Wo in Hamburg kann man am günstigsten Dollar kaufen?

2 Antworten

die bank ist klar der beste weg!

die nehmen die geringsten gebühren. im ausland kaufen würd ich nicht machen, da schlagen sie gleich richtig bei den kosten zu.

Die Tageswechselkurse sind überall gleich. Frag aber mal bei deiner Hausbank nach, denn die erheben wahrscheinlich noch am ehesten keine Gebühren, weil du ja deren Kunde bist.

Wenn das Geld aber für eine Reise sollte, empfehle ich dir, das Geld im Ausland einfach abzuheben.

Die Tageswechselkurse sind überall gleich.

Nein, sind sie nicht. Ankaufs- und Verkaufskurse für Fremdwährungen legt jede Bank selbst fest.

Aktuelles Beispiel: Bei der Haspa bekommt man nach heutigem Kurs 1,2360 US-Dollar für 1 Euro, bei der Commerzbank sind es 1,2510 Dollar

0

Rechnung in Verzug, muss ich da zahlen?

Ich habe mit einem Unternehmen (einer UG) ein Vertrag über Vertriebspartnerschaft abgeschlossen. 1) Nur ich habe Unterschrieben. Ich habe kein Formular mit ihrer Unterschrift bekommen.

In diesem steht eine Einrichtunggebühr.

Nachdem ich unterschrieben habe, habe ich als nächste Nachricht sofort die Rechnung bekommen. Diese scheint richtig ausgefüllt zu sein.

Als nächstes hatte ich mit irgendjemandem ein Skypegespräch(ohne Bild) der mir gezeigt hat wie es auf Ihrer Webseite alles funktioniert. Ich habe jedoch kein eindeutiges Produkt zumindest als Mail erhalten. (Ich meine damit die Passwörter um sich einzulogen...). Ich sprach immer mit irgendeinem Vertreter am Telefon der mir paar Sachen erzählt hat.

Bei mir taucht die Skeptik auf ob das ein seriöses Unternehmen ist oder ob es nur Geld in Form von Einrichtungsgebühren abzockt.

Ich habe jetzt zwar länger als 30 tage nicht die Rechnung bezahlt und per email "wir bitten Sie nun die Zahlung zu verrrichten" und " zahlen Sie die Rechnung bis" bekommen, aber ich frage mich ob es richtige Mahnungen sind wenn sie so kurz als Mail geschickt werden und ob ich für etwas zahlen muss was ich nur mal per Skype gesehen habe und dafür keine Passwörter habe.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

HartzIV steht derzeit politisch wieder zur Debatte. Wie sollte in D der Sozialstaat in der Zukunft gestaltet werden?

Irgendwie müssen diese ganzen Sozialleistungen ja auch erwirtschaftet werden. So muss eine Familie mit 3 Kindern bereits z.B. einen Bruttolohn von rund 20 € erwirtschaften, um nettobereinigt etwa auf Hartz4-Niveau zu kommen.

Wie sollte das System eurer Ansicht nach ausgestaltet bzw. verändert werden?

...zur Frage

Währungsabwertung durch Dollarverkauf nachhaltig stoppen?

Kann ein Land, wie z.B. gerade die Türkei, eine Währungsabwertung durch den Verkauf von Dollarreserven stoppen oder ist das nur eine kurzfristige Intervention? Ein Land kann doch nicht unbegrenzt Dollar verkaufen um die eigene Währung zu stützen, oder sehe ich das nicht richtig?

...zur Frage

Auslandsüberweisung USA. Dollar Sortenkurs oder Devisenkurs?

Wird bei einer Auslandsüberweisung bei der Umrechnung der Sorten- oder der Devisenkurs verwendet?

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

In Dollar investieren?

In den letzten Wochen ist der Euro gegenüber dem Dollar ja schon um einiges gefallen und er war schon bei $1,21 pro Euro. Im Dezember hatten wir noch einen Stand von $ 1,45. Ich überlege grade etwas Geld in die Hand zu nehmen und mir davon Dollar zu kaufen. Eine Rendite von fast 20% in 5 Monaten ist doch nicht schlecht. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?