Wieviel Provision zahlt man für die Vermittlung einer fondgebundenen Rentenversicherung?

2 Antworten

Hallo, das kann Ihnen keiner so beantworten !

Ich gehe davon aus dass Sie die Abschlussprovision meinen. Wenn Sie eine fondsgebundene RV über eine Bank oder einen Vertreter oder über einen Makler/Mehrfachagenten oder auch direkt (z.B. Internet) abschließen, dann richtet sich die Höhe der Provision grundsätzlich nach dem Beitrag und der Laufzeit. Zusätzlich kommt es natürlich auf das Produkt und den Anbieter an. Wenn Sie einen gaaaaan groben Anhalt haben möchten, dann rechnen Sie einfach mal Monatsbeitrag in Euro mal Laufzeit in Monaten mal 0,04. Diese Provision wird dann i.d.R. Ihnen vom jeweiligen Monatsbeitrag der ersten 60 Monate entsprechend anteilig abgezogen.

VG,

Ich habe zwei fondsgebundene Rentenversicherungen laufen, eine als Basisrente, eine als Privatrente, beide mit unterschiedlichem Kostenmodell - es gibt diese zwei:

Die Basisrente (Standard Life) zieht die Abschlussgebühren in den ersten 5 Jahren von der Monatsrate ab, da gehen ca. 45% ab. Da ich die über meinen Schwiegervater abgeschlossen habe, weiß ich, dass er davon in zwei Raten (bei Abschluss und nach 5 Jahren) ca. ein Viertel als Provision bekommt, den Rest kassiert die Versicherung.

Bei der Privatrente (Direktversicherung bei der Hannoverschen) werden die Kosten laufend über die gesamte Vertragslaufzeit abgezogen, ca. 4% von allen Beiträgen gehen an die Versicherung ab. Davon wird laut Vertrag knapp 1/3 für Abschluss und Provision verwendet.

Was möchtest Du wissen?