Wird die Arbeitnehmersparzulage vom Finanzamt auf den Sparvertrag gezahlt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du sie beantragt hast und die Bedingungen erfüllt ist es tatsächlich so, dass die Sparzulage direkt auf das Konto des Vertrags überwiesen wird. Dies geschieht i. d. R. jedoch erst zum Ende der sechs Jahre (Voraussetzung für VL sind sechs Jahre sparen und ein Jahr den Vertrag ruhen lassen).

Das Finanzamt setzt die Sparzulage fest und zahlt diese im letzten Monat der Festlegungsfrist direkt auf das VL - Konto.

Gemeinsamer Bausparvertrag bei unverheiratetem Paar - Arbeitnehmersparzulage?

Hallo! Ich beschreibe hier kurz die Situation, aus der sich die Frage(n) ergeben: Unverheiratetes Paar: Sie, 2016 in Elternzeit, mit nur einem Monat Elterngeld(Januar), zahlt monatlich auf Gemeinschaftsbankkonto aus Erspartem. Er, Arbeitnehmer, geleistete VL 480€ über Arbeitgeber auf gemeinsamen Bausparvertrag. Außerdem gehen monatlich 500€ direkt vom Gemeinschaftskonto auf diesen Bausparvertrag.

  1. (Einkommensgrenzen jetzt mal unberücksichtigt) Arbeitnehmer Sparzulage und WoP für ihn könnte man "normal" beantragen?
  2. Die Zahlung direkt vom Bankkonto auf den Bausparer beinhaltet zur Hälfte Vermögen von ihr, also hat sie eingezahlt. Kann sie dann auch Arbeitnehmer Sparzulage und WoP beantragen? Also kurz gesagt: Gelten die Prämien immer pro Person oder pro Vertrag, auch wenn mehrer Personen den Vertag besparen?

Über eine ausschliesslich fachliche Antwort würden wir uns freuen..

...zur Frage

Rentenbesteuerung bei Erwerbsminderungsrente und privater BU-Rente

Hallo! Ich brächte Hilfe in einer Steuerfrage: Folgender Fall wird angeommen: Ledige Frau Anfang 30 bekommt eine befristete 100%ige Erwerbsminderungsrente ca. 690 €.
Außerdem erhält Sie eine Erwerbsunfähigkeitsrente von 1000€ monatlich. Diese läuft als unbefristet, wird aber bei Ablauf der Erwerbsminderungsrente in einem Jahr neu geprüft. Bevor die staatl. Erwerbsminderung beantragt wurde erhielt Sie schon über ein Jahr nur die private Erwebsunfähigkeitsrente, woraufhin eine Freistellung beim Finanzamt beantragt wurde. Die Steuernummer wurde daraufhin gelöscht und Sie muss sich wieder beim Amt melden, wenn sich das Einkommen ändert. Da ja nun die Erwerbsminderung dazugekommen ist, beläuft sich die Gesamtsumme im Monat auf 1690€. Der Steuerberater meint, sie müsse sich nicht beim Finanzamt melden, da Sie damit immer noch unter der Steuerpflichtgrenze liege, auch wenn im Extremfall beide Renten bis zum Renteneintrittsalter gezahlt würden. Da man ja auch keine schlafenden Hunde beim Amt wecken möchte, also erstmal hier die Frage, ob der Steuerberater das so richtig sieht. Vielen Dank schinmal für die Antworten und ein schönes Wochenende. MFG outoffocus

...zur Frage

Wie nutze ich VWL am besten?

Hallo liebe Community,

ich bin momentan im 1. Ausbildungsjahr und erhalte von meinem Arbeitgeber 40€ für VWL. Dieses Geld will ich mir natürlich nicht entgehen lassen und ich frage mich welcher Sparplan sich dafür am besten lohnt. Ich tendiere ja zum Bausparvertrag, da ich auch noch Förderung vom Staat erhalten würde aber ich bin mir nicht sicher ob es momentan sinnvoll ist einen so langfristigen Vertrag abzuschließen wegen evtl. kommender Geldentwertung etc... Am liebsten würde ich ja die 40€ beiseite legen und dafür Gold oder Silber kaufen, eben Sachwerte weil diese immer ihren Wert haben werden. Aber wenn ich mich nicht irre zählt sowas natürlich nicht als VWL, außer ich würde in Edelmetallfonds oder so investieren aber dass kann man ja nicht mit richtigen Sachgütern vergleichen, oder? Ist ja nichts weiter als Papier und birgt somit auch Risiken. Falls es irgendeine Möglichkeit gibt mit seinen VWL direkt Edelmetalle zu kaufen, lasst es mich wissen, würde mich interessieren.

Ich dachte auch schon daran evtl. 2 Sparverträge abzuschließen, falls das mein Arbeitgeber gestatten würde oder falls es sich überhaupt lohnen würde, und zwar einmal für 20€ in einen Bausparvertrag und dann für 20€ in Fonds. Wobei ich mir mit den Fonds echt unsicher bin, da ich mich damit noch gar nicht auskenne und evtl. am Ende sogar im Minus bin? Fonds sollen ja hohe Renditen haben aber eben auch ein gewisses Risiko. Ansonsten würde ich vermutlich alles in einen Bausparvertrag stecken.

Was meint Ihr dazu, was würdet Ihr mir raten zu tun? Ich meine die 40€ werde ich natürlich selbstverständlich nutzen, nur frage ich mich halt ob es auch Alternativen zum Bausparvertrag / Fondssparen gibt (aber keine Lebensversicherung, Altersvorsorge usw.), in Form von Edelmetallen o.ä.?

Viele Grüße drush20

...zur Frage

Ich habe ein Angebot zur Abfindung meiner Betriebsrente, wie viel Steuern hätte ich dann zu zahlen?

Ich bin Rentnerin 74 Jahre und bekomme monatlich eine Betriebsrente von 513 Euro brutto. Jetzt hat man mir ein Angebot über eine Einmalzahlung von 76000 Euro gemacht ich müsste bis zum31.12.2015 diesen Vertrag unterschreiben. Den Betrag würde man mir im Januar 2016 überweisen .Zählt die Besteuerung für 20016,oder muss ich für 2015 eine Einkommensteuererklärung einreichen ? In dem Vertrag steht das der Versorgungsberechtige letztmals für den Monat in dem diese Vereinbarung unterzeichnet wird erhält. Ich bin mir nicht sicher ob ich das Angebot annehme oder lieber weiter mit der monatlichen Betriebsrente lebe. Momentan zahle ich auch keine Steuern (Vom Finanzamt befreit)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?