Wird die elterliche Rente auch bei Ü25 angerechnet?

2 Antworten

Du wirst ein ganz schönes Risiko eingehen, wenn Du Deinen Plan in die Tat umsetzt. Das Jobcenter kontrolliert mittlerweile alles und wenn jemand dahinter kommt, dass die Adresse bei den Eltern eine Scheinadresse ist, zahlst Du jeden Cent, der Dir bis dahin gezahlt wurde zurück.

Denk daran, die Welt ist klein. Wenn Du bei Deinem Freund lebst, gibt es immer "gute Freunde" denen das ein Dorn im Auge ist und die Dich beim Jobcenter anschwärzen könnten

Außerdem begehst Du Sozialbetrug, womit Du Dich auch noch strafbar machst.

So wie ich das sehe, wird die Rente deines Vaters in diesem Fall nicht mitberechnet.

Schau bitte diesen Artikel: http://www.gegen-hartz.de/bedarfsgemeinschaft.html

Auch der ggf. vom Amt vermutetetn Haushaltsgemeinschaft kann man, wie weiter unten im Text erläutert wird, entgegentreten.

Zum zweiten Teil deiner Frage, ob das Amt deinen tatsächlichen Aufenthalt bei deinen Eltern kontrolliert, kann man nur Vermutungen anstellen.

Im ersten Schritt wohl nicht. Falls doch, müssen sich die Arbeitsamtaußenermittler jedoch rechtzeitig bei dir anmelden und einen Termin ausmachen.

Da das zwar geltendes Recht ist, welches von Zeit zu Zeit jedoch von den eifrigen "Agenten" nicht so genau genommen wird, solltest Du deine Eltern entsprechend briefen, damit sie die wichtigen "Leute vom Amt" nicht ohne dein Beisein, quasi im voreilendem Gehorsam, in die gute Stube bitten. Es gilt die Unverletzlichkeit der Wohnung.

Selbstverständlich ist das Sozialbetrug. Du müsstest im Erwischensfall alle Leistungen zurückzahlen und hättest auch noch ein Strafverfahren an der Backe.

Danke für eure bisherigen Antworten.

Ich habe mich versucht zu informieren, was BGs angeht etc. Es ist bei uns so, dass wir beide im Mietvertrag stehen, die Miete vom Konto meines Freundes eingezogen wird und ich meinen Anteil an ihn überweise. Desweiteren bestehen keine gemeinsamen Konten, Vollmachten oder sonstiges, wir wohnen aber schon einiges länger als 1 Jahr zusammen.

Ist die Frage, ob man unter diesen Umständen der Arge glaubhaft machen kann, dass wir keine BG sind, bzw., wie man diesem entgegenwirken kann.

Desweiteren habe ich gelesen, dass das Amt keine Befugnis hat, in diesem Zusammenhang einen Besuch zu machen, da man diese Dinge auch anders nachweisen kann.

So wie ich das sehe, hab ich zwei Möglichkeiten:

Entweder, ich gebe an, dass wir eine "WG" sind und nicht füreinander einstehen (was mein Partner auch finanziell gar nicht kann), oder ich "verlege" meinen Wohnsitz zu meinen Eltern, dort ein Zimmer entsprechend herzurichten mit einigen meiner Sachen etc, wäre nicht das Problem, ist auch direkt ums Eck.

Was die "guten Freunde" angeht: Ist die Frage, inwieweit die Arge einem "Anschwärzen" nach gehen würde, bzw. überhaupt darf, und ob solche Aussagen von Dritten überhaupt Einfluss haben? Dass man sowas nicht nach aussen trägt, ist klar..

0

Wir Schadenersatz bei ALG 2 berücksichtigt?

Wenn Eltern wegen Behandlungsfehler eines ArztesSchadenersatz fürs Kind erhalten (einmalig große Summe), wird das dann beim ALG 2 angerechnet, das bezogen wird?

...zur Frage

Fahrtkosten absetzen zwischen Hauptwohnsitz und Arbeitsstätte?

Hallo, ich bin Haptwohnsitzlich in Stadt A gemeldet und pendle dorthin regelmässig an den Wochenenden. In Stadt A lebe ich mit meinem Partner zusammen in einer von uns gemieteten Wohnung. Jeden Montag morgen fahre ich von A nach B. Und Freitags Abend von B nach A.

Meine Arbeitsstätte befindet sich in Stadt B, dort lebe ich in einer nicht gemeldeten Wohnung unter der Woche und fahre von hier aus täglich zur Arbeit. Wohnort B ist mein Heimatort, dort lebt meine elterliche Familie.

Kann ich die Wegstrecke von A nach B und B nach A wöchentlich jeweils 1 mal beim Finanzamt angeben und absetzen? Pro Strecke ~160Km.

...zur Frage

Ehepaar insg. 900,00 € Rente, Haus vorhanden, Grundsicherung?

Haben zusammen 900,00 € Rente. Haben ein bezahltes Haus. Haben wir Anspruch auf Grundsicherung? Wie wird das Haus angerechnet?

...zur Frage

Scheidung und kein Geld mehr von Mann

Ich bin Erwerbsunfähigkeitsrentnerin, und habe mich vor einem Jahr von meinem Mann getrennt. Habe eine Rente von 596,-Euro und habe von mein mein 450,- bis jetzt bekommen. Ab Juli will er nicht mehr zahlen da er die Schulden übernimmt von 35.000 Euro verdient aber 2.500,- Meine Frage: darf ich als Erwerbsunf. Geld hinzuverdienen ohne das es von meiner Rente abgezogen wird oder mann mir die Rente streicht? Ich bin jetzt 56 Jahre, Bekomme kein wohngeld und keine Sozialhilfe weil ich mit einem Partner zusammen lebe. Danke im Voraus,

...zur Frage

Hartz IV Bedarfsgemeinschaft: zählt ein Ü25 Kind/Student dazu? Was wird angerechet?

Gehen wir davon aus, ein Kind/Student (Ü25, also kein Kindergeld o.Ä.) hat die maximale Wohnzeit im Studentenwohnheim hinter sich, muss aber noch ein Jahr bis zu seinem Masterabschluss studieren. Andere Wohnungen in Uni-nähe sind zu teuer für ihn. Seinen Lebensunterhalt bestreitet der Student aus Unterhalt (Kindesvater) und Jobs an seiner Uni in den Semesterferien. Wenn dieses Kind nun zu mir (Kindesmutter, Hartz IV Empfängerin) ziehen würde für sein letztes Studienjahr, würde er dann automatisch in meine Bedarfsgemeinschaft einfließen? Und würden damit dann seine Einkünfte, obwohl ich davon keinen einzigen Cent sehe und wir unsere Lebenskosten strikt trennen (er würde nur ein Zimmer von mir bekommen, mehr nicht. Ich gar nichts von ihm), von meinem Hartz IV abgezogen? (Obwohl er sein Geld auf seinem Konto ja für Semesterbeiträge, Essen/Trinken und seinen sonstigen Lebensunterhalt braucht).

Wie wäre die Situation da?

...zur Frage

Kleine Erwerbsminderungsrente, muß ich meine Lebenspartnerin mit hartz 4 davon unterstützen?

Mir wurde jetzt die volle Erwerbsminderungsrente zugesprochen, doch ich bekomme gerade einmal knapp 1000€ netto. Meine alleinerziehende Lebenspartnerin mit der ich seit einem Jahr zusammen lebe bekommt Hartz 4, muss ich sie von meiner kleinen Rente unterstützen weil sie nun weniger vom Jobcenter bekommt da diese meine Rente in die Berechnung mit einbeziehen? Oder bekomme ich zu wenig Rente so das sich bei ihr nichts ändert? Für eine hilfreiche Antwort wäre ich wirklich dankbar!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?