Wo melde ich eine Privatinsolvenz an?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben Rechtsanwälten (geeignete Person) sind auch solche Stellen zur Beratung in Verbraucherinsolvenzverfahren berechtigt, deren Eignung hierfür behördlich anerkannt ist (geeignete Stelle). Zu diesen Beratungsstellen zählen unter anderem die kostenfrei arbeitenden Schuldnerberatungsstellen der Kommunen und Wohlfahrtsverbände und zertifizierte Verbraucherzentralen. Wurde zuvor vom Amtsgericht ein Berechtigungsschein für Beratungshilfe bewilligt, werden die Kosten vom Staat - Justizkasse - getragen und sind dann für den Klienten kostenlos. Die Anwälte können nach vorgegebenen Sätzen abrechnen. Ohne einen Beratungsschein muss der Klient die üblichen Sätze des Anwaltes selbst tragen

Die Privatinsolvenz bedingt ein privates Vorverfahren. man muss erst versuchen sich mit seinen Gläubigern auf eine Lösung zu einigen.

Erst dann kann man zum Gericht gehen, was dann den gleichen, oder einen modifizierten Vorschalg an die Gläubiger gibt. Scheitert das auch an mengelden Zustimmungen, ersetzt das Gericht die Fehlenden Zustimmungen durch BEschluss udn man zahlt 6 jehre den pfändbaren Teil seines Einkommens. Danach bekommt man seine Schuldbefreiung. Ein fehlerfreiees durchlaufen der 6 jährigen Wohlverhaltensphase vorausgesetzt.

Am besten ist es, zu einem Rechtsanwalt zu gehen und erstmal ein Beratungsgespräch machen und dann kann man wenn man will gemeinsam mit dem Rechtsanwalt weitere Schritte in Angriff nehmen. Ansonsten bleibt nur der weg zu den öffenltichen Schuldnerberatungsstellen. Hier ist aber mit langen Wartezeiten und Terminen zu rechnen.

Neue Schulden in Insolvenz - ist das strafbar?

Mieter ist insolvent und schuldet uns 3500 Euro. Wir hatten bereits auf etwa 900 Euro verzichtet wenn er den rest auf Rate je 50 Euro/Monat Bezahlt.

Leider hält er sich nicht an die Vereinbarung somit ist der Gesamte Betrag Fälig also 3500 Euro. Hatte mal mit seine Insolvenzverwalter gesprochen und gedroht das ich mich an die Insolvenzgericht beschwere das er nach dem Eröffnung seine Insolvenzferfahren noch schulden gemacht hat das er nicht Bezahlen könnte .

Seine Insolvenzverwalter sagte mir das der schuldner nichts passieren kann. Ist das richtig? Was kann mann da machen? ich denke da wo er jetzt umgezogen ist wird er das gleiche anstellen und weiter Schulden machen, pfenden kann mann ihm nicht da er im insolvenz ist die nächste 5 Jahre noch. Wie soll mann hier vorgehen? Für eure ratschläge bin ich euch dankbar.

...zur Frage

Meine Freundin bekommt nur 700 € Arbeitslosengeld I - steht ihr zusätzlich noch Hartz IV zu?

Meine Freundin war im Familienunternehmen beschäftigt welches jetzt insolvent ist. Sie bekommt 700 € Arbeitslosengeld 1. Steht ihr zusätzlich noch Hartz IV zu?

...zur Frage

Sturmschaden, wie melden?

Ich habe einen Sturmschaden, gibt es da etwas, dass ich auch jeden Fall beachten sollte, wenn ich den Schaden melde?

...zur Frage

Dauer von erstem Schuldnerberatungsgespräch bis zur Privatinsolvenzeröffnung?

Ich habe Anfang Dezember mein erstes Gespräch bei einer Schuldnerberatung. Es handelt sich um ca. 52.000€ Privatschulden auf 9 Gläubiger verteilt. Die größte Summe liegt bei 30.000€ an einen Gläubiger. Der Rest verteilt sich auf die anderen 8 Gläubiger. Wie lange dauert es ungefähr bis eine Privatinsolvenz nach dem Erstgespräch eröffnet wird? Ich gehe davon aus, dass ein außergerichtlicher Vergleich scheitern wird und ab wann besteht dann Pfändungsschutz? Ist es sinnvoll gewisse Zahlungen vorher bereits einzustellen, wenn man selbst kaum noch um die Runden kommt?

...zur Frage

Wann muss man eine Insolvenz anmelden?

Bzw. ab wann gilt es als Insolvenzverschleppung? Gilt das auch für Privatpersonen? Viele Leute sind pleite und haben Schulden und rühren sich einfach gar nicht mehr. Ist das dann Insolvenzverschleppung?

...zur Frage

Hartz 4 wann ist Bedarfsgemeinschaft

Mann in Haft, Aufgrund Resozialisierung zur Haftentlassung hat er oft Urlaub und ist dann bei mir. Ich bin mit Kindern Hartz 4 empfänger und Mann war und ist auch immer noch bei mir gemeldet, wann ist es eine Bedarfgemeinschaft, wann muss ich es ARGE melden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?