Wird während einer Umschuldungsmaßnahme über die 12 Monate hinaus ALG I bezahlt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Leistungsempfänger an einer Weiterbildungsmaßnahme teilnimmt, die für seine berufliche Eingliederung wichtig ist, werden die Kosten in der Regel von der Agentur für Arbeit im Rahmen eines Bildungsgutscheins übernommen.

Während dieser Zeit wird auch das Arbeitslosengeld weitergezahlt.

Hab ich noch vergessen: Bei Anspruch auf ALG I bzw, man gerade ALG I und von der Agentur für Arbeit einen Bildungsgutschein bekommt, dann bekommt man:

ALG I für die Dauer der Unschulung plus 1 Monat nach Abschluss der Umschulung.

1

Bei einer Umschulungsmaßnahme kenne ich das, muss aber mindestens 3 Monate vor ablauf beantragt werden. Läuft dann über eine andere Schiene.

Hier schreibt der Frager wegen einer:

"Umschuldungsmaßnahme."

Seine Schuldensituation halte ich für irrelevant beim Bezug von Leistungen.

1
@wfwbinder

ich bin mir fast sicher, dass rosenrot eine

Umschulungsmaßnahme meint, denn sonst ergibt die Frage meiner Meinung nach keinen Sinn.

1
@Primus

Wenn hier nur sinnvolle Fragen gestellt würden, wäre die Anzahl der Fragen schon um einiges geringer. ;-) :-)

1

Deine private Vermögenssituation hat mit der Frage Anspruch auf ALG I, oder kein Anspruch nichts zu tun.

Wenn die Anspruchsfrist abgelaufen ist, folgt ALG II.

Die frage des ALG I Bezuges hätte in das Konzept mit eingehen müssen.

Fragestellung Gesundheitsfragen

Ich bin gerade beim Ausfüllen von den Gesundheitsfragen bei 4 verschiedenen Versicherungen für eine Voranfrage für eine BU Versicherung

Ich habe ein paar Krampfadern, diese wurden bei einer Vorsorgeuntersuchung vor 15 Jahren festgestellt, aber nicht weiter behandelt Außerdem eine Rückradverkrümmung, ebenfalls bei der Vorsorgeuntersuchung vor 15 Jahren festgestellt, auch nicht weiter behandelt

Allerdings ist die Frage Stellung bei allen Versicherungen verschieden und weiß nun nicht ob ich etwas angeben muß.

*> Bestehen oder Bestanden bei Ihnen in den letzten 5 Jahren Krankheiten, Gesundheitsstörungen oder Funktionsstörungen der folgenden Organsysteme bzw. der folgenden Art und erfolgten deswegen Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen bei Ärtzen, Heilpraktikern, Physiotherapeuten, Psychologen oder sonstigen nichtärtzlichen Therapeuten?**

Nicht anzugeben, da nichts behandelt wurde

> Sind Sie in den letzten 5 Jahren durch Ärzte, Heilbehandler, Therapeuten oder Angehörige sonstiger Gesundheitsberufe (Psychologen, Krankengymnasien, Heilpraktiker, Psychotherapeuten) untersucht, behandelt oder beraten worden wegen Erkrankungen, Störungen und Unfallfolgen

Zusatzfrage: Bestehen oder Bestanden bei Ihnen darüber hinaus in den letzten 12 Monaten Gesundheitsstörungen oder Beschwerden, ohne einen Arzt oder anderen aufzusuchen

Ist bei der Zusatzfrage anzugeben

> Bestehen oder bestanden in den letzten 5 Jahren bei Ihnen Krankheiten oder Beschwerden

Ist alles anzugeben, da nach Beschwerden gefragt wird.

> Bestehen oder bestanden in den letzten 5 Jahren bei Ihnen Krankheiten, Funktionsstörungen oder Beschwerden

Ist alles anzugeben, da nach Beschwerden gefragt wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?