Wo bekomme ich eine NV-Bescheinigung und was bringt sie mir?

1 Antwort

Eine NV-Bescheinigung erhält jeder auf Antrag, der voraussichtlich nicht zur Einkommensteuer veranlagt wird. Das sind in den meisten Fällen Rentner, Studenten und auch teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer. Die NV-Bescheinigung wird beim zuständigen Finanzamt beantragt und gilt für maximal drei Jahre. Die Beantragung einer NV-Bescheinigungmacht Sinn, wenn Kapitalerträge (Zinsen, Dividenden) den Sparerfreibetrag übersteigen und die übrigen Einkünfte so gering sind, dass weitere Freibeträge (z. B. der Grundfreibetrag der ESt-Tabellen) nicht vollständig ausgeschöpft werden.

Zulässigkeit von Kopplungsgeschäften bei Kredigewährung??

Hallo zusammen!

ist es eigentlich zulässig, wenn eine Bank im Zusammenhang mit einer Kreditvergabe den Kunden zum Abschluss einer Lebenversicherung aus dem eigenen Hause als Tilgungsersatz "zwingt"?

Konkreter Fall: Der Kunde hat einen Finanzierungsbestätigung der Bank. Man hat sich über LV als Tilgungsersatz unterhalten und der Bankberater legt gleich ein LV-Angebot seiner Versicherung vor. Der Kunde bringt einen Gegenangebot für die LV und der Banker sagt, das eine andere LV, als "seine" nicht als Tilgungsersatz angenommen würde!

Ich dachte immer, das sei verboten, habe beim googeln aber nichts darüber gefunden...!

Danke Martin

...zur Frage

Wieviel Prozent Provision bekommt ein Bankberater?

Da Provisionen ja anscheinend der Grund sind, dass viele Bankberater einem immer mehr Produkte andrehen wollen, wollte ich mal wissen, ob hier jemand weiß, wie viel Prozent Provision die Berater eigentlich so im Durchschnitt bekommen? Kann mir da jemand weiter helfen?

...zur Frage

Macht eine NV-Bescheinigung Sinn?

Meine Mutter bekommt Rente, und liegt mit diesen Einkünften unter dem Freibetrag. Ihre Zinseinkünfte liegen aber über dem Freibetrag, der bei der Bank hinterlegt ist. Würde in dem Fall eine NV-Bescheinigung Sinn machen?

...zur Frage

Quellensteuer umgehen - steuerrechtliche Betrachtung?

Ist es eigentlich Steuerrechtlich unbedenklich, ausländische Aktien mit hoher Bardividende am Tag bevor diese ex-Dividende gehandelt werden zu verkaufen und nach dem Dividendenabschlag wieder zurückzukaufen? Denn erfahrungsgemäß fallen solche Werte mindestens um die Dividende und man hätte ja quasi draufgezahlt, wenn man die Dividende zwar bekommt, aber auf diese nicht nur Abgeltungssteuer, sondern auch ausländische Quellensteuer abgezogen wird, also 2x 25 %, bzw. bei NV-Bescheinigung immer noch 25 % Quellensteuer. Ergänzung vom 16.02.2012 16:45: Also mal ein Rechenbeispiel: Man hat am 21. September 2011 500 Vivendi Aktien zu 14,60 Euro gekauft und die Dividende i.H. v. 1,40 wird zu einem einzigen Termin, nehmen wir mal am 01. Mai 2012 ausgeschüttet, wobei die Aktie am 30.04 ex-Dividende gehandelt wurde und der Kurs annahmegemäß 16 Euro beträgt, keine Freibeträge verfügbar sind und die Abgeltungssteuer in Deutschland 26,25 %, die frz. Quellensteuer ebenfalls 25 %, wobei 15 % der Quellensteuer angerechnet werden bei der dt. Abgeltungssteuer. Ergänzung vom 16.02.2012 16:50: annahme: Ordergebühren betragen 10 Euro je Transaktion. 1. Verkauf der Aktie vor dem Dividendenabschlag und Rückkauf nach dem Dividendenabschlag, wenn der kurs um den Dividendenabschlag gefallen ist. (mit Abgeltugnssteuer und Verkauf vor dem Dividendenabschlag) 29.04 Verkauf: +8000 ( realisierter Gewinn 1.40 * 500 = 700) Abzug Abgeltungssteuer - 184 --> Verkaufserlös: 7814 30.04 Kauf zu 14,60 Euro: -7300


Summe aller cashflows: + 514 Ergänzung vom 16.02.2012 16:53: 2. Erhalt der Dividende bei Abgeltungssteuer: 500 * 1,4 = 700 - Abgeltungssteuer 184 (26,25 %*700) - Quellensteuer 175 (25 % *700) + Anrechnung Qust 105 ( 15 % *700)


Summe aller cashflows: 446 Ergänzung vom 16.02.2012 16:54: Vorteil des Aktienverkaufs ggü. dividende: --> 514-2*10-446= 48 Ergänzung vom 16.02.2012 16:57: 3. Verkauf der Aktie mit Rückkauf am ex-Dividendentag bei NV-Bescheinigung: 29.04 Verkauf: +8000

30.04 Kauf: - 7300

Su mme aller cashflows 700

  1. Dividende bei NV-Bescheinigung Summe aller CF: 700 * 0,75 = 525

Vorteil des Aktienverkaufs ggü. Dividende --> 700-2*10-525= 155 Ergänzung vom 16.02.2012 16:59: Verkauf und Rückkauf würde sich in beiden Fällen lohnen, gesetzt den Fall, der Kurs würde um den Dividendenabschlag, oder gar mehr fallen. Ergänzung vom 16.02.2012 17:02: Die Aktie dürfte am ex-Dividenden-Tag bei uneingeschränkter Steuerpflicht dividendenbereingt max. um 0.096 (0.66 %) bzw. bei NV-Bescheinigung max um 0.31 (2.12 %) steigen.

...zur Frage

Prüft das Finanzamt Zinshöhe einer NV-Bescheinigung?

Wenn ein Kind eine NV-Bescheinigung hat, aber in dem Jahr viel mehr Zinsen bzw. Kapitaleinkünfte hat als erlaubt. Bekommt das das Finanzamt heraus? Wie prüfen die das? Wird das überhaupt geprüft? Wer von euch ist vom Finanzamt und weiss Bescheid?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?