Wieviele Tage im Jahr muss man im Ausland arbeiten, um in Deutschland keine Steuer zahlen zu müssen?

1 Antwort

Die Frage ist erstmal, hat man in Deutschland noch einen Wohnsitz, oder nicht?

Wer seinen Wohnsitz in "D" behält ist hier im Noramlafall auch steuerpflichtig.

Wer sich abmeldet und wo anders arbeitet, wird in dem anderen Land nach den meisten Doppelbesteuerungsabkommen stuerpflichtig, wenn er sich dort mehr als 182 Tage (also ab 183 Tagen) aufhält.

Das gilt aber nciht für alle Länder. Meldet man sich in Richtung eines Steuerparadises ab (Monta Carlo, z. B.) gilt die verlängerte unbeschränkte Steuerpflicht udn man muss weiter hier Steuern zahlen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Naja, die Frage ist etwas vielseitig und scheint theoretisch, aber hier findest Du die nötigen Informationen aus deutscher Sicht: http://kuerzer.de/IwBDGRL7r

Angenommen, der Wohnsitz wurde ins Ausland verlegt, dann....

stellt sich die Frage, wo und wie lange im Ausland gearbeitet wird.
Zieht man in ein sogen. Niedrigsteuerland (wie z.B. angeblich die Schweiz), "darf" man in Deutschland noch 5 Jahre lang totz Wohnitzverlegung eine Steuererklärung abgeben und entsprechenden deutschen Steuern zahlen !!!!

Da mit den meisten Ländern ein Doppelbesteuerungsabkommen besteht, wird um Normalfall die im Ausland gezahlte Steuer "großzügig" angerechnet. Dies kann unter Umständen zu einer höheren steuerlichen Gesamtbelastung führen, da diverse steuerliche "Tatbestände" unterschiedliche besteuert werden!!!

In anderen Fällen muss man meines Wisses mehr als ein halbes Jahr im Ausland gewohnt haben, um für diees Jahr in D keine Steuern zahlen zu müssen.

khb

Was möchtest Du wissen?