Wieviel Selbstbehalt bleibt einem Unterhaltsplichtigen bei Bezug von Elterngeld?

1 Antwort

Auf jeden Fall sinkt der Selbstbehalt, weil er nciht mehr berufstätigg ist schon mal auf 770,- Euro.

Ob man ihm zum Verzicht auf die Elternzeit "verdonnern" kann, wage ich zu bezweifeln.

Unterhalt erhöhter Selbstbehalt

Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen im Alter von 9, 11, 12 und 15 Jahren.

Das älteste Kind lebt bei mir. Die anderen drei bei meiner getrenntlebenden Frau.

In der Düsseldorfer Tabelle steht das einem 900 Euro (inklusive Warmmiete 360 Euro) Selbstbehalt verbleiben. Meine Miete beträgt 650 Euro warm. Die Wohnung muss ja auch für die drei Wochenendkinder reichen, oder bin ich gezwungen diese in einer kleinen Wohnung zu stapeln. Selbst eine kleinere 3-Zimmerwohnung würde hier in der Nähe mindestens 550 Euro warm kosten.

Gibt es einen Mehrbedarf für das eigene im Haushalt lebende Kind?

Die ganze Sache ist auf jeden Fall bei meinem Einkommen ein Mangelfall. Ich verdiene Netto (nach Abzug Steuerklasse II) 1578 Euro. Davon werden ja 5 % berufsbedingter Aufwand abgezogen. Nach meiner Ablesung aus der Düsseldorfer Tabelle müsste ich im Mangelfall für die drei Kinder bei meiner Frau 421 Euro bezahlen. Meine Frau hat keinerlei Einkünfte außer ALGII. Wird ALGII als Einkünfte angerechnet?

Dann werde ich ja selber zum ALGII Aufstocker lt. ALGII Rechner.

...zur Frage

Steuerliche Absetzbarkeit von Unterhaltsleistungen?

Hallo zusammen,

Eine Frage zur Besteuerung von Unterhaltsleistungen bzw. Unterstützung von Bedürftigen:

Es geht um folgenden Fall: Ein unverheiratetes Paar wohnt zusammen. Beide arbeiten aktuell, wobei Sie ein relativ geringes Gehalt erhält. Nun erwarten diese ein gemeinsames Kind. Sie wird im Rahmen der Elternzeit für einige Monate aus dem Job aussteigen und sich um die Kindeserziehung kümmern.

Jetzt stellen sich folgende Fragen zur „Steueroptimierung“:

  1. Wenn sie nicht zusammenwohnen würden, beständ ja die Verpflichtung des Mannes auf Zahlung eines Betreuungsgeldes (also Unterhaltspflicht gegenüber der Mutter). Dieser Betrag ist meines Wissens nach für den Mann steuerlich absetzbar. Müssen die Zahlungen dann von der Frau in der Steuererklärung angegeben und versteuert werden?
  2. Wenn sie nun zusammenwohnen gibt meines Wissens ja die Möglichkeit der Frau monatlich eine Unterstützungsleistung zu überweisen, da sie mit ihrem Gehalt (oder Elterngeld) nicht in der Lage wäre sich selbst zu finanzieren. Diese könnte dann ja als Sonderausgabe steuerlich geltend gemacht werden. Ist das richtig? Gibt es hier eine Obergrenze? Muss die Zahlungen dann von der Frau in der Steuererklärung angegeben und versteuert werden?

Ich habe hierzu nämlich bislang keine, bzw. widersprüchliche Informationen gelesen.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Ändert sich der Kindsunterhalt/Selbstbehalt in einer Patchworkfamilie bei Geburt weiter Kinder?

Mein Partner zahlt für 3 Kinder aus geschiedener Ehe Kindsunterhalt, für die Exfrau hingegen nichts. Es bleibt ihm etwa 900-1000 Euro im Monat selbst übrig. Nun haben wir selber zwei weitere Kinder (3 Jahre und 6 Monate) bekommen, leben zusammen und ich finanziere alle Belange für diese "zweite Familie" als Frau allein. Er zahlt seinen Anteil für Wohnung, alle Anschaffungen für die Kinder, Kindergarten etc. trage ich allein weil ihm von den 900 Euro zu wenig übrigbleibt um mich voll zu unterstützen. Daher gehe ich auch schon wieder früh voll arbeiten. Seine Exfrau und er sagen immer, das ist nicht zu ändern. Auch wenn ich jetzt selbst 2 Kinder habe erhöht sich sein Selbstbehalt trotz der neuen Verplichtungen nicht. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?