Wintergarten abreißen?


19.02.2020, 12:40

Und was würde sowas pi mal daum kosten? Der Wintergarten ist ca. 10 - 15 qm groß.

2 Antworten

Der Vorbesitzer weiß beispielsweise ob er für den Wintergarten eine Baugenehmigung benötigt hat oder nicht. Entsprechend braauchst Du dann eventuell eine Abrißgenehmigung.
Zu den Kosten kann man überhaupt keine Schätzung abgeben. Ich würde den Wintergarten erst einmal gegen kostenlosen Abbau und Abholung anbieten. Möglicherweise findest Du dann schon einen Interessenten. Ansonsten kannst DuDir selbst berechnen, was Bauunternehmen oder Entsorger für einen Stundenlohn haben, und wieviele Stunden der Abbau benötigt. Du kannst Aber auch Die ein angebot machen lassen. Der Materialwert Aluminium, Eisen,Schrott dürfte zu vergessn sein, die Entsorgungskosten für das Glas sind schon von höherem Einfluß und je nach Gemeinde unterscheiden sie sich deutlich.

Und die anfallenden Handwerkerkosten sind geeignet für den Ansatz in der Einkommensteuererklärung § 35a EStG für haushaltsnahe Handwerkerleistungen . Wenn der Handwerker die Entsorgung in der Rechnung hat, dann gehören die Entsorgungskosten auch dazu.

Über alles gilt eine Obergrenze von € 6.000, wovon 20 % (max. € 1.200) von der Einkomensteuerschuld abgezogen werden.

0
@LittleArrow

Danke, ich habe mal 2 Abrissunternehmen um einen Termin gebeten. Bin gespannt. Habe auch den Vorbesitzer gefragt, der Wintergarten war wohl schon da. Er meinte, alles was man hinter dem Haus macht also auf der Rückseite, dafür benötigt man keine Genehmigung. An der Straße dann wiederrum doch. Stimmt das?

0
@Malaika44

Das stimmt so nicht; jedoch zeigt die Praxis, dass man bauliche genehmigungspflichtige Veränderungen von der Straße aus leichter erkennt, wenn sie von der Straße aus zu sehen sind.

1

Ist halt die Frage, ob das ein selbst gebauter Wintergarten ist, oder ein eher teures Ding. In letzterem Fall kann man den verkaufen, weil teuer. Dann hast Du jemanden der den auch abbaut. In der Regel braucht man dafür keine Genehmigungen, das ist aber unterschiedlich weil Baurecht Landes-Recht ist. Bauamt anrufen und fragen.

Die Kosten für Abriss und Entsorgung solltest Du bei einem Abriss-Unternehmen anfragen. Oder falls es in Eigenleistung geschehen soll bei örtlichen Container Diensten. Bauschutt-Entsorgung ist teuer. Was also aus Holz ist und zu Brennholz gemacht werden könnte verringert die Menge. Das muss heute alles getrennt werden. Glas, Steine, Holz, Metall, Isoliermaterial.

Also ich habe mit dem Vorbesitzer gesprochen. Es war vorher aus Holz, er hat es beim Kauf ausgebaut. Jetzt weiss ich nicht ob mit Beton oder was anderem. Es ist einfach wie eine Erweiterung um ein Zimmer, aber ein Sinnloses Zimmer.

0
@Malaika44

Ja dann werden die Wände und Dach aus Holz sein und Fussboden aus Beton sein.

0
@hildefeuer

Ja das weiss ich echt nicht. Drüber ist ein Rauhputz gemacht, ziemlich dick...

0

Was möchtest Du wissen?