Wieviel verlangt ein Steuerberater an Honorar?

4 Antworten

Das Geht nach der Steuerberatergebührenverordnung.

Es geht nach dem Wert, also Einkommenshöhe. Bei der Ermittlung der jeweiligen Einkünfte (also den Alagen zur Erklärung) nach den Einnahmen.

Je nach Schwierigkeitsgrad und Arbeitsaufwand gibt es eine Bandbreite.

Eine generelle Auskunft über die zu erwartenden Gebühren kann man nciht geben, ohne zu wissen, was alles anliegt (nur einkünfte aus einer Anstellung, oder eventuell noch Vermietung eines Hauses, eine Rente usw.).

Schau mal hier, da sind die Steuerberaterkosten bzw. die Steuerberatergebühren gut erklärt: www.steuerberaterstern.de/content/honorar.php

es gibt hier eine Gebührenordnung, die sozusagen der Leitfaden ist für den Steuerberater. Aber je nach dem was anliegt, kann er natürlich mehr oder weniger ansetzen. Es gibt doch auch die Lohnsteuerhilfe, die ist vielleicht in Deinem Fall günstiger und ausreichend?

Ist es üblich, daß wenn der Vermieter Wohnung saniert u. Miete erhöht, auch Kaution mehr wird?

Weiß jemand, ob ein bestehendes Mietkautionssparbuch aufgepimpt werde muß, wenn der Vermieter saniert und demzufolge mehr Sicherheit verlangt? Wenn ja, um wieviel mehr darf der Vermieter verlangen?

...zur Frage

Ausschlussklausel BU-Versicherung annehmbar?

Guten Tag allerseits,

ich habe einige Voranfragen für eine BU Versicherung starten lassen und überall kam es zu einer Ausschlussklausel (die WS betreffend). Das ist natürlich nicht optimal, damit hatte ich aber auch bereits gerechet.

Ich würde gerne einmal wissen, wie ihr die folgende Ausschlussklausel bewerten würdet:

Bei Bestimmung der gesamten Minderung der Berufsfähigkeit bleiben Veränderungen, Erkrankungen und Beschwerden der Wirbelsäule, der Bandscheiben und des Halteapparates der Wirbelsäule (das sind die Muskeln und Sehnen, die der Wirbelsäule den Halt geben) und Folgen - auch die einer Operation - unberücksichtigt. Für eintretende Schädigungen aufgrund tumoröser oder unfallbedingter Ursachen besteht jedoch voller Versicherungsschutz, sofern ausgeschlossen werden kann, dass diese Schädigungen in ursächlichem Zusammenhang mit den jetzigen Befunden stehen.

Danke für eure Meinungen!

...zur Frage

Ich möchte meine EinkommenSteuererklärung machen, habe jedoch nur 1 Monat gearbeitet.

Habe im Sommer 2010 in einem Ferienjob gearbeitet, und 370 Euro Steuern bezahlt die ich gerne wieder hätte.

Zusätzlich besuche ich eine Privatschule, die wie ich gehört habe auch absetzbar ist (weiß jmd wieviel Euro das bei 450€ Euro sind, die man bezahlt hat?)

Also will ich nur die 370 + Steuern von der Privatschule wieder haben, muss ich dazu auch das GANZE Formular ausfüllen?

Überhaupt kommt es mir so vor, dass ich einfach viel leer lassen muss weil ich schlichtweg nichts zum reinschreiben habe wie z.B Riester - Rente.

Kann mir jmd was dazu sagen ?

...zur Frage

Was kann man als Polizist alles als Werbungskosten absetzen?

Mein Mann ist Polizeibeamter und wir haben bislang unsere Steuererklärung immer von einem Steuerberater machen lassen. Da wir nur Einkünfte aus seiner Beamtentätigkeit haben, würden wir gerne einmal den Versuch wagen, unsere Steuererklärung selbst zu erstellen und uns das Geld für den Berater sparen. Was können wir alles als Werbungskosten absetzen?

...zur Frage

Wo findet man einen neutralen Gutachter für Schätzung einer Immobilie?

Meine Freundin und ich spielen mit dem Gedanken uns eine Immobilie anzuschaffen. Uns wurde das Haus zum Verkauf angeboten, aber wir würden natürlich zunächst einmal gerne herausfinden, wie viel die Immobilie tatsächlich wert ist. Dazu suchen wir einen neutralen Gutachter, der möglichst ein nicht allzu hohes Honorar verlangt. Wer kann uns da einen Tipp geben? Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie setze ich Ausbildungskosten meines Ehemannes steuerlich ab?

Hallo,

ich versuche mich grad an der Einkommensteuererklärung 2010. Folgendes: mein Ehemann war in 2010 durch einen Schulbesuch (Meisterschule) nicht durchgehend beschäftigt und hat auch keine Lohnsteuer gezahlt. Da wir aber zusammen veranlagt werden, würde ich natürlich gerne die angefallenen Schulgebühren absetzen wollen. Es handelt sich um immerhin knappe 4000 EUR, die wir komplett aus eigener Tasche bezahlen mussten.

Kann ich die Gebühren absetzen und wenn ja, wo trage ich das in der Einkommensteuererklärung ein?? Es gibt einen Abschnitt "Ausbildungskosten" hab ich gesehen. Aber trag ich es dann bei Ausbildungskosten Ehemann ein (er hat die Ausbildung ja gemacht) oder bei Ausbildungskosten Ehefrau, weil ich die Rechnungen bezahlt habe??! Bin grad hilflos.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Sabrina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?