Frage von Kosmonaut,

Wo bekomme ich eine gute Unfallversicherung die sich fürs Skifahren eignet?

Den nächsten Winter möchte ich meine Skifahrfähigkeiten endlich mal weiter ausbauen. Ich habe jedoch mitlerweile mehr Angst udn Respekt davor als noch in jungen Jahren, deshalb möchte ich wenigstens gut versichert sein. Kennt ihr eine gute Unfallversicherung, die Skifahren abdeckt?

Antwort
von Primus,

Hier ein Auszug aus dem Wirtschaftsbericht des Stern, in dem es genau um diese Frage geht:

Für Wintersportler sind folgende Policen ganz wichtig: Eine private Haftpflicht, eine Unfallversicherung und eine extra Auslandskrankenversicherung, falls es zum Skifahren über die Grenze geht, ob nach Österreich oder weit weg nach Kanada. Die eigene Gesundheit gehört immer besser abgesichert als Sachen wie teure Skier oder Schlittschuhe.

Der Link zu dem Bericht: http://www.stern.de/wirtschaft/versicherung/die-richtigen-versicherungen-damit-d...

Kommentar von LittleArrow ,

Der Stern-Bericht liefert leider auch nicht mehr Informationen als hier bereits in den Antworten steckt.

Die Frage dreht sich um die Versicherung eines eigenen Unfallrisikos! Unfälle können natürlich auch im übrigen Leben passieren. Warum nicht auch die abdecken?

Die Frage zieht nicht die Notwendigkeit einer Privathaftpflichtversicherung in Zweifel. Darum geht es nicht.

Antwort
von schlaudachs,

Ich bin auch fürs Skifahren bei der HuK24 versichert. Hier gibt es gute und variable Angebote. Wie teuer die Police wird, hängt von deiner beruflichen und Lebenssituation ab.

Kommentar von alfalfa ,

Zitat aus den AVB der HUK24:

"Leistungen bei Such und Rettungsdienst: Wir ersetzen Kosten für Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze von öffentlich-rechtlich oder privatrechtlich organisierten Rettungsdiens- ten, soweit hierfür üblicherweise Gebühren berechnet werden."

Dann will ich mal hoffen, dass Du niemals eine Helikopterbergung in der Schweiz benötigst - Unbezahlbar!

Aber das weisst Du ja sicherlich....!

Antwort
von althaus,

Was holt man sich den in der Regel wenn man beim Skifahren verunglückt? Vielleicht eine Zerrung, blaue Flecken, vielleicht einen Bruch. Die wenigsten erleiden so schwere Verletzungen, daß eine Unfallversciherung greifen würde, denn da brauchst Du Invaliditätsanteile. Die hat man sehr selten beim Schifahren, vor allem dann wenn man mich bedacht fährt. Ausnahmen gibt es auch beim Skifahren die sogar tödlich enden können. Aber wie oft kommt das vor? Da ist ein Autounfall wahrscheinlicher. Daher brauchst Du nur zum Skifahren meiner Ansicht nach keine Versicherung.

Kommentar von alfalfa ,

Das Risiko sind die Bergungskosten! Nicht die Invalidität.

Kommentar von LittleArrow ,

die sogar tödlich enden können. Aber wie oft kommt das vor?

Das kommt beim Skifahrer höchstens ein einziges Mal vor;-) Alte Versicherungsweisheit!

Antwort
von robinek,

Angebote bekommst Du von allen namhaften Versicherern. Lass Dich über das Preis- Leistungsverhältnis beraten

Kommentar von gammoncrack ,

Dann sind, bei geschätzten 100 Vesicherern mit jeweils mindestens 3 unterschiedlichen Produkten, die nächsten 2 Winter wohl vorbei...

Kommentar von alfalfa ,

D.H. Mach mal aus 100 Versicherern 196 Versicherer und gib ein wenig mehr Zeit - sagen wir vier Wochen - und dann hat man es. Wie ich hier gelernt habe muss man ja nur googeln und lesen können. Was für ein Hype für eine Police miit 150€ Jahresbeitrag. Das nenne ich mal deutsche Gründlichkeit. Man kann aber auch die Big Spender Nummer fahren...;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten