Wird Zwangsurlaub vom normalen Urlaub abgezogen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

warum ?

dein urlaub ist doch genehmigt!

sollte der AG sich dazu entschliesen Betriebsferien zu machen, wäre ja so ähnlich wie zwangsurlaub, dann bin ich mir nicht ganz sicher ob man dich dann zur rechenschaft zeihen könnte.

auch dabei gibt es fristen zu wahren für den AG.

Zur Urlaubsgewährung bedarf es nicht nur der Geltendmachung durch den Arbeitnehmer (Urlaubswunsch). Der Arbeitgeber muss den Urlaub auch erteilen. Dazu bedarf es einer Freistellungserklärung (Willenserklärung); es gilt § 7 BUrlG. Die Freistellungserklärung muss hinreichend deutlich erkennen lassen, dass eine Befreiung von der Arbeitsleistung zur Erfüllung des Urlaubsanspruch erteilt wird, andernfalls liegt eine Urlaubsgewährung nicht vor (BAG v. 19.09.00, AP Nr. 46 zu § 13 BUrlG).

Die stillschweigende Entgegennahme eines Urlaubswunsches, insbesondere die Eintragung in eine im Betrieb umlaufende Urlaubsliste, ist regelmäßig nicht als Urlaubserteilung zu verstehen. Etwas anderes kann nur ausnahmsweise dann gelten, wenn jahrlang den Eintragungen in der Liste ohne weiter Erklärung seitens des Arbeitgebers entsprochen worden ist (Hess. LAG v. 08.07.96. 11 Sa 966/95, n.v.).

lass dir das sonst schriftlich bestätigen.

meh dazu unter: http://www.arbeitsrecht.de/arbeitsrecht/newsletter/archiv/2003/urlaub-und-urlaubsgewaehrung.php

Was möchtest Du wissen?