Wird Schuldner aufgrund einer entsprechenden Aussage des Gläubigers von Schuld befreit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein mit Sicherheit nicht. Der Gläubiger darf seine Meinung ohne weiteres wieder ändern. Nur wenn der Schuldner auf die Aussage des Gläubigers vertrauen durfte und der Schuldner sich darauf eingerichtet hat, wovon auch der Gläubiger weiß, dann liegt wohl ein unüberbrückbarer Widerspruch vor und der Gläubiger ist gebunden.

Hoffentlich hat sich der Schuldner die Aussage vom Gläubiger bestätigen lassen. Dann hat er seinen Beweis.

Aber was soll das Procedere? Entweder sagt jemand schwarz oder weiß.

Was möchtest Du wissen?