Wo liegt der Unterschied zwischen dem nominalen und dem effektiven Zinssatz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie demosthenes schon schrieb: der höhere Wert des Effektivzinses kommt durch die berücksichtigten Gebühren und Kostenbestandteile zustande. Seine Angabe ist laut §492 BGB im Übrigen bei jedem Verbraucherkreditvertrag mit festem Zinssatz über die gesamte Laufzeit Pflicht (siehe dazu auch http://www.online-kredite.com/ratgeber/verbraucherkreditvertrag.html).

Der nominaler Zinssatz ist einfach der Zinssatz in Prozent. Der effiktiver Zinssatz wird unter Berücksichtigung von zusätzlich anfallenden Gebühren eines Kredits berechnet. (z.B Bearbeitungsgebühren, Kontofürhungsgebühren etc.)

Die Antwort von orangino ist nicht falsch, beschreibt aber nur einen kleinen Teil der Dinge, die in den effektiven Zinssatz hineingehören und auch nicht die Tricks der Banken, den Zinssatz "optisch" niedriger zu gestalten.

Hier findest Du eine ausführliche Beschreibung:

http://www.online-kredit-hilfe.de/kreditzinsen.php

Was möchtest Du wissen?