Wo kann ich überall Traveller Cheques einlösen?

1 Antwort

Die meisten Hotels akzeptieren die. Alle wechselstuben usw.

Man sollte sich aber genau umsehen, denn zum teil werden Gebühren abgezogen.

Muss ich Schenkungssteuer bezahlen?

Hallo,

mein Ex-Partner (waren nie verheiratet) haben vor 10 Jahren gemeinsam eine Eigentumswohnung gekauft. Die Wohnung hat 90.000€ gekostet und haben insgesamt ein Darlehen von 115.000€ (Renovierung,Notarkosten etc) aufgenommen. Im Grundbuch stehen wir beide drin und auch im Darlehensvertrag.

Seit der Trennung vor 5 Jahren lebe ich alleine in der Wohnung.

Nun endlich "erlaubt" mir die Bank, dass ich das Darlehen alleine übernehmen kann und will somit die Wohnung nur noch auf mich laufen lassen. Für meinen Ex ist das gar kein Problem. Wir haben uns im "guten" getrennt und er ist froh, wenn er aus dem "Schulden" rauskommt und er mit seiner neuen Lebensgefährtin neu anfangen kann und somit will er mir seinen Anteil schenken bzw ich muss ihn nicht ausbezahlen.

Ich habe mir jetzt nochmal einen Extrakredit aufgenommen, da nochmals Notarkosten, Grundbuchetc dazukommen.

Ich habe jetzt alles in die Wege geleitet und nun bekam ich vorab vom Notar schonmal den Urkundenentwurf bekommen. Nun steht darin, dass ich eventuell eine Schenkungssteuer zahlen muss.

Jetzt zu meiner Frage.

Muss ich eine Schenkungssteuer bezahlen, wenn von dem Darlehen das ursprünglich 115.000€ betrug noch 90.000€ offen sind. Also muss ich dafür das ich die Schulden demnächst alleine übernehme auch noch eine Schenkungssteuer zahlen?

Ich hoffe Jemans kann meine Frage beantworten.

Vielen Dank.

Lg Janina

...zur Frage

Der Makler, der mein Haus verkauft, hat es zu niedrig (VB) auf dem Markt gesetzt, kann er das Haus mit höherem Preis auf den Markt nochmal setzen?

Ich habe ein altes (1786) Fachwerkhaus in ein kleines, ruhiges Dorf. Ich muss es leider verkaufen und habe ein Makler beantragt es zu verkaufen. Er hat ein VB Preis ausgedacht und es in Netz gesetzt. Nach kurze Zeit hatte ich zwei Angebote für das VB Preis und noch andere Interessenten die das Haus besuchen wollte. Der Makler hat, ohne meine Zustimmung, alle abgesagt außer eine die das VB Preis zuerst geboten hat. Gestern habe ich rausgefunden dass, das Fachwerkhaus nebenan war vor drei Monaten für 36 % (EUR 45000) mehr als der Makler angesetzte Preis für mein Haus gekauft worden. Das Nachbarhaus ist natürlich anders aber der ist genau so alt, groß und in der gleiche zustand – also einer perfekte Preis Thermometer. Der Makler wusste dass, das Nachbarhaus verkauft war und das seine Bank das Finanzieren gemacht hat. Aber er hat nicht nach der Preis gefragt stattdessen hat er der geschätzte Preis für mein Haus von alte Verträge in andere Dorfe. Ich möchte ihm gerne wegen grobe Fahrlässigkeit beklagen – aber ich glaube das geht leider nicht. Also um zu retten was zu retten ist möchte ich das er mein Haus nochmal zum verkauft anbietet mit ein realistische VB Preis. Oder hat jemand ein bessere Vorschlag?

...zur Frage

Wie wird der Zugewinn berechnet?

Sehr geehrte Damen und Herren, Zugewinnberechnung.

Ich habe 2002 geheiratet. Vor der Ehe. Mein Barvermögen betrug damals ca.120000.-Euro Ich habe mir vor der Ehe im Jahr „1992“ eine zwei Zimmerwohnung gekauft Wert:101000,- Euro (bin alleiniger Besitzer).

Dann habe ich im Jahr 1994 ein Haus von meiner Tante geerbt der Wert im jetzigen Zustand ist ca.40000,- Euro (wir haben ein Nießbrauchrecht) auch hier bin ich der Besitzer.

Von meiner Mutter habe ich 45000,- Euro geschenkt bekommen. Als Altersabsicherung habe ich mir 1997 ein Haus auf Mallorca gebaut. Ich habe eine Hypothek auf das Haus und Wohnung von 80000,- Euro aufgenommen. (Mallorca).

Wurde 2012 verkauft.

Die Hypothek von 42000,- Euro wurde dann 2012 ausgelöst. Also Schuldenfrei.

Anfangsvermögen meiner Frau schlicht und ergreifend 0 ,- Euro

Mein Endvermögen ist quasi 0 Euro. Außer den beiden Immobilien vor der Ehe.

Ich habe keinen Zugewinn in der Ehe gemacht. Mein Endvermögen beträgt 11000,- Euro. Wobei Sie das TG-Konto ohne meines Wissen aufgelöst hat. Sie war Besitzerin ich war „nur“ bevollmächtigt“ Sie durfte das. Das Geld liegt jetzt auf der „Robokassa“ Bank in Moskau Es waren 22000.- Euro. Davon eben die Hälfte das sind eben diese 11000,-Euro. Die werde ich nicht bekommen weil es Ihr Konto ist. Ich habe das gerade auf Ihrer Seite gelesen.

Also! Was ist das für ein Gesetz. Sie hat noch nie gearbeitet. So! wir haben uns von dem Verkauf des Hauses zwei ETW. gekauft wobei Sie als Besitzerin im Grundbuch eingetragen ist Warum weshalb ist eine andere Sache. Sie hat seit ca. 5 Jahren einen „Riester Vertrag “ wie wird das mit dem Zugewinn berechnet?

Wie ist das mit den beiden Immobilien die ich schon vor der EHE besessen habe. Sind sie außen vor oder werden sie in der Zugewinn Berechnung mit einbezogen?

Ihr Endvermögen:

Der Wert der Wohnungen bei Verkauf, nach heutigen Stand, wären ca.2420000.- Euro inkl. 22000,-Euro TG-Konto

Viele Grüsse, Wie wird jetzt der Zugewinn berechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?