Wo ist der spread beim Edelmetall am geringsten?

1 Antwort

Gehen wir mal von Gold aus. Am geringsten ist er dort, wo man wohl allein aus Preisgründen am wenigsten anlegt. beim 12,4 Kilo Standardbarren. Der dürfte aber für jeden normalen Anleger ausscheiden.

Je kleiner der Barren, desto größer der Aufschlag bein Kauf und der Abschlag beim Verkauf. Ebenso bei den Münzen.

Es gibt auch Goldzertifikate (Haben ncihts mit den Zertifikaten ala Lehman zu tun), die einen Anteil an einem Goldvorrat einer Bank bestätigen.

üblicher Spread bei Gold zwischen An- und Verkauf?

was ist eigentlich ein üblicher Spread bei den Kursen von Goldan- und -verkauf? Und was ist ein guter Spread?

...zur Frage

Spread bei Anleihen - wie interpretieren?

ich kenne mich mit Anleihen wenig aus. Ich habe nun eine gefunden, bei der der Spread bei den Kursen bei 4,75% liegt.

Wie schätze ich diese Zahl ein? Ist die hoch oder normal?

Was kann man vom Spread noch ableiten ausser den Kosten der Order?

...zur Frage

Wann gehen die Zinsen wieder nach oben beim Sparen?

...zur Frage

Wo zahlt man in Deutschland die geringsten KFZ-Steuern?

In welcher Stadt/Region zahlt man in Deutschland eigentlich die geringsten KFZ Steuern? Ich habe das Gefühl, da gibt es schon heftige Schwankungen...

...zur Frage

Sind verschiedene Beschäftigungsverhältnisse beim selben Arbeitgeber erlaubt?

Hallo! Ich bin aktuell Vollzeit-Studentin und bekomme nebenbei eine Übungsleiterpauschale (Aufwandsentschädigung) von einer gGmbH, bei der ich nach meinem Studium im Oktober diesen Jahres eine Festanstellung beginnen werde. Jetzt habe ich die Möglichkeit, beim selben Unternehmen im August und September für eine andere Tätigkeit, die nicht unter die Übunsgleiterpauschale fällt, als Honorarkraft zu arbeiten. Ist das gesetzlich erlaubt? Also erst als Honorarkraft und zeitlich abgegrenzt als Angestellte? Übungsleiterpauschale und Honorartätigkeit beim selben Unternehmen für verschiedene Aufgaben ist schon mal erlaubt. :)

...zur Frage

Notreserve Edelmetall sinnvoll?

Für welchen Krisenfall - Inflation, Währungsreform, u.ä.- ist eine Notreserve in Edelmetall eigentlich realistisch ? Eine Währungreform wird doch das vorhandene Bargeld ersetzen. Bliebe nur eine starke Inflation, ein Crash. Gab es Krisen im 20.Jh., da bei uns in Deutschland realistisch mit Edelmetall-Münzen für den täglichen Bedarf eingekauft wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?