Wo kommt die ZVK in die Steuererklärung?

1 Antwort

ich denke das mit ZVK ganz unten auf der LST Karte der Beitrag bzw. AN Anteil gemeint ist und dieser Ist als Werbungskosten ( sonstige) absetzbar.

Steuererklaerung Verlustvortrag verrechnen

Ich bin gerade an meiner Steuererklaerung und habe folgende Frage. Durch ein Zweitstudium habe ich im letzten und in diesem Jahr Verlustvortraege angehaeuft. Diese werden mit meinen Einkuenften verrechnet. Ein Rechenbeispiel verdeutlicht die Frage:

Verlustvortrag: 20.000 EUR Einkuenfte: 4.000EUR

In der Steuererklaerung passiert nun folgendes: Meine einkuenfte von 4.000 EUR werden mit den Verlustvortraen verrechnet. Das heisst, ich zahle keine Steuern und mir bleibt fuer das naechste Jahr ein Vortrag von 16.000 EUR. Hier liegt aber genau das Problem. Die 4.000 EUR waeren so oder so steuerfrei. Leider verliere ich 4.000 Verlustvortrag ohne davon zu profitieren.

In meiner Erklaerung habe ich, anders als im Beispiel, als Kleinunternehmer Einkuenfte von 14.000 EUR. Um diese wird mein Verlustvortrag reduiziert. Also auch um die ca.8.000 EUR, die steuerfrei waeren.

Ist jemand mit dieser Problematik vertraut? Werden Verlustvortraege wirklich auf den Freibetrag angerechnet? Kann man den Verlustvortrag erst fuer spaetere, weil hoehere Einkuenfte verwenden?

MfG

...zur Frage

Steuer: Pendlerpauschale oder Fahrtkosten?

Liebe Experten, ich recherchiere nun bereits seit einiger Zeit im Netz und finde keine für mich befriedigende Antwort auf folgende Frage zur Steuererklärung (2014):

Ich lebe in Hamburg, wo ich als freiberufliche Cutterin tätig bin. Für diese Tätigkeit schreibe ich Rechnungen und habe eine Erste Tätigkeitsstätte in Hamburg.

Alle 4-8 Wochen fahre ich nach Bonn, wo ich bei meinen Eltern wohne, und von dort nach Köln pendle und einige Tage bei einem (immer dem selben) Arbeitgeber als freie Mitarbeiterin auf Lohnsteuerkarte arbeite.

Muss ich nun für die Tätigkeit in Köln eine andere Erste Tätigkeitsstätte festlegen (den Betrieb in Köln)? Und somit alle Fahrten (von Hamburg nach Bonn und von Bonn nach Köln) für die Steuer per Pendlerpauschale geltend machen? Oder kann ich auch die tatsächlichen Fahrtkosten geltend machen (Bahntickets, Nahverkehr)?

Ich arbeite übrigens zur Zeit nur bei diesem Arbeitgeber auf Lohnsteuerkarte, könnte jedoch theoretisch jederzeit auch in Hamburg in die Situation kommen, auf Lonsteuerkarte beschäftigt zu sein.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Danke schon mal!

...zur Frage

1/2 Jahr normale Arbeit und ab August dann Ausbildung. Wie eintragen?

Habe im letzten Jahr (2012) vom 01.01-30.06 ganz normal gearbeitet und bis dahin knappe 13.000 Euro verdient. Dann habe ich im Juli ein Praktikum gemacht und direkt im Anschluß meine Ausbildung in diesem Betrieb begonnen.

Jetzt weiss ich nicht wie ich das in meiner Steuererklärung angeben muss, da man in der Ausbildung ja gar keine Steuer bezahlt.

Muss ich jetzt die Summen meiner beiden elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen zusammen zählen und eintragen, oder muss beides seperat aufgeführt werden? Wenn ja wo muss ich seperat was angeben?

Zudem kommt nun die Anfahrt, wie trage ich diese ein? Und kann ich meine Lernmaterialien (Bücher usw) absetzen, denn mein Arbeitgeber erstattet mir diese Kosten nicht?!

Wäre sehr erfreut wenn mir da jemand helfen könnte.

Mfg Simon Grosch

...zur Frage

Inwieweit sind die Anschaffungskosten eines privat und beruflich genutzten Smartphones für einen Selbständigen steuerlich absetzbar?

Hallo,

leider bin ich aus den bisher gefundenen Infos im Internet nicht ganz schlau geworden. Es geht um folgendes Szenario:

Ich bin nebenberuflich selbständig tätig und habe dieses Jahr ein Smartphone für ca. 600€ gekauft, dass ich sowohl privat als auch beruflich für die Entwicklung von mobilen Anwendungen verwende.

1) Soweit ich verstanden habe, müsste ich hier den Anteil der beruflichen Nutzung nachweisen um die Kosten absetzten zu können. Nachdem es sich nicht um Gesprächskosten handelt ist mir nicht klar wie das gehen soll?! Oder kann ich einfach den halben Preis absetzen?

2) Würde das in der Steuererklärung unter "Aufwendungen für Telekommunikation" oder "Werbekosten" oder "Übrig unbeschränkt abziehbare Betriebsausgaben" fallen?

...zur Frage

Steuererklärung, noch nie gemacht - Frage!

Hallo,

ich musste bisher noch nie eine Steuererklärung machen. Jetzt folgende Situation:

Ich mache einen Job (JOB1), bei dem mein Einkommen stark schwankt. Dort musste ich meine Lohnsteuerkarte I abgeben. Hab nie mehr als 800€ verdient. Musste somit keine Steuern zahlen.

Jetzt ist es so, dass ich momentan ein Praktikum mache und daraus bekomme ich Netto 436 € (ich weiß voll wenig). Meine Praktikumsstelle wollte auch eine Steuerkarte haben. Also habe ich mir die Steuerkarte mit der Steuerklasse I vom Arbeitgeber wo ich JOB 1 ausübe geholt. Dieser besteht aber auch auf eine Steuerkarte und sagt, dass ich dann eine VI abgeben muss.

Das habe ich auch getan. Ich dachte, dass die das nur haben müssen, ohne dass Steuern abgezogen werden und jetzt sehe ich auf meiner Abrechnung, dass die für meinen 400€ Job Steuern und Kirchensteuer abziehen.

Ich frage mich, wieso die keine Steuern abgezogen haben, als ich noch bis 800€ bei denen verdient habe.

Meine Frage ist, kann ich mir die Steuern in einer Steuererklärung zurück holen? Muss ich überhaupt eine Steuererklärung machen? Wieso zieht der Arbeitgeber mir Steuern ab?

Ich wäre froh einige hilfreiche Antworten zu bekommen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?