Wieviel Unterhalt muss mein Vater von seiner Rente an Mama zahlen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich kann die Ko nicht mehr ändern. Zur Zeit geht es ja auf mein Ko. Aber ich kann nicht sagen ob mein Vater alles wieder geändert hat.

Er hat der KK die Urkunde vom Gericht geschickt und schriftlich hinterlegt , das nur er als Betreuer noch Auskunft bekommt.

der Richter war bei uns und hat mich und meinen Mann für die Gesundheitsfürsorge und für das Aufenthaltsbestimmungsrecht eingetragen.

Für das Finanzielle , habe ich um eine gesetzliche betreuung gebeten , weil ich nichts falsch machen möchte und es mir in erster Linie um meine mama geht und nicht ums Geld.

Es wurde eine Rechtsanwältin vorgeschlagen , ich bekomme in den nächsten Tagen bescheid.

ich find alles nur so schlimm für meine Mama , sie hat ihren Mann Jahrelang ( 20- 30 ) im Krankenhaus besucht und sich gekümmert und nun ist sie einfach nur WERTLOS , das ist richtig SCHLIMM.....

Für diesen Monat hat er noch nicht eimal 200 Euro überwiesen , aber auch das ist mir egal , wir der schon sehen , was er der Mama zahlen muss.

Denn die hälfte der Wohnung ,ect . PP gehört IHR und da kann auch mein reizender vater nichts dran ändern.

Was mich sehr beruhigt , das die Mama bei uns bleiben darf.

Denn gegen Ihren Willen kann er sie nicht mitneheme.

Das sagt das GESETZ , Gott sei DANK wenigsten das....

Lieben Dank für euere Antworten

Euer Sommertraum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist Deine Aussage wegen dem Pflegegeld falsch.

Die Kasse hat mir das klar und deutlich gesagt.

Er kann damit machen was er will.

Es ist im Gesetz nicht klar verankert. Es steht dem zu pflegenden zu , was er damit macht , ist seine Sache. Und da Vater der Betreuer ist und meinet das es sein ist , ist das auch noch RECHTENS.....

Moralisch hast du RECHT aber laut Gesetz , ließ mal nach , leider ist das so.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist doch ganz einfach- ändere zur Auszahlung des Pflegegeldes die Bankverbindung. Vorausgesetzt du hast die Vollmacht dazu und nicht dein reizender Vater.

Wenn alles Reden nichts hilft- beantrage beim zuständigen Amtsgericht umgehend - die Betreuung für deine Mutter.

Deiner Mutter stehen bei Pflegestufe 3 700,00 monatlich zu ( SGB XI § 37 )sowie der Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen in Höhe von 100 oder 200 € monatliich( §§45 a und b )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blnsteglitz 12.09.2012, 20:19

Zusatzbemerkung : Die genannten Summen betreffen das Pflegegeld, welches zweckgebunden ist. Dein Vater darf dieses nicht für seinen eigenen Lebenunterhalt verwenden. Ob deiner Mutter darüberhinaus noch Unterhaltsleistungen aus dem Einkommen deines Vaters zustehen- kann ich nicht beantworten.

0

Was möchtest Du wissen?