Wieviel Zuverdienst lohnt sich bei Hartz IV?

6 Antworten

Mal ne andere Frage...ist es nicht verboten in Deutschland ohne Ausbildung etc durch die Gegend zu laufen. Zuerst werden zehntausende für eine Schulausbildung ausgegeben, dann wird aber für den kürzeren Zeitrahmen (Ausbildung) nichts investiert. Wenn das Arbeitsamt euch keine Ausbildung bzw. auch einen daran gebundenen späteren Arbeitgeber zur verfügung stellen stimmt etwas nicht. Dieses ist dann ein Gesetzesmäßiger verstoß des Arbeitsamtes gegen das Ziel der Vollbeschäftigung und der Verpflichtung Schulabschluß, Ausbildung und Arbeitgeber in einen fairen und realistischen Einklang zu bringen. Hast du diese Schritte erledigt liegt dein stundenlohn bei ca. 20 euro, wovon dir ca. 4-5 euro bleiben //Die ersten 100 Euro Zuverdienst sind generell frei von Abzugen. Hast du noch keinen schulabschluß mußt du diesen nachholen. Jobs (400 Euro, sind für studenten, schüler, sonderschüler, rentner oder zur überbrückung bis zum Jobantritt/ Ausbildungsstart). Wünsche dir/euch glück. Gruß, Stefan Hübbe

Ganz ganz viel!!

Nämlich soviel, dass Du aufatmen kannst, weil Du nicht mehr von staatlichen Almosen abhängig bist, sondern auf eigenen Füßen stehen kannst - und anderen Leuten zeigst, dass Du in Eigeninitiative wieder zur berufstätigen Gesellschaft gehörst.

Schon allein die Fragestellung ist eine völlig falsche !

Richtig müsste es in etwa heißen : Wieviel Nebenverdienst darf ich zu meinem Hartz 4 Bezug dazuverdienen ?

Ein Zuverdienst durch eigene Arbeit Lohn bedeutet nicht allein eine Entlastung der Sozialkasse, sondern hilft auch dir in vielerlei Hinsicht.

Menschen die einer (auch im Nebenverdienst ) geregelten Arbeit nachgehen stehen nicht nur finanziell etwas besser da, sind ausgeglichener, psychisch stabiler und profitieren von sozialen Kontakten. Mit viel Glück und positiver Grundeinstellung besteht sogar die Möglichkeit in so manchem Unternehmen eine Festanstellung zu bekommen - alles schon vorgekommen !!! Versuch es einfach :-)) K.

Was möchtest Du wissen?