Wo kann ich Geld in ethische Edelmetallfonds investieren?

2 Antworten

Edelmetallfonds haben nicht die beste PErformance, weil die Aktiengesellschaften mitr sehr hohen Produktionskosten zu kämpfen haben.


Wenn man sich die langfristige Wertsteigerung von Gold anschaut, stellt man fest, dass erst in den letzten 2 Jahren der Goldpreis, geschürt von Unsicherheit und Inflationsängsten, dramatisch über seine historische Höchstmarke von 1980 gestiegen ist. Am 21.1.1980 betrug der Kaufpreis für eine Feinunze Gold 588,76 EUR. Erst am 8.1.2008, wurde dieser Wert mit 593,53 EUR pro Feinunze Gold übertroffen. Dazwischen war der Goldpreis immer tiefer. Der aktuelle Goldpreis Stand 16.08.2010 beträgt 951,52 EUR pro Feinunze. Worauf ist diese enorme Wertsteigerung in nur 2,5 Jahren begründet? Sicherlich nicht durch die Knappheit des Edelmetalls. Beim Kapitalaufbau für die Altersvorsorge z.B. rechnet man mit Zeiträumen um die 30 Jahre. Wenn man für diesen Zeitraum das Gold mit internationalen Aktienfonds vergleicht, schneidet Gold eindeutig sehr schlecht ab. So hat der beste Fonds in diesem Zeitraum einen kumulierten Wertzuwachs von 1.786 % der schlechteste Fonds immerhin noch 238 %. Gold dagegen kommt über diesen Zeitraum nur auf 52 % das entspricht einer jährlicher Wertentwicklung von gerade mal 1,42 % Die Sutorbank ist eine hamburgische Privatbank und besteht seit 1921. Das gekaufte Gold wird in einem Hochsicherheitstresor außerhalb der Bank verwahrt und ist nach Aussagen der Sutorbank als Sondervermögen deklariert und somit insolvenzsicher

Es gibt mehrere private equity fonds die sich auf Edelmetallfonds spezialisiert haben und nach ethischen Grundsätzen fungieren. Z.B der Fidura Rendite Plus Ethik Fonds. Inwiefern Menschenrechte und Standards beim Abbau der Edelmetalle aber auch hier eingehalten werden oder nicht wage ich zu bezweifeln. Wenn du ein grünes Investment suchst gibt es weitaus bessere und vertrauenswürdigere Angebote. Eine ganz gute Übersicht findest du z.B bei der Stiftung Warentest oder bei umweltinvestmentfonds.de

Wohnung unter wert verkaufen? Wie wird dann besteuert?

Angenommen es steht eine Wohnung zum Verkauf. 4 Zimmer, renovierungsbedürftig, sage jetzt mal das sie ca 450000,-€ wert ist. Und sie wird einem für 180000,-€ angeboten. Weil man sich kennt aber nicht verwandt mit einander ist. Würde das gehen? Und wenn ja wie wird es dann alles besteuert?

...zur Frage

18 Jahre: Freue mich auf kleine Unterstützung zu Fondsfrage

Ich belese mich seit jetzt einiger Zeit über die Anlage in Fonds. Es geht um etwa 2000 Euro, die ich per Einmalkauf in 2-4 Fonds investieren möchte. Anschließend möchte ich monatlich sparen. Insgesamt 100 Euro im Monat. Mehr Geld habe ich mit meinen 18 Jahren noch nicht übrig. Kann man ja später erhöhen.

Plan:

Fonds 1:

Ich möchte in einen guten globalen aktiv gemangten vermögensverwaltenden flexiblen Mischfonds investieren. (Leider nicht einfach einen wirklich flexiblen zu finden - gerne freue ich mich über ein paar Nennungen um diese dann zu studieren )

Fonds 2:

Einen weltweiten Aktienfonds, der durch gutes Managment regelmäßig eine bessere Performance abliefert als seine Benchmark bzw. sein Vergleichsindex und möglichst in der Lage ist dies auch in Zukunft zu tun. (Gerne freue ich mich über ein paar Nennungen um diese dann zu studieren )

Fonds 3:

Ein Investment in des Schwellenmärkten, jedoch eines mit keinem zu großen Risiko. Etwas konservativeres. ( Hier habe ich mir schon einen Fonds ausgeschaut. Robco Emerging Conservative)

Ich bedanke mich und freue mich täglich neue Sachen zu lernen

...zur Frage

Wieso können einige Investoren ihre Immobilien so lange im Leerstand halten?

Es gibt ja oft Investoren, die billige Wohnhäuser kaufen und dann darin extrem hochwertige Wohnungen bauen. Manchmal arg am Bedarf vorbei, denn in Kleinstädten ist oft kein Bedarf an extrem hochwertigen und sauteuren Wohnungen. Bei uns ( Kleinstadt 11 tsd Einwohner) ist so ein Haus seit weit über 2 Jahren leer..Keine Wohnung von 8 ist verkauft. Es scheint jedoch nicht zu stören, vom Verkaufspreis wird da keine müde Mark abgerückt. Warum? Ist es ein bewusstes Verhalten, was irgendwas bringt? So am Markt vorbei zu investieren muss doch eigentlich massiv schaden. Aber es macht nicht dennEindruck.

...zur Frage

Aufbau eines Fondsportfolios bei der Comdirect Bank

Ich habe kürzlich ein Depot bei Comdirect eröffnet und informiere mich nun etwas genauer zu diesem Thema. Ich selber bin momentan 25 Jahre alt und verdiene ca 1800 euro netto im Monat. Ich möchte neben meiner Absicherung zur Altersvorsorge und meinem Tagesgeldkonto nun noch ca 250 euro im Monat in einen Fondssparplan investieren. Diesen möchte ich monatlich ausführen. Da ich gelesen habe, dass Geld auf mehrere Fonds zu verteilen ( also breit zu streuen) überlege ich mir nun wie ich das am besten anstelle. Wie viele Fonds sollte ich bei einer monatlichen Sparrate von 250 Euro ins Depot nehmen und zu welchen Assetklasse würdet ihr mir langfristig raten? Als Zielrendite habe ich mir so ca. 4-8 % pro Jahr vorgestellt. Ist dies überhaupt machbar? Meine ersten Gedanken dazu bestehen aus einem Mischfonds, einen internationalen Rentenfonds (wobei dies derzeit beim aktuellen Zinsniveau nicht ratsam ist?) und einen internationalen Aktienfonds. Worauf muss ich bei der Fondsauswahl achten und kennt ihr evt Fonds mit denen ich mein Anlageziel erreichen könnte? Da ich an einen langfristigen Sparplan so über 10 Jahre gedacht habe bin ich auch bereit mittelmäßige Risiken einzugehen. Vorger war ich bei der Sparkasse und habe mich mal dazu beraten lassen. Die Dekafonds haben mich jedoch nicht überzeugt. Deshalb suche ich nach besseren Alternativen. Über Vorschläge und Tipps wäre ich sehr dankbar. Um das Bild noch etwas abzurunden...ich zahle momentan 267 euro in meine private Rentenversicherung ein und monatlich 250 Euro auf mein Tagesgeldkonto. Dort habe ich auch schon etwa 15000 euro angespart.

Danke und beste grüße

...zur Frage

Meinungen und Erfahrungen zu folgenden Fonds DWS Top Dividende, FvS Multiple Opp, Grundbesitz Euro

Ich war diese Woche in Regensburg zu einer Informationsveranstaltung - keine Verkaufsveranstaltung einer deutschlandweiten Vermögensverwaltungs AG.

Unter anderem wurde die Eurokrise thematisiert mit Ausblicken in die Zukunft sowie wie man sich in der jetzigen Situation als Anlege positionieren könnte. Von Sparbüchern , Tagesgeldkonten wurde eher abgeraten ( wegen der Inflation ). Wenn Tagesgeld dann nur aufgrund der Liquidität ( 3-5 Monatsgehälter). Diese besitze ich und habe auch ansonsten mein Leben gut abgesichert ( Berufsunfähigkeit, Rente etc ). Das ist auch alles soweit gut und das ganze habe ich natürlich nicht alleine gemacht sondern habe mich dazu kompetent unabhängig durch Makler beraten lassen worauf er mir individuell was auf mich zugeschnitten hat.

Aber zum Thema:

Jedenfalls wurden auf diesem Infoabend einige Fonds angesprochen und erläutert. Im Immobilienbereich war dies der Grundbesitz Europa, dann ein Mischfonds Flossbach von Stoch Multiple Oppertunities sowie der DWS Top Dividende.

Meine Frage ist nun, was man von den eben genannten Produkten wirklich halten kann.

habt ihr Meinungen, Erfahrungen zu diesen Fonds und was spricht für ein Investment und was dagegen. Ich habe vor per Sparplan in Fonds zu investieren und werde mir natürlich unabhängig von hier noch kompetente Hilfe einholen bevor ich in diesem Bereich etwas machen werde. Geht ja schließlich um Geld .

Der Grundbesitz Europa wurde als sehr sichere Anlage beschrieben. Ein Fonds der seit 40 Jahren ausschließlich positive Renditen erzielt hat mit einem guten Managment. Für den konservativen Anleger gedacht.

Der FvS Fonds für einen ausgewogenen Anleger - Auch hier würde ich mich über Einschätzungen sehr freuen.

Der DWS Top Dividende soll attraktiv sein aufgrund seiner Dividendenstrategie. Er schüttet jährlich 3-4,5 Prozent an seine Anleger aus und man kann zusätzlich von Kurssteigerungen profitieren.

Gibt es bessere Alternativen zu diesen Fonds? Die Produkte wurden so beschrieben, dass sie sich in schwierigen Zeiten gut behaupten könnten. Der Referent geht davon aus, dass die Inflationsrate steigen wird und das Zinsniveau jedoch niedrig bleibt.

Weiterhin sind die der Meinung, dass es im Moment interessant wäre sich um eine eigene Immobilie zu informieren.

Ich danke im Vorraus für hoffentlich zahlreiche und informative, konstruktive Antworten

Evt könnt ihr ja die Umfrage beantworten. In welchen Fonds würdet ihr am ehesten investieren? und warum?

...zur Frage

Investieren durch Crowdinvesting – Wer hat Erfahrungen?

Hey ihr Lieben!

Ich bin Mutter einer 4jährigen Tochter und schon länger Kunde einer jungen Firma, die mich bisher sehr überzeugt hat und nun die Möglichkeit zum sogenannten Crowdinvesting bietet. Ich habe keinerlei Erfahrung auf diesem Gebiet, Punkte wie Gewinnbeteiligung schon als kleiner Privatinvestor machen mich jedoch neugierig, zumal ich als Mutter das Konzept des Spielzeugverleihs nur begrüßen kann. Es handelt sich dabei um folgendes Startup: Werbung durch Support gelöscht Könnt ihr mir weiterhelfen, wie ein solches Crowdinvesting abläuft? Welche Vorteile springen für mich raus und hilft es dem Unternehmen überhaupt, so viele seiner Anteile zu verkaufen? Da es sich um mein erstes Investment handelt, möchte ich gerne im Vorfeld sicher gehen, das richtige zu tun. Ich danke euch schon mal für eure Hilfe!

Viele Grüße Christiane

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?