Wird nicht verfügbares Geld bei Hartz 4 als Vermögen angerechnet?

2 Antworten

leider ja.

Man wird sie zwingen zu kündigen.

Nur Lebensversicherungen, bei denen man einen Teil des eingezahlten Geldes verliert würde man nciht auflösen müssen.

Aber zuerst mal prüfen, ob sie nciht Anspruch auf ALG I hat. Es ist ja nicht zwingend, dass sie gleich in ALG II fällt.

Auch das nicht verfügbare Vermögen wird bei Hartz IV als Vermögen angerechnet. Wenn dabei der Vermögensfreibetrag überschritten wird, bekommst Du eine Aufforderung, dieses Vermögen zu verbrauchen, um davon zu leben. Da dies nicht möglich ist, besteht die Möglichkeit, daß das JobCenter Leistungen als Darlehen erbringt. Das heißt, daß Du das Geld zurückzahlen musst, wenn Du wieder auf Dein Vermögen zugreifen kannst. Zu beachten ist, daß bei Leistungen auf Darlehensbasis keine Krankenversicherungsbeiträge gezahlt werden. Also überlege es Dir gründlich, welche Variante für Dich in Frage kommt - Auflösen des Vertrages oder Darlehen.

Hartz 4 Antrag abgelehnt, was nun? Bin total verzweifelt

Hallo, habe folgendes Problem, unser Antrag auf Hartz wurde vom Amt abgelehnt, da ich zuviel Vermögen besitze. Ich besitze eine kleine Eigentumswohnung im renovierungsbedürftigen Zustand ist und die von mir und meinem Partner der gemeinsam mit mir Hartz 4 beantragt hat genutzt wird. Ich habe momentan ca. 14 000 Euro Erspartes,, die aber wohl schnell aufgebraucht sein werden, da weder er noch ich irgendwoher Leistungen beziehen. De Kosten für Versicherungen, Auto etc. laufen ja auch weiter. Was ebenfalls extrem sche... ist, ist die Tatsache dass ich zur Zeit nicht Kranken versichert bin, aber eigentlich zum Arzt müsste. Muss ich jetzt tatsächlich erst mein ganzes Erspartes für den Lebensunterhalt und eine private Krankenversicherung ausgeben, um Hartz 4 beziehen und wieder ganz normal gesetzlich Kranken versichert werden zu können?

...zur Frage

Sind verspätete Zahlungen aus Monaten zuvor geleisteten Überstunden unter Hartz 4 als Einkommen zu werten?

Liebe Community,

als Selbständige musste ich nach erheblichen Zahlungsausfällen Insolvenz anmelden. Danach habe ich angefangen wieder als Angestellte zu arbeiten. Da "über das zumutbare Maß hinausgehende " Beschäftigungs soweit ich weiß von der inso-Pfändung ausgenommen ist , habe in meinem Job mit regulär 48 Wochenstunden

Überstunden gemacht und auch praktisch fast alle mir zustehenden Urlaubstage und Feiertage durchgearbeitet, um mir ein kleines finanzielles Polster zu schaffen.

Die Mehrarbeit fiel von Mitte Mai bis zu meiner betriebsbedingten Kündigung Ende September an. Danach habe ich noch einen Monat (Oktober) bei einer anderen Firma gearbeitet.

Seit 1.11. bin ich nun arbeitslos gemeldet.

Nach längeren Verhandlungen hat mein Arbeitgeber mir erst Mitte November den Lohn für die Mehrarbeit bezahlt. Weil ich wußte , daß diese Zahlung noch kommt habe ich mich erst ab 1.12. auch für eine Aufstockung meiner etwas zu geringen Arbeitslosengeld I Bezüge auch beim Jobcenter als hilfesuchend gemeldet.

Darf ich die Zahlungen für Überstunden als Vermögen behalten, oder muß ich mit einer Verrechnung rechnen. Da die Ansprüche darauf ja eigentlich schon viel früher begründet waren würde ich sie eigentlich als "vorhandenes Vermögen im Rahmen des Vermögensfreibetrages" sehen. Zumal ich ja auch deshalb erst ab dezember Hartz 4 beantragt habe. Das Amt will aber eine EKS -Erklärung auch von 1.9.-30.11. von mir zur Antragsentscheidung.

Oh jeh, ich hoffe das war jetzt nicht zu kompliziert ;-)

...zur Frage

Hartz IV, Schulden und Erbe?

Folgendes Szenario:

A bezieht Hartz IV und hat Schulden. Nun ist ein Verwandter gestorben und A erbt Barvermögen. Er nimmt das Erbe umfänglich an.

In diesem Moment muss er das dem Jobcenter melden und fällt aus dem Hartz IV Bezug raus.

Welchen Betrag muss A beim Jobcenter angeben? Das komplette Vermögen, oder darf er erst seine Schulden bezahlen und gibt dann den Restbetrag beim Jobcenter an?

Sollte das geerbte Vermögen so gering ausfallen, dass er maximal zwei drei Monate aus dem Hartz IV Anspruch heraus fällt, muss er dann erneut Hartz IV beantragen oder "ruht" sein Anspruch?

Welchen Betrag wendet das Jobcenter zur Berechnung der anspruchslosen Zeit an? Die Höhe des Regelsatzes plus die bisher gezahlte Warmmiete? Wenn einen anderen, wie berechnet der sich?

Tut mir leid, sind jetzt doch viele Fragen geworden. Aber vielleicht kann mir ein Experte helfen. Jedenfalls Danke für das Lesen bis hier hin.

...zur Frage

Selbstständig mit Hartz IV Unterstützung

Hallo ich bin derzeit dabei meinem Lebensgefährten bei seinem Unternehmen zu helfen. Es existiert seit 4 Jahren und läuft mehr schlecht als recht. Mittlerweile hat er es für die Kleinunternehmerregelung geändert da er ja unter den 17.500 € im Jahr ist. Nun habe ich die Arbeit für die Buchhaltung und die Werbung übernommen. Miene Schwester hilft mir sehr dabei weil sie in diesem Beruf arbeitet. Nun stehe ich aber trotzdem vor einer großen Hürde.

Kann mir jemand helfen, da ich nicht weis wie ich die Zahlung von Hartz IV mit einbuchen soll. Ich habe zwei Konten angelegt. 1. Für das Private und eins für das Geschäftskonto. Sein Büro ist mit in der Wohnung, wie kann ich dies mit anteilig in die Buchführung einbringen.Wie kann ich die Internet/ Telefonkosten mit verbuchen? Diese gehen derzeit noch vom Privatkonto ab, ist es besser dies auf das Geschäftskonto zu ändern?Würde mich über nützliche Tipps sehr freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?