Wieviel Kapital brauche ich für einen Börseneinstieg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kann schon mit 1.000 Euro klappen. Nur kann man dann eben nur in wenige Werte investieren und sich absolut keine Verluste leisten. Eigetlich eine gute Schule.

Nun diese Frage kann man wohl kaum direkt beantworten, da es doch sehr von deinen finanziellen Möglichkeiten, als auch von deinen Präferenzen abhängt wie viel du nominell investieren möchtest. Ich würde dir ganz allgemein empfehlen nur das Geld zu investieren, auf das du für eine längere Zeit, wie z.B. 5 Jahre verzichten kannst, um auch bei schlechten Marktentwicklungen diese "aussitzen" kannst und nicht unnötig Kursverluste mitnehmen musst. Des Weiteren ist es eine Überlegung wert nicht alles frei verfügbare Geld an den Aktienmärkten anzulegen, sondern einen Teil auch in sicher verzinsten Anlageformen unterzubringen.

Du musst das Geld für den Börseneinstieg als Spielgeld betrachten können. Beim einen sind das 50,-€ beim nächsten 500,- € beim dritten 50.000,-€ da gibt es keine Regel. Du musst dir eben bewusst sein, das du zwar Geld gewinnen kannst, aber zum einen einen langen Atem dafür benötigst, also nicht nur kurzfristig zum schnellen Geld machen, zum anderen solltest du das Geld übrig haben und nicht darauf angewiesen sein. Wenn du azf dieses Geld angewiesewn bist (z.B. als Vorsoreg für die Rente) dann lass lieber die Finger davon und leg das Geld konventionell aber sicherer an

je geringer sie summe umso geringer das risiko.

lieber als anfänger mit kleinem betrag einsteigen. erhöhen kannst du immer noch.

Was möchtest Du wissen?