Wirkt es sich unterschiedlich auf die Rente aus ob man längere Zeit Teilzeit oder Vollzeit arbeitet?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besser geringfügig mit Aufstockungsbeiträgen als nix arbeiten. Besser Teilzeit mit über 400 Euro als geringfügig. Noch besser Vollzeit als Teilzeit. Die Renten berechnen sich aus den bezahlten Beiträgen, wer mehr verdient zahlt auch mehr Rentenbeitrag hat daher später auch eine höhere Rente. Aber der liebe gute alte Walter Riester hat etwas Gutes für die Mütter getan, wenn eine Frau Kinder unter 10 Jahre erzieht und nur wenig in die Rente einzahlt, werden die Rentenbeiträge (bis die Kinder 10 werden) aufgestockt und das ganz automatisch, soweit ich noch weiß um 50 % des gezahlten Beitrages aber maximal auf den Durchschnittsverdienst des deutschen Versicherten. Also hat die Teilzeitmutti mit Kindern bis die Kinder 10 Jahre alt sind keine so großen Nachteile.

Steuererklärung: Mehrere Beschäftigungsarten in einem Jahr. Was muss ich angeben?

Hallo!

Wie verhält es sich, wenn man in einem Jahr zuerst eine geringfügige Beschäftigung (6 Monate neben dem Studium) und später eine Vollzeittätigkeit hatte (3 Monate ab Ende des Studiums)?

Das Problem liegt hier: Es ist nicht klar, ob bei der geringfügigen Beschäftigung (400 Euro mtl.) Lohnsteuer pauschal vom Arbeitgeber abgeführt wurde. Im Anschluss an die geringfügige Beschäftigung hat der AG eine Lohnsteuerbescheinigung versandt, was darauf hindeutet, dass noch keine Lohnsteuer abgeführt wurde (Es steht auch drauf, dass 0 Euro LSt einbehalten wurden). Muss diese Beschäftigung jetzt in der Steuererklärung mit angegeben werden? Und was hat das für Konsequenzen? Soweit ich das beim Durchforsten des Internets verstanden habe, keine. Zumindest solange der Lohn unter einem Wert von 8xxx Euro jährlich liegt.

Durch die dreimonatige Vollzeitbeschäftigung am Ende des Jahres wird dieser Wert jedoch überschritten, wenn man alle Einkünfte aus den beiden Beschäftigungen zusammenrechnet. Muss man jetzt damit rechnen, dass man Lohnsteuer für die geringfügige Beschäftigung nachzahlen muss? Oder kann man das so nicht zusammenrechnen? Für die Vollzeittätigkeit wird ja ordnungsgemäß Lst. einbehalten.

Der Grund für die Steuererklärung ist eigentlich nur, Fahrtkosten für die Vollzeitbeschäftigung geltend zu machen. Bzw. wird einem ja überall geraten eine Steuererklärung zu machen, wenn man nur einen Teil des Jahres einer Tätigkeit nachgegangen ist. Kann die Angabe über die geringfügige Beschäftigung einfach weggelassen werden?

Vielen Dank für die Mithilfe an der Lösung des Problems!

...zur Frage

Mütterrente nicht für finanziell Schwache?

Warum wird Menschen mit gutem Einkommen die Mütterrente ausbezahlt und Menschen, die auf Grundsicherung angewiesen sind nicht? Das ist doch so, als würden Menschen mit Niedrigsteinkommen dafür zahlen, dass Menschen mit höherem Einkommen noch mehr Geld bekommen?

...zur Frage

Vollzeitjob und Nebenverdienst mit Werkvertrag – ab wann bin ich Umsatzsteuerpflichtig?

Ich bin vollzeit als Graphikerin beschäftigt und verdiene 1850 Euro netto im Monat. Ich mache keine Steuererklärung (das nennt man doch so? ... Sie sehen, ich kenn mich da überhaupt nicht aus ;), denn darum kümmert sich mein Arbeitgeber. Ich hätte nun aber die Möglichkeit, zusätzlich auf Werksvertagsbasis als Illustratorin zu arbeiten. Bei diesen Projekten geht es um 400 – 2000 Euro. Wieviel darf ich im Jahr (oder Monat?) freiberuflich dazuverdienen, ohne umsatzsteuerpflichtig zu werden? (sprich: ohne mich selbst um eine jährliche Steuererklärung kümmern zu müssen?) Gelten eigentlich in Deutschland die gleichen Steuergesetze wie in Österreich? Ich arbeite jedenfalls in Österreich (falls das relevant ist).

...zur Frage

Steuern zurück aus kurzfristiger Beschäftigung wenn Student und Vollzeit angestellt im gleichen Jahr?

Ich bin noch bis Ende März eingeschrieber Student und gehe während dieser Zeit in den Semesterferien für einige Wochen eine kurzfristige Beschäftigung ein (weniger als 2 Monate, Verdienst ca. 1100€). Für diese Beschäftigung muss ich Steuern zahlen und normalerweise Könnte ich diese mit der Steuererklärung zurückfordern da ich ja unter dem Steuerfreibetrag liege. Nun ist es aber so dass ich ab Mitte des Jahres in ein volles Arbeitsverhältnis einsteige da ich mein Studium beendet habe und so bis Jahresenede auf jeden Fall die Höhe des Steuerfreibetrags überschreite. Meine Frage ist jetzt ob ich die gezahlten Steuern für die kurzfristige Beschäftigung trotzdem zurückverlangen kann da ich zu dieser Zeit noch Student war oder ist das nicht möglich? Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

400 euro job und vollzeit in den semesterferien arbeiten?

Hallo,

ich bin seit Anfang diesen Jahres in einem Unternehmen auf 400€ Basis beschäftigt. In den kommenden Semesterferien würde ich in diesem Unternehmen gerne 1 Monat Vollzeit arbeiten. Die Frau vom Personalbüro/Buchhaltung meinte nur, dass das aus sozialversicherungstechnischen Gründen nicht geht. Ich verstehe nicht warum, da ich doch bis zu 8000€ im Jahr als Student verdienen darf. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, dass ich die Semesterferien über Vollzeit arbeiten kann?

Mfg Lars R.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?