Wieviel % seines Vermögens sollte man in Aktien haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hängt von dir persönlich ab (sorry, aber das ist nun mal so). Je nachdem wie risikobereit du bist und wie wichtig dir Rendite ist. Ich persönlich würde nicht mehr als 20% meines Vermögens in Aktien stecken. Welche Aktien in bezug auf Sachwerte profitieren werden ist ebenfalls offen. Ich bin nicht von Immobilien überzeugt und würde eher in Richtung Gold gehen, da dies meist die erste Sachanlage ist, in die Anleger bei Inflation flüchten.

Bei dir gilt 100 - Alter nicht. Long-only-Aktienfonds würde ich höchstens zu 10 - 15 % beimischen. Total-Return Rentenfonds vielleicht. Aktien und Renten tendenziell nicht. Der Großteil geht in ein Portfolio aus wenig Korrelierenden Vermögensverwalterfonds mit 0 - 50 %, 0 - 100 % und 50 bis 100 % maximalen Aktienanteil.

Ist dir bewusst, dass es Menschen gibt, die auf Fälle wie deinen spezialisiert sind und die seit einem Jahrzehnt fast nichts anderes machen als große Anleger zu Beraten und zu betreuen???

Ich finde es Wahnsinn, die Fragen im Internet zu stellen, wenn es wesentlich besser persönlich ginge. Kannst du dir vorstellen, dass Kleinigkeiten wie Erlebnisse am Neuen Markt absolut entscheidend sein können.

Die persöniche Beratung per Email ist umsonst. Ob du es dann bei uns mit Betreuung oder anderswo ohne machst, kannst du dir auch noch überlegen, wenn du dir jetzt das Portfolio zusammenstellen lässt, mit dem du alt werden kannst.

Bis auf deine Erfahrungen mit und dein Wissen über Kapitalanlagen, den Familienstand und in absehbarer Zeit anstehende Ausgaben habe ich alle Informationen, die ich brache.

Ich verstehe zwar Dein Misstrauen gegenüber Finanzberatern, kann aber Deine Vermutung, für eine Privatbank seist Du ohnehin zu klein, nicht teilen.

Abgesehen einmal davon solltest Du Dir vielleicht mal das Angebot der comdirect ansehen, die seit dem vergangenen Jahr auch eine Honorarberatung anbietet.

Die Jungs leben dort also von Deinem Honorar, dürfen keine Provision berechnen und müssen Dir alle Rabatte weiterreichen.

ERGÄNZUNG ZUR FRAGE: Persönlich habe ich den Eindruck, daß Sachwerte in den nächsten Jahren stärker gefragt werden (auch Aktien). Welche Aktien werden bei einem RUN auf Sachwerte besonders profitieren?

Die Frage ist zwar uralt, aber aktueller als vor sieben Jahren.

In Aktien (international breit gestreut) oder in entsprechende aktiv verwaltete Fonds ohne Ausgabeaufschlag

, sollte man das gesamte Vermögen halten, welches derzeit nicht schon in Immobilien angelegt ist und das in den nächsten vier Jahren voraussichtlich auch nicht gebraucht wird.

das ist nicht pauschal zu beantworten.allein schon weil ein jeder individuelle ziele im auge hat.

in anbetracht der derzeitigen lage würde ich höchstens 1/3 in aktien MIT STOP LOOS anlegen. 1/3 in gut ausgewählte fondanlagen. den rest in anleihen eventuell in gold und rentenpapiere.

Was möchtest Du wissen?