Wo sollte man überall Angebote zur Baufinanzierung anfragen?

5 Antworten

Hallo EmilieFlux,

bevor Du Dich mit Angeboten beschäftigst, solltest Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht haben, welche Ansprüche Du an eine Baufinanzierung stellst, denn eine Finanzierung ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig.

Neben dem Einkommen und dem Eigenkapital sind auch Lage und Art der Immobilie ausschlaggebend.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, eine Finanzierung mit wenig Eigenkapital darzustellen. Die meisten Banken sehen es jedoch lieber, wenn man die anfallenden Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer 3,5 – 6,5% je nach Bundesland, Notar- und Grundbuchkosten ca. 2% und evtl. anfallende Maklerkosten) finanzieren aus Eigenkapital tragen kann.

Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, Dich im Vorfeld ausführlich von einem unabhängigen Finanzierungsvermittler oder Deiner Hausbank beraten zu lassen. Die können Dir dann sogar viel Arbeit abnehmen und verschiedene Angebote mit verschiedenen Finanzierungsstrukturen für Dich einholen.

Die Suche nach der Traumimmobilie können sie Dir allerdings nicht abnehmen.

Solltest Du Dich doch lieber selbst darum bemühen wollen, solltest Du jedoch unbedingt darauf achten, dass Du nur Konditionsanfragen stellst, wenn Du zu den Banken gehst, da Kreditanfragen sich negativ auf Deinen Score Wert bei der Schufa auswirken.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar hilfreiche Tipps geben und wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Annette, Interhyp AG

Du hast also keine Ahnung und suchst einen Berater? Dann könntest Du z. B. mal auf den Konditionenvergleich bei fmh.de gehen und dort findest Du dann auch die Vermittler und Berater.

Du hast Ahnung und suchst eine Bank? Dann überlege Dir zunächst, welche Zinsbindungsdauer Du suchst, denn sehr viele Banken bieten bis zu ca.15 Jahren Sollzinsbindung an. Bei 40 Jahren wird es allerdings sehr eng mit der Auswahl.

Und wenn Du irgendwo anfragst oder anfragen läßt, dann bitte zunächst keine Kreditanfrage, sondern nur eine Konditionenanfrage, weil Du mit mehreren Kreditanfragen Deinen Schufa-Score so versaust, dass es am Ende gar keinen Kredit gibt.

Vielleicht ist ein Berater doch der richtige Weg für Dich.

Dort findet man nur die Vermittler, die dafür bezahlen, dort gelistet zu werden. Echte Konkurrenz ist dort unerwünscht.

0

wo? Solange man nicht das passende Angebot hat, würde ich nicht aufhören weiterzusuchen.

Vielleicht ist es von Vorteil, die Rennerei insofern zu optimieren, indem man zu einem unabh. Makler geht. Der kennt den Markt und sucht das passende und perfekte (im Idealfall) Angebot heraus.

Ich würde auf jeden Fall bei nicht weniger als 3 Anbietern nachfragen (Banken und Versicherer), sonst bekommt man keinen Überblick.

Einen guten Überblick über den Markt bekommt man über www.interhyp.de.


von wg. Schufa:

Übrigens sollte man darauf achten, dass nicht zu oft Anfragen wg. Krediten gestellt werden. Das kann die Schufa verschlechtern (las ich kürzlich in der Presse).

Was möchtest Du wissen?