vergessen deutlich schwerer. Ich hab meine Kreditkarte auch kürzlich erst das erste Mal seit einem Jahr benutzt, aber durch die individuelle PIN war das (Gott sei Dank) kein Problem.

Bei Kreditkartenzahlung wird PIN UND Unterschrift verlangt?

Mir ist vorhin wieder folgendes im Netto passiert. Ich bezahle meinen Einkauf mit VISA Kreditkarte, ganz normal. Nach dem Einstecken in das Terminal wird nach der PIN gefragt. PIN eingegeben, PIN akzeptiert, Karte rausziehen und fertig, dachte ich. Doch als ich schon gehen wollte meinte die Kassiererin dass ich noch den Zettel unterschreiben soll. Auf meine Frage was ich denn da unterschreiben soll, die Zahlung wurde doch schon mit PIN authorisiert, wusste Sie auch keine richtige Antwort, das Verfahren komme halt von oben. Da ich es eilig hatte habe ich den Beleg halt unterschrieben (auf dem Beleg selbst wurde aber nirgends nach einer Unterschrift vom Kunden verlangt).

Das ist mir jetzt schon ein paar mal passiert dass die PIN UND Unterschrift verlangt haben. Meine Frage ist nun, was für einen Sinn macht es dass ich denen den Beleg unterschreibe wenn die Zahlung schon per PIN erfolgt ist. Und, haben die irgendein Recht darauf auf meine Unterschrift zu bestehen? Beim nächsten Mal wenn das passiert möchte ich denen sagen "nö, das unterschreibe ich nicht." Oder befinde ich mich dann im Unrecht? Meiner Meinung nach ist der Einkauf bezahlt und für mich erledigt wenn ich die PIN eingegeben habe und diese akzeptiert wurde, dann können die nicht noch willkürlich Unterschriften von mir verlangen.

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?