Wo kann man ein Erbe ausschlagen?

3 Antworten

erwartet man das erbe schon, oder ist es sicher?

Die Frist von sechs wochen beginnt erst zu laufen, wenn man es weiss. Wenn also die eltern sterben, beginnt die frist mit dem Tod, weil ja der Anspruch als Kind klar ist.

sonst Testament abwarten.

Ausschlagen beim Amtsgericht, das den Erbschein ausstellt/ausgestellt hat.

ausserdem, weiss man es sicher das der Tote verschuldet war? hat er evtl. ein Bankschließfach mit einer Münzsammlung? Hat er ein Ferienhaus auf Mallorca vor Gläubigern verborgen gehalten?

Ich wäre mit dem Ausschlagen vorsichtig. Die Frist ist sechs wochen. Warum soll ich am ersten tag ohne Kenntnisse etwas machen, wenn es am 42. Tag mit genauem Überblick auch noch geht?

Er muss ausschlagen binnen 6 Wochen, wobei freilich erst diese Frist beginnt mit dem Erbfall und auch der Kenntnis, dass man als Erbe eingesetzt ist. Die Ausschlagung erfolgt dann entweder persönlich zur Niederschrift des Nachlassgerichts oder über einen Notar.

Komplizierte Erbschaft - ausschlagen oder nicht?

Hallo zusammen,


ich bin etwas verzweifelt. Mein Ziehvater (nicht leiblich) ist verstorben und hat ein etwas undurchsichtiges Erbe hinterlassen, weshalb ich nicht weiß, ob ich es ausschlagen soll oder nicht. Kurz zur Erklärung:

Mein Ziehvater lebte mit meiner Mutter zusammen, beide waren nicht verheiratet, wohnten aber seit vielen Jahren in einem Haus (beiden gehört eine Hälfte). Es gibt lediglich einen Bruder von ihm (keine weitere Familie), der jedoch nichts von alledem wissen will (schlechtes Verhältnis).

Im Testament meines Ziehvaters steht nun, dass ich seine Haushälfte erben soll. Meine Mutter und sein Bruder sollen zu gleichen Teilen des Rest erhalten. "Der Rest" besteht nun leider mehr aus Schulden, weshalb beide das Erbe ausschlagen werden. Da ich nun die eine Haushälfte erben soll, die abzüglich des Restdarlehens noch einen definitiven Wert besitzt, würde ich das Erbe antreten.

Nun meine Fragen:

1) Wenn ich der einzige bin, der das Erbe nicht ausschlägt, erbe ich dann alles oder nur den durch Testament bestimmten Teil? Die Rechnung würde sich dadurch nämlich wesentlich verändern.

2) Was passiert mit der Haushälfte, sollte ich das Erbe ebenfalls ausschlagen? Theoretisch würde doch der Staat erben, da es keine weiteren Erben gibt (weder gesetzliche noch durch Testament benannte). Was macht der Staat mit der Haushälfte? Hat da jemand Erfahrung?


Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!!

Kevin

...zur Frage

Erbe zu Lebzeiten ausschlagen

In meiner Familie gibt es jetzt schon, obwohl die Eltern noch Leben, viele Auseinandersetzungen um das spätere Erbe. Zu Erben gibt es Grundbesitz und Vermögen (keine Schulden oder Verbindlichkeiten). Ich möchte das Erbe später nicht antreten und würde gerne jetzt schon das Erbe ausschlagen. Kann mir bitte jemanden einen Rat geben, was zu tun ist, ich wäre dankbar!

...zur Frage

Wie beeinflusst das Ausschlagen eines Erbes den Bafög Antrag?

Was passiert wenn ein angehender Student (mein Sohn) Bafög beantragen will und deswegen ein Erbe ausschlägt? Wird so eine Entscheidung den Antrag beeinflussen? Muss man angeben, dass man das Erbe ausgeschlagen hat? Das Erbe enthält eine Immobilie und damit Einkünfte durch Vermietung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?