Witwenrente bei verspäteter Heirat?

3 Antworten

Hallo,

den Verdacht einer Versorgungsehe kann ich hier nicht erkennen. 

Ihr seid mittlerweile wieder länger miteinander verheiratet,(weit über dem einen Jahr Vorschrift ) als viele Paare beim ersten Anlauf durchhalten.

Die Deutsche Rentenversicherung wird in eurem Fall sicher keine Probleme machen.

Falls eine betriebliche Versorgung nach dem Tod gemeint ist:

Die Richter des Bundesarbeitsgerichts kippten eine Spätehen-Klausel. Man sah dies als Alters-Diskriminierung und somit als ein Verstoß gegen das Allgemeine Gleichstellungsgesetz.

Die Ansprüche auf Witwenrente dürfen nicht abhängig gemacht werden vom Alter, in dem der betreffende Mitarbeiter geheiratet hat.

Andernfalls wäre das Recht einklagbar !

Also für den Anspruch auf eine normale Witwenrente müßte die Ehe nur mindestens ein Jahr vor dem Tod geschlossen worden sein.

Die Grenze des 65. Lebensjahres betrifft m.E. nur betimmte Versorgungsbezüge.

Und bei Unklarheiten würde ich den VdK in Anspruch nehmen.

1

Hallo !

Ja definitiv. Bei Ablehnung Widerspruch einlegen und einen Anwalt nehmen. Der Erfolg ist gewiss.

Ablehnung Krankengeld nach Elternzeit

Meine Frau ist seit Anfang 1999 bei der Lufthansa AG angestellt. Nach der Geburt unseres ersten Kindes im Juli 2005 nahm Sie Elternzeit. Nach der Geburt unseres zweiten Kindes endete die entsprechende Elternzeit am 27.02.2010. Danach nahm Sie noch ein weiteres Jahr sog. Familienzeit, ein spezielles Angebot der Lufthansa AG zur Pflege oder Betreuung von Familíenangehörigen. Ihr Wiederentritt zum 28.02.2011 stand seit langem fest. Seit 28.02.2011 wurde sie selbst Mitglied bei der gleichen Krankenkasse.

Im Februar 2011 erkrankte meine Frau. Da der Wiedereintritt auf einen Montag fiel und sie ihrem Arbeitgeber die Möglichkeit geben wollte, rechtzeitig Schulungstermine und Hotelbuchungen zu stornieren, ging Sie bereits am 22.02.2011 zum Arzt und ließ sich arbeitsunfähig krank schreiben. Ihr Arbeitgeber zahlte anstandslos Bezüge bis 10.04.2011 und darüber hinaus einen Krankengeldzuschuss bis einschl. 28.08.2011. Ebenso wurde eine Verdienstbescheinigung zum Zwecke einer Beantragung von Krankengeld an ihre Krankenkasse weitergeleitet. Eine Beantragung ihrerseits erfolgte umgehend.

Trotz mehrerer Nachfragen kam mit Schreiben vom 08.07.2011 folgende Ablehnung unter Berufung auf §44 Abs.2 Satz1 Nr.1 Sozialgesetzbuch5 (SGB V): "Leider besteht kein Anspruch auf Krankengeld, da die Arbeitsunfähigkeit ab 22.02.2011 während der Familienversicherung, also einer Mitgliedschaft ohne Krankengeldanspruch besteht. Unser Einspruch vom 19.07.2011 wurde an einen Widerspruchsausschuss weitergeleitet, bis heute ohne Ergebnis. Jeglicher Briefverkehr unsererseits wird mit der Bemerkung ,"erhalten und zu den Akten genommen" beantwortet. Anzumerken ist noch, dass ihr Arbeitgeber von der Krankenkasse aufgefordert wurde, die Zahlung der Bezüge aus den ersten sechs Wochen zurückzufordern. Wurde aber vom Arbeitgeber abgelehnt.

Was läuft hier falsch, wie kann man tun.

Grüsse Bruce

...zur Frage

Selbstständig sein ist mehrere Geldquellen?

Ich habe jetzt versucht auf eigenem Mittel und Kapital selbstständig zu leben neben meiner Erwerbstätigkeit.

Hatte das ganze Monat frei und habe einen Nettogewinn mit Verkaufen auf Ebay und Privat auf Knappe 500€ gekommen. Meine Frage an den selbstständigen von euch. Wie schafft Ihr das?

ich schaue mir die Ebay Shops an und auch die Verkaufen nicht mindestens 4000 - 10000€ im Monat mache verkaufen sogar 800€ wenns schlecht geht. Und manchmal zahlen die Leute auch nicht oder spät- Wie machen die das die selbstständigen? Ist es doch nicht schön oder ist es nur anfangs mühsam? Ich frage mich echt wie Menschen die Handys oder Notebooks verkaufen und ein oder zwei monate nur die Miete zahlen können? Machen die dann Daytrading? Vielen Dank für die Antworten. ...

...zur Frage

kindergeldzahlungen auf eis gelegt !!!

Hallo ich brauche da mal ganz dringend einen Rat, denn ich weiß nicht mehr weiter!!!!

Ich habe vor knapp 3 Monaten Kinderzuschlag beantragt... Habe alle unterlagen die benötigt wurden auch da hin geschickt... Habe dann der Kinder Geld stelle auch gleich mit geteilt das wir geheiratet haben!!! !

Als nach einem Monat noch nix kam habe ich ein nette Hotline angerufen wo mir dann mitgeteilt wurde das nie ein Antrag eingegangen wäre, Also noch mal alles hin geschickt dieser mal per einschreiben...

Jetzt sind wir aber von. Nord Rhein Westfalen nach Rheinland Pfalz gezogen !!!

Habe ich dann auch gleich mit geteilt....

Jetzt ist eine andere Kinder Geld stelle für uns zu ständig!!!! Uns wurde das Kindergeld auf Eis gelegt da ich Ja wegen Heirat neues beantragen muss!!!!

Meine Akte wurde Anfang Sep. Geschlossen und sollte der neuen Kinder Geld stelle zu geschickt werden!!!!

Dann erst würde der Kinder zu schlag berechnet werden..,

Bis her wurde die Akte aber immer noch nicht verschickt....

Bekomme Also.weder Kinder Geld noch den Zuschlag für meine 3 Kinder!!!

Leben momentan von 200 Euro im Monat und ich weiß nicht wie viele Monate das noch dauert! !!

Kann ich denn nichts dagegen unternehmen???

...zur Frage

ALG2 Vorschuss

Ich war bis 30.11.2010 beschäftigt als Teilzeitkraft. Vor dieser Arbeit habe ich für einen Monat ALG2 bezogen da mein Anspruch auf ALG ausgelaufen ist.

Die Beschäftigung ging über 6 Monate, daher habe ich keinen neuen Anspruch auf ALG und hätte mich eigentlich sofort wieder auf dem ALG2 Amt melden müssen bzw den Weiterbewilligungsantrag abschicken müssen.

Habe ich nicht getan Ich dachte, ich finde anschließend sofort wieder Arbeit.

Nachdem ich meine letzten Ersparnisse fast aufgebraucht habe, habe ich mich am 13.01.2011 endlich arbeitssuchend gemeldet.

Am 17.01.2011 dann arbeitslos gemeldet. Zwei Tage später hatte ich alle Unterlagen zusammen und der Antrag wird nun bearbeitet.

Zur Bearbeitung benötigt die Leistungsabteilung noch einen neuen Beschluss vom Arbeitsamt, dass mir keine Leistungen von dort zustehen.

Zu meiner Frage:

Ich habe mich viel zu spät auf dem Amt gemeldet und trage dafür selbst die Schuld - soviel ist mir klar.

Nun habe ich das Problem quasi "auf dem Trockenen" zu sitzen. Ich habe keine Finanziellen Mittel mehr zur Verfügung und auch keine Möglichkeit, Geld von privat zu borgen / leihen ...

.

weiter als Antwort

...zur Frage

Lohnsteuererklärung: Ehepartner nach Heirat noch einige Monate im nicht EU Land, danach in DE

Hallo an alle! Ich benötige euren Rat. Die Situation schildere ich kurz: Im März 2013 habe ich geheiratet. Nach der Eheschließeung ist meine Frau in die Ukraine zurück, um dort das nationale Visum zu erhalten, für den Ehegattennachzug (wir haben sehr darauf geachtet, das alles im Rahmen von Gesetzen abläuft). Meine Frau hat dort bis zur Abreise nach Deutschland, im Juli 2013, voll gearbeitet.

  • Ich habe 2013 in vollzeit gearbeitet.
  • Meine Frau war nach der Eheschließung noch 4 Monate (März bis Juli) in der Ukraine
  • Im April habe ich sie ein Mal besucht (für 10 Tage) und 500,- Euro mitgebracht
  • Sie kam Mitte Juli für immer nach Deutschland. Wir haben ab Juli 2013 die LstKl. 3 / 5
  • Meine Frau hat ab September (bis jetzt) einen Minijob
  • (Ich versuche seit Januar 2014 die LstErklärung mit WISO zu machen und komme nicht weiter)
  • Ich brauche euren Rat in folgenden Punkten:
    • Besteht für den Zeitraum März bis Juli 2013 ein doppelter Haushalt, mit allen daraus resultierenden Kosten?
    • Ist meine Reise im April eine Art Heimfahrt? (Meine Frau konnte nich nach DE, weil die Erteilung eines Visums zum Besuch neben dem beantragten nationalem Visum quasi Quatsch ist. Deshalb bin ich dahin...)
    • Meine Frau hat ab Juli Ausgaben: Bewerbungen, Fahrkosten, Arbeitskleidung (hat aber erst seit September einen Minijob). Können die Ausgaben in der LstErklärung berücksichtigt werden?
    • Welche Tipps könnt ihr mir noch im Zusammenhang mit meiner Situation geben? Ich vermute, dass dieser Fall nicht einfach ist und möchte mich im Voraus sehr herzlich für eure Tipps bedanken. MFG. Andreas
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?