Wo kann ich die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung überprüfen lassen?

3 Antworten

Eine Überprüfung ist eine sehr gute Idee den 2 von 3 dieser Verträge sind fehlerhaft. Man kann also eine Menge Geld sparen unter Umständen wenn man den Vertrag nochmal überprüft. bei test.de/analysen kann man dies z.B überprüfen lassen. Allerdings fpr 70 Euro. Solltest du also nur machen wenn du dir sicher bist dass etwas nicht stimmen kann.

Du solltest nicht nur die Höhe überprüfen lassen, als auch die grundsätzliche Berechtigung dafür.

Lies mal diesen Link (und die Kommentare dazu!):

https://www.test.de/Immobilienkredit-Guenstig-aus-dem-teuren-Kreditvertrag-4529102-0/

und investiere zunächst € 0,75.

Ferner lies noch hier: w ww.test.de/Baudarlehen-Entschaedigung-bei-Kreditabloesung-1159358-0/

Diese Frage dürfte auch noch interessant sein:

w ww.finanzfrage.net/frage/sollte-man-die-berechnung-einer-vorfaelligkeitsentschaedigung-immer-ueberpruefen-lassen

Die Vorfälligkeitsentschädigung wurde bei Vertragsschluss von beiden Seiten als Vertragsbestandteil unterschrieben und ist somit sowas von rechtsgültig. Auch nach der x´ ten Überprüfung wird sich am Fakt nichts ändern.

53

billy ich empfehle auch Dir die Nutzung der hiesigen Suchfunktion, damit Du ein besseres Verständnis von "sowas von rechtsgültig" bekommst;-)

1

Nichtabnahmeentschädigung bei Forward-Darlehen: Bank will Höhe nicht nennen

Hallo zusammen,

ich habe vor gut zwei Jahren ein Forward-Darlehen über 166.000€ abgeschlossen, dass Ende 2016 den derzeitigen Immobilienkredit ablösen soll. Angesichts der seitdem gefallenen Zinsen möchte ich diesen Kredit nun nicht abrufen, sondern einen neuen zu günstigeren Konditionen abschließen. Daher habe ich bei der Bank die Höhe der Nichtabnahmeentschädigung angefragt.

Diese schrieb mir nun, dass sie ausnahmsweise eine Nichtabnahme zulassen würde, die Höhe der Nichtabnahmeentschädigung würde sie aber erst nennen, sobald ich den Vertrag verbindlich zurückziehe.

Das ist für mich natürlich sehr unschön, denn nun müsste ich kündigen, ohne die konkrete Summe zu wissen....nachher sind es 50.000€ und ein Wechsel würde mich teuer zu stehen kommen.

Meine Frage ist nun: darf die Bank das überhaupt, also die Summe im Vorfeld nicht nennen?

Und: gibt es eine (gesetzliche) Maximalsumme, die die Nichtabnahmeentschädigung betragen darf? (Natürlich anteilig von der Darlehenssumme).

Danke im Voraus, Patrick

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung bei Hausverkauf unter Miteigentümern ???

Hallo, mein Lebensgefährte und ich bauten 2008 ein Haus und nahmen hierzu bei Bank A einen Kredit über 230000 Euro auf. Wir sind beide hälftige Kreditnehmer und stehen beide zu 50 % im Grundbuch. Letztes Jahr trennten wir uns und seitdem wohne ich allein in dem Haus und trage auch allein alle diesbezüglichen Kosten. Ich möchte das Haus gern allein behalten. Mein Lebensgefährte steht allerdings noch im Grundbuch und auch im Kreditvertrag. Dies wollen wir nun ändern. Er möchte aus dem Grundbuch raus, ebenso aus dem Kreditvertrag. Wir haben uns überlegt, dass er seine Haushälfte an mich verkauft, ich damit den bestehenden Kreditvertrag bei der Bank A ablöse und bei Bank B (Restdarlehen + Kaufpreis für die Hälfte) neu finanziere. Der Finanzierungszusage von Bank B liegt vor. Danach würde mein Lebensgefährte aus dem Grundbuch gelöscht werden. Meine Frage: Auf welcher Grundlage wird Bank A die Vorfällikeitsentschädigung berechnen? Zählt diese Variante als "normaler" Verkauf mit gesetzlich festgeschriebener VFE oder kann die Bank in diesem Fall (wie bei einer Umschuldung) willkürlich die Höhe der VFE festlegen? Bräuchte diesbezüglich eine zeitnahe und verbindliche Information. Vielen herzlichen Dank - Katrin

...zur Frage

Ich will die Eigentumswohnung nach Trennung verkaufen oder umschreiben lassen auf meinen Partner, wie geht das am besten/ klügesten?

Hallo zusammen,

Mein Freund und ich haben uns vor einigen Monaten zusammen einen Eigentumswohnung gekauft. Wir sind nicht verheiratet und stehen im Grundbuch und Kredit beide mit 50:50 drin. Jedoch um einen günstigen, guten Kredit zu bekommen haben meine Eltern hier ausgeholfen und deren Grundstück im Kredit hinterlegen lassen. Wir haben den Kredit bei meiner Bank in Bayern aufgenommen. ( war günstiger) Da ich nach Wiesbaden gezogen bin, jedoch dort die Wohnung zusammen gekauft. Jetzt haben wir uns getrennt. Meine Frage ist nun, sollte er die Wohnung behalten wollen. Kann er den Kredit übernehmen und eine neue Grundschuld eintragen lassen damit ich und meine Eltern da raus sind ? Oder muss er sich bei seiner Bank einen neuen Kredit aufnehmen und geht dass dann das die Wohnung dann nur auf ihn umgeschrieben wird ? Oder muss die Wohnung einfach verkauft werden? Was für kosten kommen da noch zusätzlich auf uns zu? Kann hier jemand weiterhelfen ?

Gruß Kerstin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?