Frage von EEE13131515, 65

Wird der Pflegegrad 4 auf mein Hartz 4 angerechnet?

Mein Lebensgefährte ist pflegebedürfig. Monatliches Pflegegeld 728,00 Euro - geht aber auf sein Konto.

Antwort
von Juergen010, 52

Genau ist die Frage leider nicht zu beantworten, weil ein paar Informationen fehlen.

Deshalb äußerste Vorsicht.

Anrechnungsfrei ist nur Pflegegeld für die Pflege von Angehörigen (!!!), wobei hierdurch auch die häusliche Pflege abgedeckt sein muss.

Bitte lies auch hier: https://www.curendo.de/pflege/wird-pflegegeld-auf-das-alg-ii-angerechnet/

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e199b00fda506.php

Kommentar von Gaenseliesel ,

dieser Meinung war ich bisher auch Jürgen !

Interessant ist aber in diesem Zusammenhang die Definition 

" Angehörige " 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Angeh%C3%B6riger

Demnach müssten die " Lebensgefährten " ebenfals als Angehörige gelten und das Pflegegeld bleibt anrechnungsfrei ! 

hm...... ??? 

Kommentar von Juergen010 ,

Ja, das ist absolut richtig. Diese Definition kenne ich auch. ;-)

Leider scheint es in den ein oder anderen Jobcentern aber Sachbearbeiter zu geben, die den Begriff "Angehöriger" sehr eng fassen, praktisch nur der Familie zuschreiben.

Das Schlimme ist jedoch, dass selbst Sozialgerichte dazu bisher unterschiedliche Urteile gefällt haben. Eine "klare Linie" ist da leider bisher nicht erkennbar. Und das BSG "drückt" sich bislang vor einer Grundsatzentscheidung. ;-(

Antwort
von Primus, 45

Meiner Meinung nach wird das Pflegegeld nicht angerechnet.

Antwort
von RHWWW, 29

Hallo,

vielleicht hilft das:

http://www.pflegeberatung.de/experten-raten/pflegegeld-alg-ii.html

Gruß

RHW

Kommentar von RHWWW ,

Hier ist auf Seite 34+35 die offizielle Definition der Agentur für Arbeit für die Jobcenter für den Begriff "Angehörige" beim Thema Pflegegeld-Anrechnung:

https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw...

Kommentar von Gaenseliesel ,

bitte hilf :-(

 .....sind Lebensgefährten nun Angehörige in Bezug der obigen Frage ? 

Ich möchte mir das Herunterladen des gesamten Schriebs ( Smartphone) ersparen ! 

Wäre nett, Danke und Gruß  ! 

Kommentar von RHWWW ,

Hallo Gänseliesel,

die BA trifft auf Seite 34+35 der Papierversion folgende Aussage:


Eine sittliche Verpflichtung kann auch infolge innerer Bindungen z. B. als Stiefkind, Partner in eheähnlicher Gemeinschaft oder langjährige Haushaltshilfe angenommen werden, insbesondere bei Vorliegen einer Haushaltsgemeinschaft (HG). ImÜbrigen kommt es vornehmlich auf langjährige Beziehungen oder soziale Bindungen an,z. B. bei Nachbarn



Kommentar von Gaenseliesel ,

Aha, super  !!!  ganz lieben Dank für die schnelle Rückmeldung ! :-)) 

Kommentar von RHWWW ,

Immer gern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community