Wieviel kostet die Stornierung eines Fluges wg. Krankheit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da solltest Du mal in das Kleingedruckte bei Deiner Flugbuchung schauen; dort ist nämlich aufgeführt, mit welchen Stornokosten Dein gebuchter Flugtarif belastet wird. das kann variieren zwischen 0 € und etwa 100 €. Natürlich kannst Du Dich auch auf das Urteil aus Berlin berufen, aber das wird Dir erst einmal wenig helfen - da wirst Du Dich nämlich auf einen Rechtsstreit einlassen müssen. Bei Linienflügen zum normalen Preis oder in der Bussiness oder First Class wirst Du in der Regel kostenlos umbuchen oder storniern können.

Und falls Du eine Pauschalreise gebucht hast, dann gelten dort die Konditionen der Reiserücktrittversicherung - die ja den Krankheitsfall auch abdeckt.

Lt einem Urteil vom LG Berlin darf das gar nix kosten- dieser Service muß eigentlich gratis sein

Zahlt eine Reiserücktrittsversicherung auch im Nachhinein?

Zahlt eine Reiserücktrittsversicherung in dem Fall, dass ich die Reise nicht storniert habe, sie dann aber nicht angetreten habe?

...zur Frage

Stornierung des Urlaubs

Hallo,

habe vor einiger Zeit, Urlaub gebucht. War zu diesem Zeitpunkt allerdings noch Zivi. Von meinem AG wurde der Urlaub damals mündlich genehmigt. Aufgrund betrieblicher Veränderungen bekomme ich nun keinen Urlaub. Kann ich kurzfristig den Urlaub noch stornieren, da der Reiseveranstalter dies als Reiserücktrittsgrund wohl nicht durchgehen lässt. Wer zahl mir die entstehenden Kosten?

Vielen Dank.

...zur Frage

Wie lange kann man eine Lastschrift nach den neuen SEPA Regeln stornieren lassen?

Wie lange kann man eine falsche Lastschrift wieder stornieren lassen mit dem neuen SEPA System? Ändert dich hier etwas an dem aktuellen Zeitraum von 6 Wochen?

...zur Frage

Reiseveranstalter übermittelt Sicherungsschein nicht - was nun?

Folgender Sachverhalt:

Habe vor 10 Tagen eine Reise gebucht. Fernreise für Zwei, Start schon am 01.01.2014, Dauer 12 Tage, Kosten knappe 4.800 € - nicht gerade wenig also.

Soweit so schön.

Kurz nach der Internet-Buchung erhalten wir unse Reisebestätigung. Alle Daten stimmen. Vom Reiseveranstalter wird ein Zahlungstermin spätestens zum 10.12.13, per Überweisung, tituliert. ABER: Der Reisebestätigung ist kein Sicherungsschein beigefügt.

Nun hört man ja überall, dass keine Zahlung an den Reiseveranstalter geleistet werden soll, sofern man keinen Reisesicherungsschein in Händen hält.

Also habe ich den fehlenden Sicherungsschein, mittlerweile zwei Mal schriftlich per eMail und ein Mal mündlich via Telefon, sowohl beim Reisevermittler (Internetportal) als auch beim Reiseveranstalter angefordert. Bisher keinerlei Reaktion.

Beim Veranstalter handelt es sich um Urlaubstours aus Leipzig. Unternehmen der Unister-Gruppe. Nicht gerade den besten Ruf in den Bewertungsportalen, wie ich nun auch herausgefunden habe.

Nun zur eigentlichen Frage.

Nehmen wir mal an, der Sicherungsschein kommt nicht. Bin ich dann mit der Nichtzahlung des Reisepreises im Recht?

Muss ich die Reise explizit wegen des fehlenden Sicherungsscheins via Einschreiben / Rückschein stornieren? Bis wann muss ich das tätigen? Wie lange muss ich noch auf den Sicherungsschein warten? Muss ich dem Veranstalter eine Frist setzen oder ergibt die sich schon aus dem genannten spätesten Zahlungstermin 10.12.13?

Wenn ich die Reise storniere, kann ich dann eine vergleichbare Reise, ggf. zu höheren Kosten, bei einem anderen Reiseanbieter buchen und die Mehrkosten vom Reiseveranstalter der nicht zustande gekommenen Reise fordern?

Wie würdet ihr euch in der Situation verhalten? Weiter warten? Einfach zahlen und hoffen, dass es schon gut gehen wird?

Wie sicher kann man sich sein, dass wenn der Reiseveranstalter schon bei so einer Standardanforderung patzt, dass nicht Ähnliches am Urlaubsort mit Hotel usw. passiert?

...zur Frage

Wie lange kann man eine Lastschrift stornieren lassen?

Wie lange nach der Ausführung kann man eien Lastschrift noch stornieren lassen?

...zur Frage

Bestellung storniert - kann die Stornierung angefochten werden?

Hallo,

Person A hat bei Onlinehandel B ein Produkt gekauft, welches günstig angeboten wurde und der der Preis war auch kein Irrtum seitens des Verkäufers.

Person A hat nun einige Exemplare des Produktes bestellt (20 waren erlaubt).

Onlinehandel B hatte eine Bestellbestätigung bzw. Auftragsbestätigung zugeschickt und nun schickt mir Onlinehandel B eine Stornierung, da der Artikel nicht mehr vorhanden wäre.

Kann ich diese Stornierung anfechten und widerrufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?