Wo liegt die Grenze des jährlichen Einkommen zur Einkommensteuerpflicht?

3 Antworten

Die Aussage von @Alberta halte ich in dieser Absolutheit für gewagt.

Es kommt auf das Jahr an, in dem die Rente das erste mal gezahlt wurde. vor 2006 50 %, 2006 52 %, 2007 54 %, 2008 56 % immer so weiter pro Jahr 2 %, ab 2021 nur noch 1 % mehr pro Jahr.

diesen %-Satz auf die jährlichen Renteneinahmen anwenden, also bei 1.500,- mtl. sind 18.000 pro Jahr Renteneintritt 2007 54 %, müßten 9.720,- versteuert werden. da würde die Steuer vermutlich 0,- sein, oder sehr gering, bei einem Alleinstehenden.

Ab dem 1.1.2005 ist das Alterseinkünftegestz in Kraft. Danach muss jeder Rentner, der 2005 in rente ist 50 % seiner Einkünfte versteuern. Dieser Prozentsatz steigt jährlich um 2 % bis 2020 und danach nur noch jährlich 1 % bis 2040. Der Freibetrag für jeden Bürger beträgt 7664 EUR p.a.

hab diese Frage erst kürzlich auch ans Finanzamt gestellt wegen meiner Eltern. Habe mir hierzu notiert: Steuerpflichtig ist wer als Ehepaar unter 34800 € pro Jahr an Einkommen hat, bei alleinstehenden Rentnern wäre die Einkommensgrenze 18000 €

Verkauf von geerbten Münzen einkommensteuerpflichtig?

Frage aus meiner mündlichen Prüfung auf die ich bis jetzt leider keine Antwort gefunden habe. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Jemand erbt von seinem Opa Goldmünzen und verkauft diese im selben Jahr. Ist der Verkauf einkommensteuerpflichtig? Wenn ja wie wird der Gewinn ermittelt? Ist der Gewinn der komplette Verkaufserlös, weil ja keine Anschaffungskosten vorhanden sind?

...zur Frage

Bafög Anspruch berechnen wenn Vater Renter ist?

Hey 

mein Papa bekommt eine Erwerbsminderungsrente und ich weiß nicht so richtig, wie die im Bafög Antrag angegeben werden muss.

Kurz und Knapp:

ich beziehe seit 2 Jahren Bafög

Soweit ich das richtig verstanden habe (laut Lohnsteuerbescheinigung) bekommt mein Papa seit 2006 ->[Maßgebendes Kalenderjahr des Bersorgungsbeginns zu Versorgungsbezug] Rente.

(Versorgungsbezug xxx€ und Bemessungsgrundlage für Freibetrag xxx€)

Wenn ich auf den Bafög Bescheid schaue, dann weiß ich wie das „jährliche Einkommen“ meiner Mutti ausgerechnet wird.

Allerdings verwirrt es mich, wie man das „jährliche Einkommen“ meines Papas berechnet. 

Aus was setzt sich das zusammen? 

Schaue ich auf den Steuerbescheid von 2015 so sehe ich eine Jahresbruttorente von 1xxxx€ 

einen steuerfreien Betrag (2xxx€) und einen steuerpflichtigen Betrag (6xxx€)

Muss ich da irgendwie was abziehen? Ich komme nie auf den „jährlichen Einkommen“ Betrag der auf den Bafögbescheid steht. 

Das lässt mich gerade alles etwas verrückt werden  

Ich hoffe sehr ihr könnt mir weiterhelfen 

...zur Frage

Ist Verlustvortrag möglich, wenn im Ausland Gewinne erwirtschaftet werden?

Folgendes fiktives Szenario: Arbeitnehmer Max Mustermann arbeitet in den Niederlanden und verdient 36.000 Euro im Jahr 2017. Außerdem ist er in Deutschland, wo er auch wohnt, gewerblich tätig, erwirtschaftet hier aber ein negatives Einkommen von -3.000 Euro.

In den Niederlanden wird Max Mustermann behandelt als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig (kwalificerende buitenlandse belastingplicht), da sein Niederländisches Einkommen >90% des Welteinkommens ausmachen.

Im Jahr 2018 hat Max Mustermann kein Niederländisches einkommen mehr. Kann er seinen Verlust von 2017 (-3.000 Euro) in den Jahr 2018 vortragen, oder wird hier das gesamte Welteinkommen verwendet?

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Rentensteuer

Hallo,

wenn man nur Rente bezieht, und kein weiteres Einkommen hat, ab welchem Betrag muss man die Rente dann versteuern ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?