Wieviel kostet ein Finanzberater für meine persönliche Finanzen?

2 Antworten

Also einen perönlichen finanzberater, den man bezhalt und der keine Provisionen von den Gesellschaftern bekommt, würde ich nur bei großen Vermögen empfehlen.

Dein Problem mit den Versicherungen kann Dir sehr leicht ein Versicherungsmakler (kein Mehrfachvertreter, kein "Finanzoptimierer") lösen. Ein Versicherungsmakler wird Dir immer den günstigsten Versicherer raussuchen.

Wenn Du den gefunden hast, kann er Dir ggf. auch in der Geldanlage weiterhelfen, oder aber einen vertrauenswürdigen Menschen für die Geldanlage empfehlen.

Die Alternative ist dann noch ein Vermögensberater, der zwar auf Provisionsbasis arbeitet, aber mit den besten Gesellschaften zusammenarbeitet und trotzdem objektiv ist.

Unabhängige Finanzmakler und Versicherungsmakler bieten eine gute und unabhängige Beratung. Die Bezahlung kommt von eventuell vermittelten Produkten.

Sind Verluste normal, wenn man sich nebenberuflich selbstständig macht?

Ein Freund von mir arbeitet normal und überlegt sich, sich nebenbei selbstständig zu machen. Er meinte aber, dass er am Anfang wahrscheinlich Verluste machen würde. Ist das normal und könnte er für diese Zeit gewisse Förderungen beantragen?

...zur Frage

Online Kredit beantragt, Antrag nun da, muß ich diesen zurücksenden wenn anders überlegt?

Wollte Onlinedarlehen aufnehmen,Unterlagen kamen heute per Post. Nun brauch ich das Geld doch nicht, ist das Konto schon eröffnet, wenn ich noch nicht unterschrieben habe? Muß ich widerrufen o. einfach Antrag in Müll u.gut?

...zur Frage

Als Student stark verschuldet. Gibt es einen sinnvollen Weg aus den Schulden?

Mein Freund ist Student und hat leider keine Ahnung von Finanzen oder wie man mit Geld umgeht. Er hat, wenn er sein Studium beendet, durch diverse Kredite (u.a. auch BaFög) ca. 40.000 € Schulden. Er war immer der Ansicht, dass er ja einen tollen Job bekommt und dann in Null Komma Nix das Geld zurück gezahlt hat. So ein Träumer. Er hat die Zinsen gar nicht mit eingerechnet.. Ich würde ihm soo gerne helfen. Aber mit fällt nichts gutes ein. Ich kann und will ihm kein Geld geben. Was kann ich für ihn sonst tun?

...zur Frage

Mietrecht, Folgeschaden von Rohrreinigung

Fogendes ist mir passiert.

Vor Kurzem parkte eine LKW mit einem Tank vordem Haus. Der Fahrer schob dann Schläuche in einen der Kanalschächte.

Ob sein Unterfangen insgesamt von Erfolg gekrönt war ist mir nciht bekannt, aber vermutlich war es das.

Aber seine Tätigkeit, er hat wohl die Abwasserrohrer durchgespült, hatte den Nebeneffekte, das Flüssigkeit aus einem Bodenablauf in meinem Bad austrat und eine bösen Geruch verströmte.

Natürlich habe ich das schnell beseitigt, aber danach habe ich überlegt, könnte man diese Kosten dem Vermieter, oder diesem Unternehmen anlasten?

Das sich (falls man es könnte) dieser Aufwand der Schreiberei im Verhältnis zur Summe nciht lohnt, ist klar, aber mich würde interessieren, ob für die Folgen dieser Arbeit auch gehaftet wird?

...zur Frage

Wohnriester kündigen, Geld abschöpfen und Haus bauen?

Hallo,

ich habe seit einigen Jahren einen Wohnriestervertrag abgeschlossen, ebenso meine Frau (inkl. Kind). Nun hat sich jedoch früher als geplant ein Grundstück gefunden und der Hausbau steht kurz bevor. Meine Vertragssumme des Wohnriestervertrags werde ich nicht mehr erreichen und somit ist das angesparte Geld in meinen Augen "totes Kapital", oder? Bzw. kann ich das Geld der Bausparkasse irgendwie in meinen Hausbau integrieren?

Wenn ich den Vertrag einfach kündige, habe ich ja mit der Streichung bzw. Nachzahlung der staatlichen Förderung und Steuervorteilen zu kämpfen, oder?

Die Finanzierung des Hauses erfolgt voraussichtlich über einen unabhängigen Finanzberater.

Trotzdem hätte ich gerne einen ersten Rat bzgl. des gesparten Kapitals.

Viele Dank für die Auskunft

...zur Frage

Steuersatz für Kapitalerträge bei Arbeitslosengeld 1 ( unter 25 % möglich ? )

Hallo,

mich würde sehr interessieren,ob es geschickter ist mit der Auszahlung von Kapitalerträgen zu warten bis eine eventuell bevorstehende Arbeitslosigkeit eintritt.

Es ist ja bekannt dass seit einiger Zeit Kapitalerträge mit 25 % zzgl Solidaritätszuschlag und evtl Kirchensteuer versteuert werden.

Natürlich gibt es Ausnahmen,falls der persönliche Steuersatz unter den besagten 25% liegt...in diesem Falle wird auch dieser für die Kapitalerträge verwendet.

Jetzt meine Frage:

Sollte ich ab 2013 arbeitslos werden und im gesamten Jahr ALG 1 erhalten,wie hoch wäre dann mein persönlicher Steuersatz,falls ich mir in dieser Zeit Kapitalerträge auszahlen lassen würde!?Ebenfalls würde mich sehr interessieren ob es vielleicht auch von Vorteil wäre,bis nach der Bezugszeit von ALG 1 zu warten und mir die Kapitalerträge in einer Zeit auszahlen zu lassen,in der ich überhaupt kein Einkommen erhalte?

Folglich sollte doch mein persönlicher Steuersatz deutlich unter den besagten 25% liegen und ich würde bei der Versteuerung der Kapitalerträge profitieren. Zur Info vielleicht noch:Aktuell beziehe ich Krankentagegeld meiner privaten Krankenkasse und davor hatte ich einen Steuersatz von etwa 44-45 %.

Ich bitte Euch wirklich ausschließlich Stellung zu meinen genannten Fragen zu beziehen und mir keine Vorträge über Moral oder sonstige Dinge zu halten,ich habe lange Zeit unglaublich viel Steuern gezahlt und möchte nun in einer für mich unglücklichen Situation alle sich bietenden,legalen Möglichkeiten der Steuerersparnis nutzen.

Natürlich habe ich mich auch längst beim Arbeitsamt über die Möglichkeit des Bezugs von ALG 1 während des Bezugs von hohen Kapitalerträgen informiert mit dem Ergebnis dass die Höhe des ALG 1 nur durch tatsächliche Arbeit von mehr als 15 h/Woche beeinflusst wird. Reine Kapitalerträge,bei denen man schlicht und einfach das Geld zur Verfügung stellt, werden erst bei ALG 2 verrechnet- deshalb würde ALG 2 bei mir nicht in Frage kommen.

Ich wäre Euch über hilfreiche Informationen sehr dankbar,da es sich wirklich nicht um "Kleingeld" handelt und selbst einige % Ersparnis schon top wären.

Vielen Dank für Eure Zeit und Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?